Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Eggs Benedict 2.0

Eggs Benedict 2.0

Lust auf ein amerikanisches Frühstück? Ein wenig abgewandelt, ohne Speck und Schinken. Die pochierten Eier und die Sauce Hollondaise mit Kresse und Joghurt machen unsere Eggs Benedict 2.0 perfekt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 80 g Butter

  • 3 Eigelb

  • 0.5 Bund Brunnenkresse

  • 1.5 EL Zitronensaft

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 50 g Joghurt

  • 200 g reife Avocado

  • 200 g Cherry Rispentomate

  • etwas Zitronensaft

  • 4 Scheiben Brot

  • 1 TL Olivenöl

  • 150 g Babyspinat

  • 3 EL Weißweinessig

  • 4 Ei

Utensilien

Handmixer

Zubereitung

  1. 1

    Für die Sauce Hollandaise die Butter kurz aufkochen lassen. In einem Mixer die Eigelbe, Brunnenkresse, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. Den Mixer auf die niedrigste Stufe stellen und die heiße Butter vorsichtig zur Masse hinzugeben. Wenn die Sauce gut andickt, den Joghurt nach und nach hinzugeben. Die Sauce anschließend in eine Metallschüssel geben und auf dem Herd in einem Wasserbad bei niedriger Hitze warmhalten.

  2. 2

    Für das Avocado-Tomaten-Tatar, die Avocado von Schale und Kern befreien und in feine Würfel schneiden. Die kleinen Tomaten waschen und achteln. Beides vermengen und mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Das Sauerteigbrot in Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten kurz anrösten. In die gleiche noch heiße Pfanne das Olivenöl geben und den noch tropfnassen Spinat hinzugeben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und für 2 Minuten den Spinat garen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Für die pochierten Eier einen kleinen Topf mit etwa 2/3 Wasser füllen und aufkochen lassen. Dann den Weißweinessig hinzugeben und noch einmal aufkochen lassen. Anschließend die Hitze herunterstellen und die Eier einzeln in eine kleine Tasse geben. Mit dem Stiel eines Holzlöffels einen Wirbel im Topf erzeugen und die Eier einzeln in das heiße Wasser geben. Die Hitze anschließend herunterstellen und das Ei für etwa 4 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Im Anschluss das Ei mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

  5. 5

    Auf das geröstete Brot den Blattspinat und das Avocado-Tartar geben. Darüber das pochierte Ei legen und mit der Sauce Hollandaise übergießen.

  6. 6

    Außerdem gilt es, leckere Rezepte mit Joghurt zu entdecken! Probieren Sie auch unsere vielfältigen Eiweiß-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1842kJ 22%

    Energie

  • 440kcal 22%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 16g 32%

    Eiweiß

Internationaler Klassiker zum Frühstück: Eggs Benedict Rezept

Was passt besser zu einem ausgedehnten Frühstück oder einem gemütlichen Brunch als eine herzhafte Portion poschierter Eier mit Sauce Hollandaise auf knusprigem Brot? Schon die Vorstellung lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Das Rezept für Eggs Benedict stammt ursprünglich aus Amerika. Zum ersten Mal wurde das Eier-Gericht im Jahr 1984 in New York an den Frühstückstisch serviert. Wer die Idee für die poschierten Eier mit Sauce Hollandaise zuerst hatte, bleibt jedoch bis heute ein Geheimnis. Seit Langem erfreuen sich Eggs Benedict ebenfalls in Großbritannien und anderen angelsächsischen Ländern großer Beliebtheit.

Aber auch in deutschen Städten wie Hamburg oder Berlin werden Sie diesen Klassiker auf vielen Speisekarten finden. Neben dem Original-Rezept für Eggs Benedict gibt es viele weitere Varianten, wie beispielsweise Eggs Florentine mit Spinat oder Räucherlachs. Wenn die Temperaturen steigen, passen die Eier ebenfalls sehr gut zu frischem Gemüse.

Sie müssen jedoch nicht auswärts essen gehen, um Eggs Benedict genießen zu können. Denn das Rezept für diese kleine Köstlichkeit ist schnell in der eigenen Küche zubereitet. Zaubern Sie für sich und Ihre Familie ein leckeres Frühstück, das satt macht und himmlisch schmeckt. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Die poschierten Eier lassen sich nämlich hervorragend mit den verschiedensten Zutaten kombinieren

Eggs Benedict 2.0 Rezept – knackig, frisch und lecker

Besonders in den Sommermonaten laden ein schön gedeckter Tisch und frische Farben auf dem Teller zum Schlemmen und Verweilen ein. Brunchen ist deswegen eine willkommene Abwechslung zum normalen Frühstück. Viele Klassiker und vor allem Rezepte, in denen Eier verwendet werden, wirken jedoch schwer bei warmem Wetter, denn man sehnt sich nach leichtem Genuss.

Daher haben wir unser Rezept für Eggs Benedict mit frischen Tomaten, leckeren Avocados und jungem Blattspinat veredelt. Auch die Sauce Hollandaise gewinnt durch den Joghurt an Leichtigkeit. Diese Komposition steht dem Klassiker in nichts nach und ist geschmacklich wie auch optisch ein wahres Genusserlebnis. Mit diesem Rezept wird jeder Eier zum Frühstück mögen.

Die Avocado in unserem Eggs Benedict -Rezept ist durch ihre cremige Konsistenz übrigens nicht nur ein perfekter Gegensatz zum knusprig angerösteten Brot. Sie sind auch eine gute Quelle für gesunde Fette.

Tipp: Das Avocado-Tomaten-Tartar lässt schnell und einfach am Vortag vorbereiten. Oder bewahren Sie den Rest nach dem Frühstück im Kühlschrank auf. Mit ein paar kleingehakten Zwiebeln und etwas Chilli lässt sich daraus am Abend im Handumdrehen ein leckeres Rezept für Guacamole zaubern.

Ähnliche Rezepte