Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lachs-Gurken-Pfanne

Lachs-Gurken-Pfanne

Sommerlich, leicht: Schwedische Lachs-Gurken-Pfanne mit Dill und Anislikör.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Salatgurke

  • 4 Stängel Dill

  • 2 Schalotte

  • 400 g Lachsfilet, küchenfertig ohne Haut

  • 2 EL Pflanzenöl

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • 4 cl Anislikör

  • 3 EL Zitronensaft

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 150 ml Sojacreme

Zubereitung

  1. 1

    Die Gurken schälen, längs halbieren, die Kerne herausschaben und die Hälften würfeln. Den Dill abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Die Schalotten schälen und fein würfeln.

  2. 2

    Den Lachs abbrausen, trocken tupfen und mundgerecht würfeln. In einer heißen, beschichteten Pfanne in 1 EL Öl goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und wieder aus der Pfanne nehmen.

  3. 3

    Die Schalottenwürfel in der heißen Pfanne im übrigen Öl glasig anschwitzen. Die Gurken kurz mitschwitzen, mit dem Anislikör und Zitronensaft ablöschen, die Brühe angießen und die Sojacreme einrühren. Etwa 5 Minuten leise köcheln lassen.

  4. 4

    Den Lachs zurück in die Pfanne geben und in der Sauce 2-3 Minuten gar ziehen lassen. Den Dill darüber streuen, abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1269kJ 15%

    Energie

  • 303kcal 15%

    Kalorien

  • 6g 2%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß