Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Pesto Rezept

Pesto

Ein würziges Pesto verleiht Pasta, Brot und Fleischgerichten den richtigen Pep. Um die italienische Paste mit wenigen Zutaten zuzubereiten, müssen Sie diese noch nicht einmal kochen. Zutaten kalt pürieren, abschmecken – fertig!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

  • 1 Bund Basilikum

  • 2 Knoblauchzehe

  • 100 ml Olivenöl, nativ extra

  • 40 g Pinienkern

  • 40 g Parmesan

  • Salz

Zubereitung

  1. 1

    Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Den Knoblauch schälen und mit den anderen Zutaten für das Pesto zusammen im Mixer pürieren. Mit etwas Salz abschmecken.

  2. 2

    Bereiten Sie mit den grünen Blättern auch einmal ein Dessert zu: Unser Basilikum-Sorbet-Rezept zeigt, wie es geht! Entdecken Sie diese Ravioli-Rezepte, unser Rezept für Ossobuco und weitere Kochideen !

  3. 3

    Pasta-Klassiker: Schinkennudeln Probieren Sie auch unsere köstlichen Grillsaucen-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 712kJ 8%

    Energie

  • 170kcal 9%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Basilikum-Pesto-Rezept: die klassische Soße aus Italien

Olivenöl, Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan sowie etwas Salz und Pfeffer bilden die Grundlage für ein herrlich cremiges Pesto. Dazu kommen frische Kräuter, im Falle des Klassikers Pesto alla genovese Basilikumblätter. Als beliebte Varianten mit anderen grünen Komponenten lassen sich Bärlauch-Pesto, Petersilien-Pesto, Minz-Pesto oder Rucola-Pesto schnell und unkompliziert zubereiten. Versuchen Sie auch ein schmackhaftes Pesto alla calabrese mit Ricotta, Peperoni und Paprika sowie rotes Pesto alla siciliana mit Tomaten.

Wenn Sie Pesto einfach selber machen möchten, verwenden Sie am besten einen Stab- oder Standmixer zum Pürieren der Bestandteile. Lassen Sie Hochleistungsgeräte aber nie zu lange hochtourig laufen, denn zu viel Wärme schadet dem Geschmack und lässt das Pesto bitter werden. Für die Zubereitung kleiner Mengen kommt auch die traditionelle Zerkleinerungsmethode mit dem Mörser infrage. Wichtig ist, dass Sie auf eine hohe Qualität der Zutaten achten. Verwenden Sie natives Olivenöl extra: Es weist einen besonders niedrigen Säuregehalt auf und entspricht dem höchsten Standard. Auch die Pinienkerne und der Parmesan sollten möglichst frisch sein, um das optimale Aroma aus dem Basilikum-Pesto-Rezept zu kitzeln. Falls Sie sich vegan ernähren, lassen Sie beim grünen Pesto den Parmesan einfach weg und ersetzen ihn durch Mandeln oder Cashewkerne.

Für viele Speisen geeignet: Basilikum-Pesto Ein Basilikum-Pesto ist nicht nur der ideale Partner für jede Art von Pasta, sondern verfeinert auch zahlreiche andere Gerichte der italienischen und internationalen Küche. Die grüne Paste schmeckt mit ihren feinen Kräuter-Nuancen hervorragend zu Fleisch und Fisch. Reichen Sie doch beim nächsten Grillabend statt der üblichen Grillsoßen ein selbst gemachtes Pesto zu Koteletts und Steaks. Auch Salate lassen sich damit gut anmachen. Auf Broten dient die Paste als würziger Aufstrich. Eine Gemüsepizza erhält durch ein rotes Tomaten-Pesto oder ein oranges Paprika-Pesto besonderen Pep.

Sind Sie auf den Geschmack gekommen und möchten nach unserem Basilikum-Pesto-Rezept gleich einen größeren Vorrat der leckeren Kräuterpaste zubereiten? Kein Problem, denn im Kühlschrank hält sich Ihr Pesto problemlos einige Wochen, wenn Sie folgende Tipps beherzigen. So sollte die Paste immer mit einer Schicht Öl luftdicht abgedeckt sein. Sind nach der Entnahme Pestoreste am Glasrand verblieben, wischen Sie diese sorgfältig ab – so verhindern Sie Schimmelbildung. Sie können Ihr Pesto auch portionsweise in einem Eiswürfelbehälter einfrieren oder es in einem Einmachglas im Wasserbad einkochen.

Ähnliche Rezepte