Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Rinderfilet mit Kräutern - Rezept

zur Rezeptsuche
Dieses Rinderfilet mit Kräuterkruste bietet die perfekte weihnachtliche Hauptspeise. Zum Filet eignen sich perfekt glasierte Möhren und Rosenkohl-Kartoffeln.
Zutaten für: 4 Portionen

Für die Kräuterkruste:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 4 Stängel Petersilie
  • 4 Stängel Thymian
  • 4 Stängel Rosmarin
  • 4 Stängel Schnittlauch
  • 100 g Butter, weich EDEKA Bio Sauerrahmbutter
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Semmelbrösel

Für die Beilagen:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 500 g Rosenkohl
  • 500 g Fingermöhren
  • 2 EL Rapsöl
  • Muskatnuss
  • 100 ml Orangensaft Sonnländer Orangensaft
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Butter, kalt
  • 1 TL Honig
  • 1 Msp. Salz, Pfeffer

Für das Filet:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1,2 kg Rinderfilet
  • 100 g Zwiebeln
  • 100 g Möhren
  • 100 g Sellerie
  • 1 EL Rapsöl

Für die Sauce:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 200 ml Kirschsaft
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Speisestärke
  • 150 g Sauerkirschen GUT&GÜNSTIG Sauerkirschen
  • 1 Msp. Zimt
  • Salz, Pfeffer

1. Für die Kruste die Kräuter putzen, trocknen und fein schneiden. Danach die Butter mit einem Handrührgerät weiß schlagen. Nun den Parmesan fein reiben und zusammen mit den Semmelbröseln und den Kräutern unter die Butter mischen. Die Kruste zwischen zwei Backpapierblättern dünn ausrollen und flach in den Kühlschrank legen.

2. Für die Beilagen die Kartoffeln in ausreichend Wasser gar kochen. Einen weiteren Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Rosenkohl von den äußeren Blättern befreien und für 4 Min. in dem kochenden Wasser blanchieren. Den Rosenkohl abgießen und in einem Eisbad oder unter kaltem Wasser abschrecken. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen, pellen und in Würfel schneiden. Anschließend die Fingermöhren schälen und bereithalten.

3. Für den Braten das Rinderfilet ggf. von Sehnen und Fett befreien. Anschließend die Zwiebeln, die Möhren und den Sellerie von der Schale befreien und in walnussgroße Stücke schneiden.

4. Nun das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Rinderfilet von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend den Braten aus der Pfanne nehmen und das geschnittene Gemüse hineingeben. Dieses ebenfalls von allen Seiten anrösten.

5. Nun das Gemüse in einen Bräter geben und das Filet darauf platzieren. Den Braten für 35 Min. bei 165°C garen.

6. Nach 10 Min. der Garzeit den Braten kurz aus dem Ofen holen und die vorbereitete Kruste mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen.

7. In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Kartoffeln rundherum anrösten. Anschließend den Rosenkohl hineingeben und mitrösten. Nach Belieben etwas Muskat hinzugeben. In einer zweiten Pfanne den Orangensaft mit dem Mark einer Vanilleschote erhitzen und die geschälten Fingermöhren hineingeben. Die Möhren für 10 Minuten zugedeckt köcheln. Währenddessen die Rosenkohl-Kartoffeln rösten lassen. Nun die Butter und den Honig zu den Möhren hinzugeben und alles miteinander vermengen.

8. Für die Sauce den Kirschsaft zusammen mit dem Honig aufkochen. Anschließend etwas von dem Bratensaft hinzugießen und abermals aufkochen. Nun die Speisestärke mit 2 EL Wasser verrühren und unter die Sauce ziehen. Die Kirschen abtropfen lassen und mit dem Zimt in die Sauce geben. Das Ganze nochmals kurz aufkochen lassen. Die Sauce sowie das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Rinderbraten servieren.


So gelingt der Weihnachtsbraten mit Kräuterkruste

Für die aromatische Kräuterkruste des leckeren Weihnachtsbratens mixen Sie verschiedene Kräuter mit Butter, Parmesan und Semmelbröseln. Rollen Sie die Kruste zwischen zwei Backpapierblättern aus und legen Sie diese in den Kühlschrank. Braten Sie in einer beschichteten Pfanne zunächst das Rinderfilet und anschließend in Würfel geschnittene Möhren, Zwiebeln und Sellerie an. Das Filet auf dem Gemüse in einen Bräter geben und garen – dabei nach 10 Minuten die Kruste auf dem Weihnachtsbraten verteilen. Dazu gibt es Rosenkohl-Kartoffeln und glasierte Möhren, die mit Orangensaft, Vanilleschoten und Honig verfeinert werden. Den krönenden Abschluss bildet die Kirschsauce, die dem Weihnachtsbraten eine fruchtige Note verleiht.


Mehr Zeit dank unserer Last-Minute-Weihnachtsrezepte

Für alle, die an Weihnachten lieber Zeit mit Familie und Freunden verbringen, eignet sich unser Weihnachtsbraten-Rezept hervorragend. In nur 45 Minuten bringen Sie ein leckeres Hauptgericht auf den Tisch, das alles enthält, was ein leckeres Festtagsgericht ausmacht. Ebenfalls lecker und schnell zubereitet: Rinderbraten mit Cranberries und Clementinen. Zum fruchtigen Weihnachtsbraten gibt es hier leckeres Beilagen-Gemüse und eine Cranberry-Rotwein-Sauce. Entdecken Sie hier weitere festtagstaugliche Last-Minute-Weihnachtsrezepte und hilfreiche Tipps für Ihr Weihnachtsessen.


Das Beste zum Schluss: leckere Dessert-Rezepte

Was wäre die schönste Zeit des Jahres ohne duftende Plätzchen, süße Leckereien und köstliche Desserts? Passend zu unserem Weihnachtsbraten mit Kräuterkruste empfehlen wir unsere Cranberry-Weihnachtstörtchen, die nicht nur gut schmecken, sondern auch ein wahrer Hingucker auf Ihrer Weihnachtstafel sind. Hier finden Sie weitere Dessert-Rezepte wie Bratapfeleis, Pistazien Créme brûlée oder Schokoladen Parfait.

Die perfekte Hauptspeise zum Fest: Weihnachtsbraten mit Kräuterkruste

Unser saftiger Weihnachtsbraten mit Kräuterkruste, leckeren Beilagen und einer fruchtigen Sauce sorgt für ein kulinarisches Highlight auf ihrer Festtagstafel – und ist in nur 45 Minuten zubereitet.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Min
Fertig in: 45 Min
Je Portion : 5150 kJ, 1230 kcal, 82,7 g Kohlenhydrate, 105 g Eiweiß, 58,8 g Fett, 312 mg Cholesterin, 14,1 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Fleisch & Geflügel/ Herbst/ Winter/ deutsch/ premium/ Festlich/ Advent & Weihnachten

Bewertung

(1) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste