Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Sport in der Freizeit - diese Sportarten sollten Sie ausprobieren

Auch wenn Sie Sport nur als Hobby betreiben, können kleine Ernährungstipps Ihre Leistungsfähigkeit stärken und Ergebnisse verbessern. Eine vollständige Ernährungsumstellung braucht es dafür nicht - wir geben Ihnen Tipps für den Alltag!

Welche Sportarten passen zu Ihnen?

Überlegen oder ausprobieren - welche Sportarten passen zu Ihnen?

Regelmäßiger Sport gehört bereits zu Ihren Hobbies oder Sie möchten ihn dazu machen? Wunderbar, denn regelmäßiges Training kann noch mehr als unsere Fitness zu unterstützen. Es kann beim Abnehmen helfen und tut unserem Geist gut. Bevor Sie sich aber mit der Ausübung und Ernährungstipps zu unterschiedlichen Sportarten beschäftigen, sollten Sie sich erst einmal folgende Frage stellen: Welche Sportart passt zu mir?

Wenn Sie auf diese Frage (noch) keine Antwort geben können, hilft es, verschiedene Richtungen auszuprobieren, um zu sehen, was zu Ihnen und Ihren Routinen passt. Wir stellen Ihnen verschiedene Routen vor und verraten Ihnen, mit welchen Ernährungsgewohnheiten Sie Ihr Training optimieren können.

Yoga - mehr als nur eine Sportart

Yoga tut Ihrem Körper und Geist gut

Da besonders Yoga sich nicht nur als Sportart, sondern vielmehr als ganzheitlicher Lebensstil versteht, geht diese Philosophie auch von verschiedenen Ernährungsprinzipien aus. Natürlich müssen Sie diese nicht alle befolgen, um Yoga praktizieren zu können.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten, wie dem Bodybuilding, wird beim Yoga eher von einer verstärkten Eiweißaufnahme abgeraten. Grund dafür ist, dass Eiweiß vieler Lebensmittel schwierig zu verdauen ist. Sie sollten daher leicht verdauliche Eiweiße essen. Diese finden sich zum Beispiel in Milchprodukten und Hülsenfrüchten. Darüber hinaus empfehlen viele Yogis eine vegetarische Ernährung. Aus ethischen Gründen aber auch weil viele Fleischsorten gesättigte, ungesunde Fettsäuren sowie schwer verdauliche Eiweiße enthalten und darüber hinaus saure Lebensmittel sind. Yogis tendieren eher zu einer überwiegend basischen Ernährung. Ein schnelles, vegetarisches Rezept, das sich auch für Yogis eignet, ist zum Beispiel eine gefüllte Aubergine.

Ausdauersport - Schuhe an und los

Mit einem Paar guter Sportschuhe sind sie bereit für den Ausdauersport

Wenn es Ihnen in Ihrer Sportroutine vor allem um verbesserte Ausdauer geht, dann ist Laufen vielleicht genau das Richtige für Sie. Der Vorteil: Sie benötigen nur ein Paar gute Sportschuhe und schon kann es losgehen - komplizierte Trainingspläne oder Mitgliedschaften in Sportstudios fallen bei dieser Sportart weg. Was Sie allerdings nicht vergessen sollten, ist die ausreichende Nährstoffversorgung Ihres Körpers vor und nach dem Sport. Snacks beim Laufen sollten idealerweise ballaststoffreiche, also "gesunde" Kohlenhydrate beinhalten, die unseren Körper mit Energie versorgen. Greifen Sie daher zum Beispiel zu Bananen oder auch einem Müsliriegel, am Morgen stärkt ein gesundes Porridge und bereitet sie auf die sportlichen Leistungen vor.

Sport im Alltag - unkompliziert, aber effektiv

Mit dem Fahrrad sind sie gesund und sportlich unterwegs

Wenn Sie es noch einfacher mögen, versuchen Sie doch, kleine sportliche Aktivitäten in Ihren Alltag zu integrieren. Nehmen Sie das Fahrrad zur Arbeit, ziehen Sie Treppen immer einem Aufzug vor oder steigen Sie einmal eine Bahnstation früher aus und nehmen sich so Zeit für einen kleinen Spaziergang. Der Vorteil von mehr Bewegung in Ihrem Alltag? Nebenbei entdecken Sie auch noch Ihre Umgebung und schaffen sich im hektischen Alltag bewusst kleine Ruhepausen.

Dabei ist essentiell für jede Sportart und Aktivität: ausreichend trinken! Denn auch wenn Sie im Alltag nicht so stark schwitzen, wie bei einer Cardio Einheit, verliert Ihr Körper Flüssigkeit und Nährstoffe, die Sie über reichlich Wasser und auch ungesüßten Tee oder Saftschorlen (im Verhältnis mindestens 1:3) wieder zu sich nehmen können.

Sport zum Abnehmen

Mit Sport und gesunden Rezepten gelingt abnehmen ganz entspannt

Sie möchten vielleicht nicht jeden Tag ins Fitnessstudio gehen oder Ihre Ernährung nach einem strengen Ernährungsplan umstellen und doch verfolgen Sie mit Ihrem Sport ein klares Ziel: Sie möchten gerne etwas abnehmen. Auch und besonders in diesem Fall ist eine gesunde Ernährung nicht zu vernachlässigen!

Empfehlenswert zum Abnehmen sind Sportarten, die Ausdauer mit Muskelaufbau verbinden, wie etwa Skaten, Radfahren oder Schwimmen. Um Ihren Fettstoffwechsel zusätzlich zu optimieren und leichter abnehmen zu können, sollten Sie außerdem nicht nur auf Kohlenhydrate als Energiequelle setzen, sondern auch Eiweiß in Ihre Ernährung integrieren. Ein leckeres Beispiel dafür ist zum Beispiel unser Low Carb Omelette.

Wichtig ist, dass Sie sich auch beim Abnehmen nicht zu stark auf eine strenge Diät versteifen, sondern weiterhin das Essen genießen und sich hin und wieder etwas gönnen. Sonst droht der Jojo-Effekt!