Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Scharfe-Tomaten-Paprikasauce

Scharfe Paprika-Tomatensuppe

Tomatensuppe nicht gleich Tomatensuppe: Während unser Rezept für die Paprika-Tomatensuppe mit würzigen Zutaten punktet, gibt es auch sahnige und fruchtige Alternativen. Wir stellen Ihnen die leckersten Ideen vor!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Suppe:
  • 3 Paprika, rot

  • 3 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 30 g Ingwer

  • 3 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 3 Flaschen Sangrita Pikante (scharfer Tomatensaft)

  • 200 g Frischkäse, natur

  • 2 EL Petersilie

  • 8 Scheiben Vollkornbrot

Für die Apfelcreme:
  • 3 Apfel

  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer

  • 1 EL Zitronensaft

  • 75 g Joghurt

  • 75 g Quark

  • 1 EL Honig

  • 1 Prise Zimt

  • 1 Prise Kardamom

Zubereitung

  1. 1
    Suppe

    Paprika grob schneiden und mit grob gehackten Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in Öl glasig dünsten.

  2. 2
    Suppe

    Mit Sangrita ablöschen und die Suppe pürieren.

  3. 3
    Suppe

    Auf jeden gefüllten Suppenteller einen Klecks Frischkäse geben, mit gehackter Petersilie bestreuen und dem Brot servieren.

  4. 4
    Creme

    Äpfel entkernen und bis auf 4 Apfelspalten würfeln. Ingwer grob schneiden.

  5. 5
    Creme

    Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren.

  6. 6
    Creme

    Unmittelbar vor dem Servieren die Creme mit Apfelspalten anrichten und mit etwas Zimt und Kardamom bestreuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2089kJ 25%

    Energie

  • 499kcal 25%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 16g 32%

    Eiweiß

Mit Apfelcreme & Frischkäse: Rezept für Paprika-Tomatensuppe

Paprika-Tomatensuppen-Rezepte sind in der mediterranen Küche weit verbreitet. Ein spanischer Klassiker ist die Gazpacho, deren Zutatenliste nebst Paprika und Tomaten hauptsächlich Salatgurken, Zwiebeln, Olivenöl, Knoblauch, Sherry-Essig und getrocknetes Baguette vom Vortag umfasst. Cremig püriert wird sie kalt gegessen, womit sie sich besonders für die heiße Sommerzeit eignet. Bei der Paprika-Tomatensuppe nach unserem Rezept handelt es sich ebenfalls um eine vegetarische, cremig pürierte Suppe, die noch mit Ingwer, Sangrita pikante – scharfem Tomatensaft –, Petersilie und Frischkäse veredelt wird. Serviert mit Vollkornbrot und einer Apfelcreme, die fein nach Zimt und Kardamom schmeckt, wird die köstliche Mahlzeit abgerundet. Die Kombination aus einer angenehmen Schärfe und einer fruchtigen Süße findet sich auch in unserem Rezept für die vegane Tomatensuppe mit Mango wieder. Diese besteht aus Mangosaft, Mangofruchtfleisch, passierten Tomaten und einer roten Chilischote. Kokosmilch, Zitronengras und Ingwer verleihen ihr einen Hauch von Exotik.

Paprika-Tomatensuppe-Rezepte mit Sahne

Für eine besonders sämige Variante unseres Paprika-Tomatensuppe-Rezeptes können Sie zusätzlich noch Schlagsahne hinzufügen – auf diese Art verfeinern wir auch die Tomatensuppe mit Kräutern. Sie wird von Croutons aus Weißbrot und Knoblauch gekrönt und mit Basilikum-Blättchen garniert. Noch cremiger präsentiert sich die sahnige Tomatensuppe mit Weißwein und Schalotten, die von einem Bärlauch-Rucola-Pesto begleitet wird. Damit passt sie perfekt in die Frühlingszeit, wenn die würzigen Bärlauch-Blätter anfangen zu sprießen. Abgefüllt in ein Schraubglas, hält sich das Pesto noch einige Tage im Kühlschrank, sodass Sie später beispielsweise eine Portion Spaghetti damit genießen können.

Tipp: Ersatzweise können Sie für unser Paprika-Tomatensuppe-Rezept normalen Tomatensaft und Tabasco anstelle der Sangrita pikante verwenden.