Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Besondere Ernährung in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft bedeutet nicht einfach "Essen für zwei"

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft spielt eine wichtige Rolle für die gesunde Entwicklung des Babys.

Muss ich meine Ernährung umstellen?

Ab dem vierten Monat steigt der Energiebedarf um etwa 255 kcal/Tag an. Sie können diesen Mehrbedarf ganz leicht durch zum Beispiel eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse decken
Tipps für eine ausgewogene und gesunde Ernährung während der Schwangerschaft.

Ernährung in der Schwangerschaft bedeutet nicht „Essen für zwei“.

Der tägliche Energiebedarf verändert sich in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft nicht. Erst ab dem vierten Monat steigt der Energiebedarf um etwa 255 kcal/Tag an.

Sie können diesen Mehrbedarf ganz leicht durch zum Beispiel eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse decken.

Hilfreiche Tipps:

  • Essen Sie fünf bis sechs kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. So wird der Blutzuckerspiegel stabil gehalten und der bekannten Schwangerschaftsübelkeit vorgebeugt.


  • Tipp gegen Morgenübelkeit: Essen Sie vor dem Aufstehen zwei bis drei Kekse, das hebt den am Morgen niedrigen Blutzuckerspiegel an und hilft somit gegen das Unwohlsein.



  • Täglich fettarme Milchprodukte sind wichtig, um den Calziumbedarf zu decken und somit den optimalen Aufbau der Knochen des Ungeborenen zu sichern.


  • 300-600 g Fleisch und Wurst pro Woche sind eine gute Eiweißquelle und liefern Eisen als wichtigen Baustein für die Blutbildung und den Sauerstofftransport. Vegetarier sollten Vollkornprodukte mit Vitamin C kombinieren, da dies die Aufnahme des pflanzlichen Eisens verbessert.


  • 1-2 Portionen Seefisch pro Woche sind empfehlenswert um eine gute Versorgung mit Jod sowie zu gewährleisten. Dabei sind fettreiche Fische wie Makrele, Hering und Lachs zu bevorzugen, da diese einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren haben, die wichtig für den Aufbau des Gehirns des Ungeborenen sind. Um die Versorgung mit Jod zu verbessern, verwenden Sie am besten jodiertes Speisesalz. Mehr über Fette .


  • Trinken Sie mindestens 1,5 Liter kalorienarme Getränke wie Mineralwasser, Saftschorlen (1/3 Saft und 2/3 Wasser) oder Früchte- und Kräutertees am Tag. Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer oder grüner Tee und Cola sollten auf ein Minimum (2-3 Tassen/kleine Gläser pro Tag) beschränkt werden. Alkoholische Getränke sind in der Schwangerschaft konsequent zu meiden!

+ Mehr Text

Wichtige Hinweise:

Ab dem 4. Monat steigt der Energiebedarf um etwa 255 kcal/Tag an. Sie können diesen Mehrbedarf ganz leicht durch z.B. eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse decken.
Besonders reich an Folsäure sind vor allem Obst, Gemüse und Vollkornprodukte.

Um gefährlichen Infektionen wie Listeriose oder Toxoplasmose vorzubeugen, sollten Sie auf Rohmilchprodukte sowie rohe oder geräucherte Fleisch-, Wurst- oder Fischwaren verzichten. Außerdem sollten Obst und Gemüse vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Auch Speisen, die rohe Eier enthalten, sollten Sie meiden.

In der Schwangerschaft besteht ein erhöhter Folsäure ist ein Vitamin, das für die Zellteilung wichtig ist. Der erhöhte Folsäurebedarf kann in der Schwangerschaft nur schwer durch normale Lebensmittel gedeckt werden. Eine Nahrungsergänzung mit Folsäure und evtl. anderen Nährstoffen sollte mit dem Arzt abgesprochen werden.

Von Anfang an gut versorgt

Was ist die beste Ernährung für Neugeborene und liefert Ihrem Kind genau die Nährstoffe, die es für eine gesunde Entwicklung benötigt? Wir informieren Sie und liefern Ihnen Ideen für altersgerechte Breirezepte zum Nachkochen in der Rezeptsuche.

Kinderernährung
Mit allen Vitalstoffen rundum wohlfühlen

Mit allen Vitalstoffen rundum wohlfühlen

Nicht nur die Menge, auch die Inhaltsstoffe der möglichst ausgewogenen Lebensmittel sorgen für unser Wohlbefinden.

Zu den Vitalstoffen

Gut beraten zum Thema Ernährung