Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wirsingrouladen - Rezept

zur Rezeptsuche Ob mit Kastanien-, Hackfleisch- oder Tomaten-Pesto-Füllung – mit unserem Wirsingrouladen-Rezept bereiten Sie köstlich gefüllte Kohlblätter mit Sahnesoße zu.
Zutaten für: 4 Portionen

Für die Füllung:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 700 g Maronen (Esskastanien)
  • 80 g Staudensellerie
  • 150 g Möhren
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 25 g Butter EDEKA Bio Sauerrahmbutter
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Thymianblätter
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 30 ml Sahne EDEKA Bio Frische Schlagsahne
  • 200 ml Gemüsefond EDEKA Bio Klare Gemüsebrühe
  • 1 Ei

Für die Roulade:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 4 Wirsingblätter, zart
  • 20 g Butter
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 250 ml Gemüsefond
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Thymianblätter

1. Kastanien kreuzweise einritzen, bei 220˚ C im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen, herausnehmen und noch heiß schälen, dabei die braunen Innenhäutchen mit entfernen. Die Kastanien am besten mit einem Handtuch halten.

2. Staudensellerie putzen, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln. Die Butter zerlassen, die Kastanien zugeben, mit Zucker bestreuen und kurz glasieren. Die Hälfte der Gemüsewürfel zufügen, Thymian einstreuen, salzen und pfeffern. Sahne und Fond angießen und zugedeckt bei geringer Hitze etwa 25 Minuten garen, dabei mehrmals umrühren. In eine Schüssel umfüllen, das Ei unterrühren und abschmecken. Die Mischung nicht zu fein pürieren und das übrige, fein gewürfelte Gemüse unterrühren.

3. Die Wirsingblätter im sprudelnd kochendem Salzwasser 8 Minuten kochen, herausnehmen und kalt abschrecken. Von den Wirsingblättern die dicken Mittelrippen flach abschneiden. Die Blätter auf einer Arbeitsfläche ausbreiten, salzen, pfeffern und das Kastanienpüree darauf verteilen. Flach streichen und die Blätter zu Rouladen rollen, dabei die Ränder zur Mitte hin einschlagen, damit die Füllung nicht herausquellen kann.

4. In einem großen Topf die Butter zerlassen, Wirsingrouladen darin von allen Seiten kurz anbraten. Weißwein und Gemüsefond zugießen, die Hitze reduzieren und 15 Minuten schmoren. Die Rouladen herausnehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb passieren, die Sahne zugießen und sämig einkochen lassen. Salzen, pfeffern und Thymianblättchen einstreuen.

5. Die Rouladen mit der Sauce auf Teller anrichten.


Im Rouladenfieber? Entdecken Sie unsere Rinderrouladen-Rezepte , wie dieses Rouladen Rezept!

Probieren Sie auch dieses Maronensuppe-Rezept!

Beilagentipp:

Dazu passt Kartoffelschnee.

Übrigens: Wirsing-Liebhaber kommen bei unseren vielfältigen Wirsing Rezepten voll auf Ihre Kosten.

Entdecken Sie auch unsere köstlichen Blumenkohl-Rezepte!


Wirsingrouladen-Rezept – mit Esskastanien-Gemüse-Füllung

Unser Wirsingrouladen-Rezept ist genau das Richtige, wenn Sie auf der Suche nach einer vegetarischen Alternative zum traditionellen Festtagsbraten sind. Denn anders als klassische Rouladen, wie zum Beispiel Kohlrouladen, werden diese nicht mit Hackfleisch, sondern mit Kastanien gefüllt. Die Maronen beziehungsweise Esskastanien, übrigens auch gut in der Suppe, müssen dafür zunächst im Ofen geröstet werden, damit sie ihren aromatischen Geschmack entfalten und ihre leicht cremige Konsistenz erhalten. Dann werden sie in der Pfanne mit Zucker bestreut, kurz glasiert und mit Gemüsewürfeln aus Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch und Thymian vermischt.
Beim Anbraten der Wirsingrouladen in zerlassener Butter und anschließenden Schmoren in Weißwein und Gemüsefond entsteht die köstliche Soße, die mit Sahne und Thymianblättchen den letzten Schliff erhält.
Tipp:Servieren Sie am besten Kartoffelpüree oder Bandnudeln dazu.


Wirsingrouladen-Rezept: mit Hack- oder Tomaten-Pesto-Füllung

Wirsing ist außerordentlich vielseitig – so können Sie aus dem übriggebliebenen Kohl von unserem Wirsingrouladen-Rezept beispielsweise Wirsinggemüse als Beilage zu Rinderrouladen (Wie beispielsweise diese) herstellen, die Sie vielleicht für Ihre nicht-vegetarischen Gäste anbieten möchten. Ein weiteres deftiges Kohlgericht ist unser gefüllter Wirsing auf Wurzelgemüse: Diese Rouladen werden mit einer Mischung aus Hackfleisch, Reis, Zwiebeln und Kräutern gespickt und nicht in der Pfanne, sondern im Bräter – also im Backofen – gegart.
Tipp: Die Wirsingblätter schmecken ebenso gut mit Gemüsebrühe und einer veganen Füllung aus Soja-Hack.


Wirsingrouladen-Rezept mit Fisch zubereiten
Wenn Sie Wirsingkohl einmal zu Fisch genießen möchten, können Sie unser Rezept für Kabeljau mit Speck ausprobieren: Die Wirsingblätter werden hier mit Tomaten-Pesto gefüllt und dann im Ofen gebacken. Zu dem Kabeljaufilet mit Speckwürfel-Garnitur werden zudem ein Kartoffelpüree mit Meerrettich- und Dijon-Senf-Note sowie eine Weißwein-Sahne-Soße gereicht.
Tipp: Achten Sie bei der Zubereitung unserer Wirsingrouladen-Rezepte unbedingt darauf, die Ränder der Blätter zur Mitte hin einzuschlagen, so quillt die Füllung nicht heraus! Fixieren Sie die Blätter nach dem Einrollen am besten mit Rouladen-Spießen.

Entdecken Sie auch unsere Wirsing- sowie Blumenkohl-Rezepte!

Wirsingrouladen-Rezept: vegetarischer Festtagsschmaus

Unser Wirsingrouladen-Rezept ist die perfekte Alternative zur klassischen Kohl- oder Rinderroulade: Es wird ohne Fleisch und dafür mit reichlich Gemüse und Maronen zubereitet.
Eine Weißwein-Sahne-Soße rundet das erlesene Gericht ab.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 80 Min
Fertig in: 80 Min
Je Portion : 2675 kJ, 639 kcal, 86 g Kohlenhydrate, 12 g Eiweiß, 25 g Fett, 118 mg Cholesterin, 20 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Vegetarisch/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Festlich/ Advent & Weihnachten/ Mittagessen/ Ballaststoffreich

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste