Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

EDEKA Frische und Qualität aus erster Hand: Avocado

Frischeknaller des Monats

Frischeknaller des Monats - Avocados

Avocados - Gemüsesorten mit besonderem Aroma

Avocados sind birnenförmige Beerenfrüchte. Ihre nicht essbare Schale ist je nach Sorte und Reifegrad dunkelgrün bis braunrot und glatt bis runzelig. Das Fruchtfleisch umschließt einen großen, glatten, nicht essbaren Kern. Avocados werden im hartreifen Zustand geerntet und erreichen ihre Genussreife erst, wenn sie ein bis drei Tage bei Zimmertemperatur lagern.

Die schwarze Avocado Hass, die auch genussreif in die Märkte kommt, ist etwas kleiner als die grüne Verwandte. Genussreife Avocado Hass Früchte aus Südamerika bleiben möglichst lange am Baum. In Europa werden sie dann nachgereift, bis sich ihr Ölgehalt und Geschmack perfekt entwickelt haben.

Die Schale der Avocado Hass ist runder, dicker und zudem warzig. Im Inneren verbirgt sich ein besonders schmackhaftes Fruchtfleisch. Die Schale reifer Früchte gibt auf leichten Fingerdruck nach, beim Schütteln bewegt sich der ungenießbare Kern.

Herkunft

Chile, Peru, Brasilien, Dominikanische Republik, Israel, Südafrika, Spanien.

Geschmack

Das gelbe bis orangefarbene zarte Fruchtfleisch hat einen sehr aromatischen, nussigen Geschmack.

Verwendung

Avocados werden roh verzehrt, da ihr Fruchtfleisch beim Erhitzen bitter wird. Man schneidet die Avocado der Länge nach rundherum auf und dreht die Hälften gegeneinander. Anschließend entkernt man sie und löffelt das Fruchtfleisch heraus. Um eine Braunfärbung zu verhindern, beträufelt man das Fruchtfleisch mit Zitronensaft. Die Avocado lässt sich z. B. mit Krabben, Edelschimmelkäse, Vinaigrette etc. füllen. Gewürzt und abgeschmeckt ist das Fruchtfleisch ein aromatischer Brotaufstrich oder als Bestandteil eines pikanten Salates verwendbar. Selbst als süßes Dessert kommt es zum Einsatz. Avocados werden in Suppen erst zum Schluss hinzugefügt, um sie für den Erhalt des vollen Aromas nicht mit aufkochen zu müssen.

Aufbewahrung

Harte Avocados reifen bei Zimmertemperatur nach. Werden sie neben Äpfeln gelagert, beschleunigt sich der Reifeprozess. Reife Früchte geben auf Druck leicht nach. Nicht unter 5° C lagern.Um Avocados schneller nachreifen zu lassen, kann einfach eine reife Banane dazugelegt werden.