Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Ravioli alla genovese

Ravioli alla genovese

vegane Ravioli mit einer Füllung aus Tofu, Kräutern und Mandelmus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Füllung:
  • 70 g Soja-Schnetzel

  • Meersalz

  • 200 g Zwiebel

  • 4 Knoblauchzehe

  • 60 g Margarine, vegan

  • 130 g Tofu

  • 1.5 TL Majoran

  • 2 EL Basilikum, fein geschnitten

  • 2 EL Petersilie, fein geschnitten

  • 80 g Mandelmus, weiß

  • 50 g Paniermehl

  • 2 EL Haferflocken

  • schwarzer Pfeffer, gemahlen

Für den Ravioliteig:
  • 180 g Weizenmehl (Type 550)

  • 65 g Hartweizengrieß

Utensilien

Margarine, vegan, Meersalz, Oregano, Pinienkern, Mehl zum Ausrollen, Hefeflocken

Zubereitung

  1. 1

    400 ml Wasser aufkochen, das Sojagranulat in eine große Schüssel geben, das kochende Wasser darübergießen, etwas Salz dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen und in ein sauberes Geschirrtuch gewickelt das restliche Wasser auspressen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. 2

    Die Hälfte der Margerine in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln 3 Minuten anbraten, Knoblauch zugeben und weitere 2 Minuten mitschwitzen. Tofu mit einer Gabel zerbröseln, gemeinsam mit dem Majoran zu den Zwiebeln geben und unter Rühren 3 Minuten braten. Sojagranulat zugeben und weiter 2 Minuten braten, alles in eine Schüssel füllen. Kräuter, Mandelmus, restliche Margerine, Paniermehl, Hefeflocken und 80 ml Wasser dazugeben, gut durchkneten und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

  3. 3

    Mehl und Hartweizengrieß mit 130 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig zu zwei länglichen Platten drücken, mit Mehl bestäuben und mehrmals mit einer Nudelmaschine auswalzen bis Stufe

  4. 4

    Eine Platte auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Füllung in Teelöffelgroßen Portionen mit etwas Abstand in zwei Reihen auf dem Teig verteilen. Die zweite Teigplatte darauflegen und um die Füllung herum andrücken, mit einem Ravioliausstecher oder Wellenteigrad ausstechen. Die Teigränder nochmal festdrücken.

  5. 5

    Reichlich Salzwasser aufkochen und die Ravioli hineingeben, sofort die HItze reduzieren und 5 Minuten garziehen, bis die Ravioli oben schwimmen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.

  6. 6

    Den Oregano waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Hefeflocken, Pinienkerne und Salz im Mixer pürieren.

  7. 7

    Margerine in einer Pfanne erhitzen und die Ravioli kurz anschwenken. Auf Teller verteilen und mit dem Oregano und dem veganem Parmesan bestreuen. Gar nicht schwer: Nudeln selber machen !

  8. 8

    Entdecken Sie weitere Ravioli-Rezepte, zum Beispiel unsere Rote Bete Ravioli, oder probieren Sie dieses Pelmeni-Rezept! Auch unsere köstlichen köstliche Gyoza - unsere japanischen Teigtaschen - werden Sie begeistern!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3165kJ 38%

    Energie

  • 756kcal 38%

    Kalorien

  • 69g 27%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte