Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

EDEKA Persimon

Persimon: Unser Frischeknaller des Monats

Frischeknaller des Monats - Kaki
EDEKA Fruchtkontor
Frische und Qualität aus erster Hand
Das macht unser Obst und Gemüse so besonders!
Zurück zur Übersicht
Rezept
Pflaumen-Kaki-Crumble
Leckeres Dessert zur Herbstzeit: Pflaumen-Kaki-Crumble
Zum Rezept
Rezept
Kürbis-Kaki-Ingwer-Süppchen
Raffinierte Vorspeise für Ihr Wintermenü: Kürbis-Kaki-Ingwer-Süppchen
Zum Rezept
REZEPT
EDEKA Frische
Fruchtig frisch genießen: Kaki-Salat mit Walnuss und Cranberry
Zum Salatrezept
Rezept
Kaki-Mandelkekse-Rezept
Backen mit der Götterfrucht: fruchtige Kaki-Mandelkekse
Rezept ansehen
Wissen
EDEKA Saisonkalender Obst&Gemüse
Der EDEKA Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse hat im Herbst Saison
Das hat jetzt Saison
Rezept
EDEKA Rezept Kaki-Mandel-Tarte
Ein Traum aus Mürbeteig: Kaki-Mandel-Tarte
Tarte nachbacken
Video
EDEKA Rezept Kaki-Konfitüre
Hier treffen sich Kaki und Mango im Gläschen: Köstliche Kakikonfitüre
Zum Konfitüren-Rezept
Rezept
EDEKA Salat Kaki-Salat mit Hähnchen
Winterlicher Salatgenuss: Kaki-Salat mit Hähnchen und Cashewnüssen
Salatrezept entdecken
Expertenwissen
Was ist der Unterschied zwischen Sharon-Frucht und Kaki?
Was ist der Unterschied zwischen Sharon-Frucht und Kaki?
Antwort lesen
Rezept
Kiwi-Bananen-Pudding-Kuchen mit Kaki-Püree
Fruchtiger Kiwi-Bananen-Pudding-Kuchen mit Kaki-Püree
Zum Kuchen-Rezept
Rezept
Kaki-Fruchtcreme-Rezept
Exotisches Dessert: Kaki-Fruchtcreme mit Orange, Himbeereis und Pistazien
Zum Rezept

Kakis – exotische Vitaminlieferanten aus dem Süden

Kakis sind eine exotische Abwechslung im Obstregal. Ihr mild-süßer Geschmack passt zu Obstsalat, Desserts und Kuchen. Lagerung und Zubereitung von Kakis, Sharon-Früchten & Co. erklären wir Ihnen hier.


Die "Götterfrucht" aus dem Süden

Der Kakibaum gehört zur Gattung der Diospyros, was "Götterfrucht" bedeutet. Diese Bezeichnung haben Kakis wahrlich verdient! Ihr Geschmack ist süß und erinnert an Aprikosen, das Fruchtfleisch des exotischen Obstes rangiert zwischen fest und saftig bis butterweich. Kakis wachsen überall im Mittelmeerraum. Die bei EDEKA erhältlichen Früchte stammen überwiegend aus Spanien.

Die Kaki ist übrigens die ursprüngliche Form der Frucht, im Handel finden Sie meist die veredelten Zuchtformen Sharon-Frucht und Persimon, da diese einen Vorteil haben: Sie sind auch im noch nicht voll ausgereiften Zustand genießbar. Kakis selbst müssen vollreif sein, um ihren süßlichen Geschmack zu entfalten, und die Schale enthält selbst dann noch Gerbstoffe. Die klassischen Kakis können daher nur ohne Schale verzehrt werden.


Der Unterschied zwischen Sharon-Früchten und Persimon

Die Kaki der Sorte „Rojo Brillante“ hat eine ovale Form und besitzt ein festes, orangefarbenes Fruchtfleisch. Sie bietet sich daher für Obstsalat, Kuchenbelag und Chutneys besonders an. Bei EDEKA finden Sie die Kaki „Rojo Brillante“ auch unter der Marke Persimon® aus dem spanischen Ribera del Xúquer, einer Region bei Valencia. Dieses Anbaugebiet erfreut sich eines besonderen Mikroklimas und extra vieler Sonnenstunden, was der Kaki-Sorte "Rojo Brillante" ihren süßen Geschmack verleiht. Kaki Rojo Brillante kann mit Schale verzehrt werden und muss nicht komplett ausreifen, um sein volles Aroma zu entfalten. Früchte der Sorte "Rojo Brillante" bezieht EDEKA nur von ausgewählten Produzenten und wählt stets die schönsten und geschmackvollsten Früchte für die EDEKA Eigenmarke aus.

Eine weitere Sorte Kaki kommt ursprünglich aus der Sharon-Ebene in Israel. Die Früchte dieses Anbaugebietes werden unter der Marke Sharon gehandelt. Die Sharon-Frucht ist bei EDEKA in der Sorte "Triumph" erhältlich. Triumph Früchte sind kleiner als Kaki Rojo Brillante und oben abgeflacht wie eine Tomate. Sie besitzen im reifen Zustand ein weiches Fruchtfleisch, keine Kerne und können gut aus der Schale gelöffelt, aber auch mit Schale verzehrt werden.

Kaki der Sorte "Rojo Brillante" ist übrigens von September bis Februar erhältlich, die Kaki "Triumph" danach.


Kakis aufbewahren und weiterverarbeiten

Kakis geben bei Druck leicht nach, wenn sie reif sind – ähnlich wie Tomaten. Lagern Sie harte, noch unreife Früchte am besten bei Zimmertemperatur. Sobald Kakis ausgereift sind, sollten Sie sie im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb einiger Tage verbrauchen.

Essen Sie eine Kaki einfach zwischendurch als Snack oder geben Sie ein paar Kaki-Spalten in Ihr Müsli. Die Persimon können Sie auch gut pürieren und mit etwas Schlagsahne als leckeres Dessert servieren.