Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Putenkeulenbraten

Putenkeulenbraten

Probieren Sie saftiges Putenfleisch an Rotkraut und Kürbisplätzchen mit leckerer Soße. Ein perfektes Mittagessen für die kältere Jahreszeit.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

  • 1 Putenoberkeule, mit Knochen

  • Pfeffer, weiß

  • 1 Stängel Zitronengras

  • 1 Hokkaido-Kürbis

  • 750 g Rotkohl

  • 2 Zwiebel, rot

  • Salz

  • 3 EL Rapsöl

  • 5 EL Granatapfelsirup

  • 1 Granatapfel

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 2 Lorbeerblatt

  • 2 EL Kürbiskern, grün

  • 2 Ei

  • 1 EL Majoran

  • 1 Msp. Muskatnuss

  • 1 EL Agavendicksaft

  • 2 Schalotte

  • 50 g Sellerie

  • 400 ml Geflügelfond

  • 1 EL Tomatenmark, mit Würzgemüse

  • 1 Stück Schokolade, dunkel

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Braten mit Pfeffer bestreuen. Das Zitronengras fächerförmig einschneiden, unter die Haut schieben und auf die Haut legen. Braten mit der Hautseite nach oben in eine Auflaufform legen und eine Stunde auf der mittleren Schiene im Backofen garen.

  2. 2

    Kürbis halbieren und auf der untersten Stufe im Backofen 40 Minuten bissfest garen.

  3. 3

    Rotkraut von groben Blattrippen befreien und zusammen mit den Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Mit einem TL Salz bestreuen, mit den Händen etwas kneten und zehn Minuten ziehen lassen.

  4. 4

    Einen EL Rapsöl in einen großen Topf geben und Rotkraut mit Sirup zehn Minuten andünsten. Granatapfel halbieren und die Kerne von den weißen Trennwänden löschen. Zitrone in Scheiben schneiden. Granatapfel, Zitronenscheiben und Lorbeerblätter zum Rotkraut geben und bei mittlerer Stufe 35 Minuten garen. Lorbeerblätter zum Schluss entfernen.

  5. 5

    Kürbis kurz abkühlen lassen und in feine Streifen raspeln. Kürbiskerne, Eier Majoran, Muskatnuss und Salz zugeben und gründlich vermischen.

  6. 6

    Kürbisplätzchen in mehreren Etappen in Öl ausbacken, dabei immer einen leicht gehäuften Esslöffel Kürbisfruchtfleisch für ein Plätzchen rechnen. Die fertigen Plätzchen im Backofen auf der untersten Schiene warm halten.

  7. 7

    Putenbraten nach einer Stunde mit ausgetretenem Fleischsaft und Agavendicksaft bestreichen und weitere 20 Minuten bräunen lassen. Die Innentemperatur des Fleisches, mit Stechthermometer gemessen, sollte 90 Grad betragen.

  8. 8

    Schalotten mit Sellerie klein würfeln. In Öl und zwei EL Fond andünsten. Tomatenmark zugeben und etwas bräunen lassen. Mit Fond ablöschen und fünf Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln lassen. Alles pürieren und mit Schokolade abschmecken.

  9. 9

    Das Zitronengras entfernen, Fleisch mit Haut in einen Zentimeter breite Abschnitte schneiden und mit Rotkraut, Kürbisplätzchen und Soße anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2144kJ 26%

    Energie

  • 512kcal 26%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 45g 90%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte