Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zwetschgen-Muffins - Rezept

zur Rezeptsuche Mit ihrem festen Fruchtfleisch und dem süß-säuerlichen Aroma sind Zwetschgen die perfekte Backzutat. Probieren Sie unser Zwetschgen-Muffins-Rezept aus!
Zutaten für: 12 Stück

Für die Muffins:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 360 g Weizenmehl GUT&GÜNSTIG Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 0,25 TL Natron
  • 0,5 TL Zimt
  • 60 g Mandeln, gemahlen GUT&GÜNSTIG Mandeln, gemahlen
  • 150 g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 80 ml Pflanzenöl GUT&GÜNSTIG Sonnenblumenöl
  • 300 ml Sojamilch EDEKA Bio + Vegan Sojadrink Classic

Zum Besieben:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 10 g Puderzucker

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Backpulver mit Natron, Zimt und Mandeln mischen und unter das Mehl mengen.

2. Das Ei verquirlen. Zucker, Öl und Sojamilch einrühren.

3. Mehlmischung untermengen.

4. Die Zwetschgen waschen entsteinen und kleinschneiden (Alternativ die Zwetschgen oder Pflaumen aus dem Glas gut abtropfen lassen und ebenfalls kleinschneiden). Die Zwetschgen unter den Teig heben.

5. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen.

6. Die Muffins in dem auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorgeheizten Ofen schieben und 20-25 Minuten backen.

7. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann die Muffins auf ein Kuchengitter stellen und vollständig auskühlen lassen.

8. Mit Puderzucker besieben und servieren.

Lust auf mehr Backrezepte? Probieren Sie auch unser Zwetschgenkuchen-Rezept und leckere Zitronen-Muffins.


Zwetschgen-Muffins-Rezept – mit Sojamilch und Zimt

Unser Zwetschgen-Muffins-Rezept ist eine hervorragende Backidee für den Herbst. Denn dann – von Ende Juli bis Oktober – haben Zwetschgen und Pflaumen Saison. Beide unterscheidet hauptsächlich der Geschmack: Während Erstere eher süß-säuerlich schmecken, sind Pflaumen meist saftiger und süßer. Ihr festes Fruchtfleisch macht die Zwetschge perfekt geeignet zum Backen. Unser Zwetschgen-Muffins-Rezept gelingt aber auch, wenn Sie Pflaumen verwenden. Beide Obstsorten gelten als verdauungsfördernd und sind reich an B-Vitaminen. Unsere einfachen Muffins bestehen aus gemahlenen Mandeln, Weizenmehl, Backpulver und Natron, Zucker, Zimt, Pflanzenöl, Sojamilch und einem Ei.


Tipp: Wenn Sie sich vegan ernähren, können Sie statt des Eis auch eine halbe zerdrückte Banane oder 60 bis 80 Gramm Apfelmus für die Küchlein verwenden. Ihre Cupcakes mit Zwetschgen können Sie beispielsweise auch mit einem süßen Frosting aus Puderzucker und Butter oder – als vegane Variante – aus Sojamilch, Margarine, Kokosmilch oder -öl verzieren. Viele weitere tolle Tipps zur Herstellung von Toppings und Frostings finden Sie in unseren Cupcake-Rezepten!


Zwetschgen-Muffins-Rezept und weitere Backideen

Das klassische Zwetschgengebäck ist ein Blechkuchen mit Streuseln. Die Basis bildet meist ein Hefeteig, dessen fein säuerlicher Geschmack hervorragend mit der fruchtigen, ebenfalls leicht säuerlichen Süße der Zwetschgen sowie mit Zucker und Zimt harmoniert. Zwetschgen eignen sich aber auch, um sie zu Kompott zu verarbeiten. Ein geschmacklich perfekt ausbalanciertes Dessert erhalten Sie, wenn Sie Palmbrezen nach unserem Rezept mit einem Zwetschgenkompott kombinieren. Der Hefeteig wird hier mit Vanillezucker veredelt und die fertig gebackenen Brezen werden nach dem Backen mit Milch bestrichen, damit sie schön glänzen. Zwetschgen passen außerdem wunderbar zu Nüssen – vor allem zu Walnüssen. Verzieren Sie die Zwetschgen-Muffins nach unserem Rezept mit einer Walnuss oder unterstreichen Sie das nussige Aroma, das bereits durch die gemahlenen Mandeln entsteht, indem Sie gehackte Walnüsse mit in den Teig geben!


Tipp: Als kleines Kaffeegebäck können Sie unsere Nuss-Schnitten reichen – wandeln Sie das Mini-Gebäck ab, indem Sie anstelle der Passionsfrüchte Zwetschgen nehmen!

Zwetschgen entsteinen:

Waschen Sie die Zwetschgen und lassen sie gut abtropfen. Nun halbieren Sie die Zwetschgen, schneiden aber nicht ganz durch, sodass sie aufgeklappt ist. Entfernen Sie den Stein und verarbeiten die Zwetschgen weiter. Übrigens die weiße Schicht auf frischen Früchten ist eine Wachs-Schutzschicht, die bedenkenlos mitgegessen werden kann.

EDEKA zuhause Schälmesser 6,5 cm:

  • Klinge aus deutschem, geschmiedetem Klingenstahl
  • Ergonomischer, dreifachgenieteter Griff
  • Perfekte Griffgröße
  • Fingerschutz für sicheres Arbeiten
  • Sauberer Übergang von der Klinge zum Griff

EDEKA zuhause Muffin Backform 12er:

  • 2-fach Antihaftbeschichtung
  • Maße: 38 x 26 cm für 12 Muffins
  • Spülmaschinengeeignet: leicht zu reinigen

Zwetschgen-Muffins-Rezept – als Cupcakes, mit Ei oder vegan

Frische Früchte und ein feiner Teig mit Mandeln, Sojamilch und Öl. Unser Zwetschgen-Muffins-Rezept ist in nur 45 Minuten zubereitet. Wenn Sie möchten, können Sie die kleinen Kuchen mit einem süßen Frosting und einer Walnuss garnieren.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 12 Stück
Zubereitungszeit: 20 Min
Fertig in: 45 Min
Je Stück : 1038 kJ, 248 kcal, 34 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 10 g Fett, 20 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Gebäck & Kuchen/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Kindergeburtstage/ Party & Büfett/ Cholesterinarm

Bewertung

(2) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste