Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Camembert-Gurken-Sandwich

Camembert-Gurken-Sandwich

In Großbritannien werden sie traditionell zum Tee gereicht, aber auch als schnelles Mittagessen im Büro oder im Picknickkorb geben Gurkensandwiches eine gute Figur ab. Unser Rezept stellt Ihnen das belegte Brot mit knackigem Biss vor.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 8 Scheiben Vollkorn-Sandwich-Toast

  • 200 g Camembert

  • 150 g Salatgurke

  • 2 Paprika, rot

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Toastbrotscheiben toasten.

  2. 2

    Camembert in Scheiben schneiden und auf den Broten verteilen.

  3. 3

    Gurke in Scheiben, Paprika in Streifen schneiden und ebenfalls auf den Broten verteilen. Wer mag, die Brote etwas pfeffern und salzen.

  4. 4
    Frühstücktipp

    Dazu je ein Glas Orangensaft und eine halbe Orange servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1959kJ 23%

    Energie

  • 468kcal 23%

    Kalorien

  • 59g 23%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Gurkensandwich-Rezept: vegetarisch und erfrischend

Im Sommer muss es nicht immer die warme Küche sein: Belegte Toastscheiben stillen den Hunger ebenso, sind unkompliziert in der Zubereitung und belasten den Magen nicht mit Schwerverdaulichem. Ein Gurkensandwich-Rezept ist eine gute Wahl, wenn Sie beim Essen zusätzlich einen Frischekick mögen. Die Salatgurkenscheiben sind nicht nur ein leichter Belag, sondern versorgen den Körper mit viel Flüssigkeit – an warmen Tagen sehr willkommen. Auch als herzhafte Alternative zu Süßem beim Tee- oder Kaffeetrinken schlagen die Snacks bei der Kalorienbilanz weniger zu Buche. Dabei können Sie Ihr Gurkensandwich ganz nach Wunsch mit weiteren Zutaten belegen. Zur obligatorischen, in Scheiben geschnittenen Salatgurke passen Camembert, Frischkäse, Lachscreme oder frisch gepresster Zitronensaft. Ganz nach Lust und Laune können Sie Weißmehltoast oder die Vollkornvariante verwenden, das Brot toasten oder nicht und mit oder ohne Rinde verspeisen. Auch mit Vollkornbrot lassen sich tolle Sandwiches gestalten – zum Beispiel ein buntes Sandwich mit viel knackigem Gemüse, Apfel und Schinken.

Sandwich-Rezepte: immer wieder aufs Neue lecker

Knusperfans empfehlen wir, das Sandwichbrot in einer Grillpfanne zu rösten, wie im Roastbeef-Sandwich-Rezept beschrieben. Die Gurkenscheiben bilden hier gemeinsam mit Salatblättern und Sauce die Beilage zu dem feinen Bratenaufschnitt. Statt in der Pfanne können Sie den Toast auch in einem Sandwichmaker von beiden Seiten bräunen. Das Brot wird hier bereits gefüllt erhitzt, so dass Sie warme Sandwiches erhalten: Ideal, wenn Sie Ihren Snack mit geschmolzenem Käse genießen möchten. Für dicke Beläge wie auf einem Thunfisch-Sandwich ist diese Zubereitungsmethode weniger gut geeignet, da die Brothälften gequetscht werden und die Masse so herausquellen würde.

Für Low-Carb-Genießer: Gurkensandwich ohne Brot

Eine kohlenhydratarme Version des Gurkensandwich-Rezepts erhalten Sie, wenn Sie die Gurke nicht als Belag, sondern als Brotersatz verwenden. Dazu halbieren Sie die Salatgurke, höhlen sie leicht aus, belegen Sie nach Herzenslust und klappen sie zusammen: Fertig ist ein kalorienarmer, leichter Snack!

Ähnliche Rezepte