Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Corona Antigen-Testkit

Sie sind ein wichtiges Werkzeug im Kampf gegen die Corona-Pandemie: Antigen-Selbsttests zur Eigenanwendung. Denn jede Maßnahme, die zur Eindämmung der Pandemie beiträgt, ist ein wichtiger Schritt zur Normalität.

Einfach, schnell, zuhause: Selbst testen!*

Durch den Einsatz eines Antigen-Testes kann jeder überall schnell und ohne großen Aufwand ein Indiz erhalten, ob eine COVID-19 Erkrankung vorliegt.

Einfache Anwendung

Im Unterschied zu den bisherigen Antigen-Schnelltests, für die ein Abstrich durch Fach-personal im tieferen Nasen- oder Rachenbereich gemacht wird, sind die Selbsttests zur Anwendung durch Privatpersonen jederzeit möglich. Die Durchführung ist dabei einfach: Mit dem Wattestäbchen wird ein Abstrich in der vorderen Nase entnommen. Diese Probe wird verdünnt und auf den Teststreifen getropft. Innerhalb von rund 15 Minuten ist das Ergebnis sichtbar. Die Sensitivität, also die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person, die SARS-CoV-2-Viren aufweist, erkannt wird, liegt bei 95 Prozent.

*Vor Testbeginn ist die Anleitung des Beipackzettels zu lesen. Dieser Test ist für medizinische Laien als Selbsttest für Zuhause oder die Arbeitsstelle (z.B. in Büros), auf Sportveranstaltungen, an Flughäfen, in Schulen usw. geeignet. Bezüglich der Bewertung der Testergebnisse ist unbedingt die Vorgehensweise im Beipackzettel zu beachten! Das Produkt darf nur einmal verwendet werden.

Schutzmaßnahmen bleiben wichtig

Hände mit Seife, die gerade gewaschen werden.
Richtiges Händewaschen gehört zu den wichtigen Hygienemaßnahmen.

Bislang besteht bei einem positiven Selbsttest keine Meldepflicht. Das Bundesgesundheitsministerium weist aber darauf hin, dass ein positives Ergebnis – genau wie bei einem Antigen-Schnelltest – durch einen PCR-Test bestätigt werden sollte. Auch ein negatives Ergebnis schließt eine mögliche Infektion mit SARS-CoV-2 nicht zu 100 Prozent aus – daher bleibt es weiterhin wichtig, alle allgemeinen Schutz- und Hygieneregeln im Alltag einzuhalten.

FAQ: Antigen-Selbsttest zur Eigenanwendung

Warum ist der Test aktuell so wichtig?

Antigen-Tests können schnell und unkompliziert Anhaltspunkte darüber liefern, ob eine Person aktuell an COVID-19 erkrankt ist. Je mehr getestet wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sonst unerkannt gebliebene Infizierte Kenntnis über die vorliegende Infektion erlangen. Mit diesem Wissen können Infizierte ihr Verhalten sofort entsprechend anpassen, um andere Menschen nicht anzustecken. So helfen flächendeckende Testmöglichkeiten dabei, die Pandemie einzudämmen.

Wie funktioniert der Test?

Der Antigen-Selbsttest zur Eigenanwendung weist Eiweißfragmente aus der Hülle des Virus nach. Die Anwendungsschritte und die genaue Funktionsweise des jeweiligen Tests sind der Gebrauchsanweisung zu entnehmen.

Für wen ist der Test geeignet?

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) verursacht in einigen Fällen nur leichte grippeähnliche Symptome oder sogar gar keine Beschwerden. Deswegen sind sich viele Menschen nicht sicher, ob sie das Virus vielleicht in sich tragen. Ein Antigen-Selbsttest eignet sich für Menschen, die erste Anhaltspunkte darüber gewinnen möchten, ob aktuell eine Covid-19 Infektion vorliegen könnte.

Nähere Hinweise dazu, für wen ein bestimmter Test geeignet ist oder nicht und was beachtet werden muss, finden Sie in der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Testkits.

Kann der Test auch ohne Symptome angewendet werden?

Ein Antigen-Selbsttest kann auch angewendet werden, wenn keine Symptome vorliegen. ACHTUNG: In diesem Fall ist das Ergebnis allerdings besonders vorsichtig zu betrachten.

Es besteht die Gefahr, dass man zwar infiziert ist, aber die Viruskonzentration im Körper unterhalb der Nachweisgrenze des Tests liegt und man daher fälschlicherweise ein negatives Ergebnis erhält. Ein negatives Ergebnis schließt eine Infektion nie zu 100% aus, insbesondere nicht, wenn der Test an einer Person, die keine Symptome hat, durchgeführt wurde.

Wie genau ist das Ergebnis?

Antigen-Selbsttests eignen sich i.d.R. besonders, um schnell erste Anhaltspunkte bezüglich einer möglicherweise bestehenden Infektion zu erlangen. WICHTIG: Im Falle eines positiven Antigen-Tests muss das Ergebnis anschließend durch einen PCR-Test bestätigt werden. Allerdings sind PCR-Tests deutlich kosten- und zeitintensiver, da eine Auswertung in einem Fachlabor durchgeführt wird. Generell gilt also, dass ein PCR-Test eine akute Infektion am zuverlässigsten nachweisen kann.

Genaue Angaben zu Sensitivität und Spezifität sind dem jeweiligen Produkt zu entnehmen.

- Die Sensitivität beschreibt, wie gut ein medizinischer Test darin ist, die tatsächlich Erkrankten (positive getestete) zu erkennen.

- Spezifität beschreibt, zu welchem Anteil gesunde Menschen (negativ getestete) ein korrektes Ergebnis bekommen.

Was bedeutet ein positives/ negatives Ergebnis?

Um das Ergebnis zu ermitteln und zu interpretieren, sollte die jeweilige Gebrauchsanleitung gründlich gelesen werden.

Generell gilt:

- positives Ergebnis: Das Ergebnis spricht dafür, dass sich SARS-CoV-2 Antigen in der Probe befindet und eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt. In diesem Fall sollte die getestete Person sofort ihren Hausarzt oder das zuständige Gesundheitsamt kontaktieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

- negatives Ergebnis: Das Ergebnis spricht dafür, dass kein oder eine zu geringe Menge SARS-CoV-2 Antigen in der Probe vorhanden ist und dass zu dem aktuellen Zeitpunkt vermutlich keine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt.

Ein negatives Ergebnis schließt eine Infektion jedoch nicht zu 100% aus. Daher sollte jeder mit Symptomen oder einem begründeten Verdacht zu Hause bleiben und seinen Hausarzt oder das zuständige Gesundheitsamt kontaktieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wird der Test offiziell als Nachweis anerkannt (z. B. bei Besuchen in Pflegeheimen, Reise ...)?

Diese Frage ist aktuell noch nicht abschließend geklärt. Bis auf Weiteres muss davon ausgegangen werden, dass ein Antigen-Selbsttest zur Eigenanwendung nicht offiziell als Nachweis anerkannt wird.

Kontakt EDEKA Kundenservice

EDEKA Zentrale Stiftung & Co. KG
New-York-Ring 6
D-22297 Hamburg

Kostenlose Hotline:
Tel: 0800 3335211 (Mo.-So. 8-20 Uhr)
E-Mail: info@edeka.de