Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kokospudding

Kokospudding

Frisches Dessert ohne Gluten und Laktose: Probieren Sie unseren veganen Kokospudding mit Erdbeersoße und gerösteten Pistazien – in 20 Minuten fertig!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 35 g Kartoffelstärke

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 350 ml Reisdrink

  • 150 ml Kokosmilch

  • 3 EL Kokosflocken

  • 500 g Erdbeere

  • 2 EL Ahornsirup

  • 60 g Nüsse, gemischt

  • 20 g Pistazie

  • Minzblatt

Zubereitung

  1. 1

    Stärke mit Vanillezucker vermischen, Reisdrink und Kokosmilch verrühren. Stärke-Zucker-Mischung mit 1/3 der Kokosmilch-Reisdrink-Mischung anrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

  2. 2

    Restliche Flüssigkeit aufkochen, angerührte Stärke mit dem Schneebesen zügig unterrühren. Kokosflocken zugeben, ebenfalls unterrühren. Pudding auf kalt ausgespülte Förmchen (mit je 125 ml Fassungsvermögen) verteilen und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

  3. 3

    Kurz vor dem Servieren Erdbeeren in Viertel oder Hälften schneiden. 2/3 der Erdbeeren zusammen mit Ahorn-Sirup pürieren.

  4. 4

    Nüsse und Pistazien mit Hilfe eines großen Messers grob hacken. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis sie duften.

  5. 5

    Pudding auf Teller stürzen. Jeweils mit Sauce, zurückgelegten Erdbeeren, gerösteten Nüssen und Pistazien anrichten. Mit Minze-Blättchen dekoriert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1449kJ 17%

    Energie

  • 346kcal 17%

    Kalorien

  • 35g 13%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte