Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lammkronenbraten mit Spinat

Lammkronenbraten mit Spinat

Unser Tipp für ein frühlingshaftes Festtagsgericht: Probieren Sie unseren Lammkronenbraten mit Spinatfüllung und Möhren, dazu reichen Sie Schupfnudeln!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

7 Portionen

Für den Braten
  • 3 Lammkotelette, Stielkotelettstücke, à 350 g

  • 1 EL Thymianblatt

  • 1 Bund Karotte

  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 1 EL Zitrone, Saft auspressen

  • 1 TL Honig

  • 3 Zweige Rosmarin

Für die Füllung
  • 2 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 100 g Vollkorntoast

  • 300 g Kräuterseitling

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 300 g Spinatblatt

  • 1 Ei

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1 Msp. Muskatnuss

  • 2 EL Petersilie, fein geschnitten

Beilage
  • 1.4 kg Schupfnudel

  • 50 g Haselnussblättchen

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 220 Grad vorheizen. Stielkoteletts mit der Fleischseite nach innen zu einem Dreieck legen und mit Küchengarn an den Stielen zusammenbinden. Dazu wie bei einem Webrahmen die Knochen versetzt zweimal umschlingen und so zusammenbinden, dass die Fleischanteile der Koteletts direkt aneinanderliegen und die Spinatfüllung später eingefüllt werden kann. Die Koteletts mit dem Thymian bestreuen und auf der mittleren Schiene im Backofen 10 Minuten anbraten. Anschließend die Temperatur auf 170 Grad reduzieren.

  2. 2

    Karotten mit 5 cm Bundgrün belassen. Öl mit Zitrone und Honig verrühren und Karotten damit einpinseln. Restliche Marinade zurückbehalten. Karotten bei der 170-Grad-Umschaltung um den Braten verteilen und Rosmarin zugeben. Weitere 50 Minuten garen.

  3. 3

    Schalotten und Knoblauch sehr fein schneiden. Toast und Kräuterseitlinge in 0,5 cm große Stücke schneiden und alles zusammen in einer beschichteten Pfanne in Rapsöl wenige Minuten anbraten, bis die Schalotten glasig sind. Spinatblätter grob schneiden und unter die Masse rühren. Binnen weniger Minuten zusammenfallen lassen.

  4. 4

    Ei mit Pfeffer, Salz, Muskat und Petersilie verquirlen und unter den Spinat heben. Spinatmasse abschmecken. Das verwendete Toastbrot kommt hier in den Spinat, weil es der Masse eine angenehme Cremigkeit verleiht, indem es die ausgetretene Spinatflüssigkeit aufnimmt und die Spinatmasse dadurch zusammen mit dem Ei bindet.

  5. 5

    Die Schupfnudeln mit den Haselnüssen auf ein Backblech geben und mit Öl bepinseln.

  6. 6

    Nach 30 Minuten Garzeit die Spinatmasse in den Lammbraten füllen. Karotten nochmals mit restlicher Marinade bestreichen. Die Schupfnudeln auf der untersten Schiene, den Lammbraten auf der mittleren Schiene weitere 20 Minuten garen. Die Innentemperatur des Lammfleischs beträgt dann 70 bis 75 Grad und das Fleisch ist im Innern zartrosa und sehr saftig.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2198kJ 26%

    Energie

  • 525kcal 26%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte