Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schweinebraten mit Kürbis

Schweinebraten mit Kürbis

Kochen Sie unseren knusprigen Schweinebraten an Rotweinsoße mit Aprikosen und Zwiebeln und reichen Sie Semmelknödel und Kürbis-Sellerie-Gemüse dazu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

  • 1.2 kg Schweinebraten, vom Hals

  • 3 Kardamomkapsel

  • 2 Zwiebel, rot

  • 2 Peperoni, rot

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Rapsöl

  • 4 Aprikose, getrocknet

  • 2 EL Paprikamark

  • 400 ml Geflügelfond

  • 300 ml Rotwein, trocken

  • 2 Lorbeerblatt

  • 400 g Kürbis

  • 4 Stängel Staudensellerie

  • 1 EL Kräutersalz

  • 1 TL Salz

  • 500 g Roggen-Dinkel-Grünkern-Vollkornbrot

  • 225 g Maisgrieß (Polenta)

  • 100 ml Sahne

  • 2 Ei

  • 15 g Kräuter, fein geschnitten

  • 2 Karotte

  • Pfeffer

  • 0.5 TL Muskatnuss, frisch gerieben

  • 2 EL Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Braten mit Küchenkrepp gut abtrocknen und mit den zerstoßenen Kardamomkapseln einreiben. Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Peperoni waagerecht halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch sehr fein würfeln. Backofen auf 175 Grad erwärmen.

  2. 2

    Ein Esslöffel Rapsöl in einen Bräter geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Braten von allen Seiten binnen zehn Minuten goldbraun anbraten. Währenddessen Zwiebelstreifen, Peperoni und Knoblauch an den Seiten des Bräters mitbraten. Immer wieder umrühren. Aprikosen sehr fein würfeln. Paprikamark und Aprikosen zugeben und mit dem Zwiebelgemüse vermengen, kurz Farbe nehmen lassen, mit Fond und Rotwein ablöschen und Lorbeerblätter zugeben. Bräter auf der mittleren Schiene zugedeckt in den Ofen stellen und 50 Minuten garen.

  3. 3

    Kürbis schälen (Hokkaido muss nicht geschält werden) und in 0,5 Zentimeter breite und mundgerechte Abschnitte schneiden. Staudensellerie würfeln. Beides in eine Schüssel geben, mit Kräutersalz und dem restlichen Rapsöl vermengen.

  4. 4

    Gemüse zum Braten geben, mit dem Zwiebelgemüse und dem Fond gründlich vermischen. Weitere 50 bis 60 Minuten im Backofen im offenen Bräter garen.

  5. 5

    Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Köcheln bringen. Einen Teelöffel Salz zugeben.

  6. 6

    Brot mit den Händen zerkrümeln, Maisgrieß, Sahne und Eier und 150 Milliliter Wasser zugeben und gründlich verrühren. Kräuter sehr fein schneiden. Karotten fein raspeln. Zum Brotteig geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken. Das saubere Küchenhandtuch unter fließendem Wasser nochmals gründlich durchspülen und auswringen. Den Brotteig auf das Tuch geben und daraus eine Rolle von 7 x 22 Zentimeter formen und in das Tuch einrollen. Die Tuchenden wie ein Bonbonpapier zusammen wickeln und in den Topf geben und die Enden über den Topfrand hängen lassen. Den Knödelteig 50 Minuten leise simmernd köcheln lassen.

  7. 7

    Knödelteig anschließend im Tuch kurz abtropfen lassen. Zusammen mit dem Braten in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit dem Kürbisgemüse servieren. Mit Petersilie bestreut servieren. Entdecken Sie auch unser klassisches Schweinerollbraten-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2973kJ 35%

    Energie

  • 710kcal 36%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 26g 37%

    Fett

  • 55g 110%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte