Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lebensmittel zum Abnehmen

Abnehmen mit Genuss und dabei gesund bleiben! So funktioniert’s ohne Crash-Diät.

Fast jeder hat sich wohl schon einmal unwohl gefühlt, hatte das Bedürfnis, ein paar Kilos zu verlieren und den Wunsch nach einem besseren Körpergefühl. Wir zeigen: Abnehmen funktioniert auch ohne Hungern mit Tipps für die richtigen Lebensmittel und leckeren Rezepte.

Abnehmen ist auch ohne typische Diät möglich!

Das Wort Diät kommt aus dem Griechischen und bedeutet Lebensführung/Lebensweise. Experten empfehlen deshalb auch, die Ernährung langfristig auf eine gesunde Kost umzustellen und sich ausreichend zu bewegen, um Gewicht zu verlieren. Es geht um mehr als das reine Weglassen von Kalorien oder einzelnen Lebensmitteln. Dafür braucht es zwar Disziplin und etwas Geduld, doch die Ergebnisse sind langfristig erfolgsversprechend. Pläne und Diäten, die ein schnelles Abnehmen versprechen, haben in der Regel nur einen kurzfristigen Effekt und sind zudem nicht ungefährlich für die eigene Gesundheit. Verschiedene Regeln und Tipps können Ihnen bei der Erstellung eines Ernährungsplans helfen.

Abnehmen ohne Hungern

Salat zum Abnehmen
Eine Umstellung der Essgewohnheiten bringt langfristig Erfolge

Haben Sie den ernsthaften Entschluss gefasst, abnehmen zu wollen, sollten Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Lebensmittel-Gruppen verschaffen und einen darauf beruhenden Ernährungsplan erstelllen. Das Grundprinzip dieses Diätplans: Es muss eine gesunde Ernährung mit der Voraussetzung einer sinnvollen Kalorienreduktion sein. Vielleicht hilft es Ihnen sogar, eine Ernährungsberatung aufzusuchen.

Hungern war gestern! Satt essen, ausreichend trinken, Verbote meiden und viele wertvolle Vitalstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe aber auch Eiweiß und sogar Fett zu sich nehmen, das sind die Grundpfeiler einer erfolgreichen Diät. Selbstverständlich gehört zum Abnehmen auch das Einsparen von Kalorien dazu. Ein Teller mit viel Gemüse gepaart mit Eiweiß und Fett und wenigen bzw. den richtigen kohlenhydratreichen Lebensmitteln erfüllt diese Forderung. Beispiele, wie so ein gesunder Teller aussehen kann, zeigt Ihnen das EDEKA Mix-Teller Prinzip und auch die Ernährungspyramide können Sie zu Hilfe nehmen. Eine bewusste Mischung aus den oben genannten Nahrungsmitteln mit einer geringen Energiedichte (das bedeutet auch reduzierte Kalorien) führt zu einer länger anhaltenden Sättigung. Reduziert man die Mahlzeiten auf drei pro Tag, sind die Phasen mit niedrigem Blutzucker- und Insulinspiegel länger. Dem Körper bleibt mehr Zeit für die Fettverbrennung. Die Gefahr von Heißhungerattacken, die jeden Diätplan durcheinanderbringen, steigt. Erweitert man die Frequenz auf fünf Mahlzeiten am Tag, reduzieren Sie die Schwankungen im Blutzuckerspiegel. Sie essen weniger, sind eher satt und leistungsfähiger. Diese Zwischenmahlzeiten sollten aus sogenannten Stoffwechselanregern wie Obst oder kleinen Salaten bestehen. Ein weiterer Typ sind Vollkornprodukte, deren komplexe Kohlenhydrate länger verdaut werden und das Sättigungsgefühl somit länger erhalten.

Lassen Sie sich auch von unseren Rezepten und Tipps gegen Heißhunger inspirieren!

Was ist das Erfolgsgeheimnis von Low Carb Diäten beim Abnehmen?

Salat zum Abnehmen
Kohlenhydratarme Diäten kurbeln den Fettstoffwechsel an

Low Carb heißt, dass Sie wenig bzw. weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen. Im Gegensatz zum geliebten Brötchen am Morgen, den Nudeln zum Mittag und der Pizza am Abend besteht die Ernährung aus Eiweiß, Fett und vielen Mikronährstoffen. Es ist für den Körper kein Problem, auf Kohlenhydrate zu verzichten, da es sich nicht um essentielle Nährstoffe handelt. Doch wo nimmt der Körper die Energie her?

Tatsächlich kann der Körper, wenn ihm keine Glukose mehr zur Verfügung steht, sogenannte Ketonkörper aus Fettsäuren herstellen. Die Ketonkörper (ein Überbegriff für die verschiedenen Substanzen, die beim Abbau von Fettsäuren anfallen) dienen als Energiequelle, die besonders vom Gehirn gut genutzt werden können, da sie die Blut-Hirn-Schranke ohne Probleme überwinden. Die Herstellung der Ketonkörper bezeichnet man auch als Ketogenese. Darüber hinaus wird die Insulinmenge im Blut durch eine solche Low Carb Ernährung reduziert. In der Folge kann die Fettverbrennung besser laufen. Das Hormon Insulin hemmt nämlich die Fettverbrennung und kann die Fetteinlagerung sogar befördern. Die Umstellung auf eine Low Carb Ernährung kann etwas Zeit dauern und anfangs mit leichten Beschwerden wie Kopfschmerzen, leichter Übelkeit und Völlegefühl einhergehen. Der Abbau der Fettsäuren, um Energie für den Körper zu gewinnen, führt zu einem Schmelzen der Fettdepots – Abnehmen ohne „Diät“.

Kann Heilfasten beim Abnehmen helfen?

Orangen Saft - frisch gepresst
Heilfasten dient zum Reinigen des Körpers

Schnell abnehmen ist weniger Motivation für diese Ernährungsänderung, sondern vielmehr der Wunsch, den Körper und vielleicht auch den Geist zu entschlacken und zu reinigen. Ein Heilfasten oder Saftfasten wird meist nur für eine festgelegte Zeit durchgeführt. Die Ernährung erfolgt mit festgelegten Nahrungsmitteln wie Saft, Früchten, Buttermilch, Molke oder Tee. Das Fasten hat keinen unbedingt religiösen Hintergrund. Von Ernährungswissenschaftlern wird diese Mangeldiät jedoch durchaus kritisch gesehen und sollte unbedingt nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden.

Leckere Rezepte für jeden – mit reduzierter Kalorienzahl!

Wer abnehmen möchte, muss nicht auf bunte Leckereien verzichten

Sie haben alles verinnerlicht, haben Ihre Lebensführung um eine tägliche halbe Stunde Sport erweitert? Nun folgt die Suche nach leckeren Rezepten & Koch. Die gute Nachricht ist, dass es schmecken darf – und Abnehmen ohne Hunger geht! Kombinieren Sie Ihr Lieblingsgemüse mit wertvollen eiweißreichen Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Eiern, Milchprodukten oder Hülsenfrüchten. Runden Sie den Geschmack mit einem nativen Olivenöl ab und dem Wohlfühlen im eigenen Körper steht nichts mehr im Wege.

Top 5 - Lebensmittel bzw. Methoden, die den Stoffwechsel anregen und beim Abnehmen helfen

  • Gurken sind gute Begleiter durch den Tag: Wenige Kalorien und viel Wasser, denn auch ausreichend Flüssigkeit ist beim Abnehmen und Entschlacken wichtig. Ebenfalls wasserreich und frisch: die Grapefuit. Warum Gemüse generell beim Abnehmen hilft, erklären Ihnen unsere Experten.
  • Viel Wasser trinken. Wasser füllt kalorienfrei den Magen und dies kann dazu führen, dass zu den Mahlzeiten weniger gegessen wird. Nicht wissenschaftlich bewiesen ist der positive Effekt von Kaffee auf das Abnehmen. Der schwarze Muntermacher regt an, das er die Fettverbrennung positiv beeinflusst ist aber umstritten.
  • Ingwer! Natürliche Schärfe, die unseren Körper auf Trab bringt.
  • Sie wollen nicht auf das Käsebrot verzichten? Mit 0,5% Fett ist Harzer Käse eine fettarme Alternative – zudem enthält er verwertbares Eiweiß.
  • Bewegung! Ingwer und scharfen Gewürzen wie Chili wird zwar ein Ankurbeln des Stoffwechsels nachgesagt, aber letztendlich hilft nur, sich mehr zu bewegen. Fangen Sie z.B. damit an, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen, z.B. mal mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.