Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Windbeutel - Rezept

zur Rezeptsuche Genießen Sie kleine, aber feine Gebäckteilchen mit cremiger Füllung: Unser Windbeutel-Rezept begeistert mit zarter Vanillesahne!
Zutaten für: 25 Stück
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier
  • 80 g Haselnüsse, gehackt
  • 300 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote, davon das Mark
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Puderzucker

1. 250 ml Wasser mit Salz und Butter in einem kleinen Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal dazu schütten. Mit einem Kochlöffel gut unterrühren und den Teig zurück auf der Hitze abbrennen. Dazu kräftig rühren, bis sich der Teigkloß vom Boden löst und sich ein weißer Belag gebildet hat.

2. Den Teigklos in eine Schüssel geben, kurz abkühlen lassen und nach und nach die Eier untermengen, so dass sie sich jeweils gut mit dem Brandteig verbinden. Alles zu einem geschmeidigen, glatten Teig verkneten und anschließend in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen.

3. Den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Aus dem Teig (mit etwas Abstand) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ca. 25 kleine Tupfer (etwa in der Größe einer Kirsche) spritzen. Mit den Nüssen bestreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen, dabei den Backofen nicht öffnen.

4. Die fertigen Windbeutel vom Blech nehmen, noch warm jeweils einen Deckel abschneiden und auf den Windbeuteln liegend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Zum Füllen die Sahne mit dem Zucker, Vanillemark und Sahnesteif steif schlagen. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Unterhälften der Windbeutel spritzen. Die Deckel auflegen und mit Puderzucker bestaubt servieren.

Entdecken Sie weitere Dessert-Rezepte !


Windbeutel-Rezept: süß oder herzhaft gefüllt

Kleine Teilchen laufen auf der Kaffeetafel gerne zu großer Form auf. In unserem Mini-Windbeutel-Rezept bildet ein leckerer Kern aus Sahne das geschmackliche Herzstück, das in einen feinen, luftigen Teig gebettet wird. Für das gefüllte Naschwerk im Kleinformat brauchen Sie nicht viele Zutaten: Aus Butter, Mehl, Wasser, Eiern und einer Prise Salz ist der Teig im Nu zubereitet. Wichtig ist, dass Sie die Masse vorsichtig in einem Topf auf dem Herd erhitzen und dabei ständig rühren, um alles langsam "abzubrennen" – daher stammt die Bezeichnung Brandteig. Die Eier erst untermischen, wenn der Teig nur noch lauwarm ist. Die Konsistenz der Masse sollte so geschmeidig und glatt sein, dass sie nur langsam von einem Löffel abfällt und sich problemlos durch einen Spritzbeutel mit runder Tülle drücken lässt.


Im klassischen Windbeutel-Rezept besteht die Füllung aus Sahne, die sich individuell mit Vanille, Mokka, Eierlikör, Schokolade oder gemahlenen Nüssen verfeinern lässt. Sehr lecker schmecken die Brandteig-Törtchen mit Pistaziensahne: In unserem Rezept sind die grünen, nussähnlichen Früchte Bestandteil der Sahnefüllung und dienen fein gehackt gleichzeitig als Dekor.


Windbeutel schmecken auch herzhaft gefüllt köstlich. Da der Brandteig an sich nicht gesüßt wird, stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: von der Hackfleischfüllung über Kräuterquark bis zur Käsecreme.



So bringen Sie den Brandteig im Windbeutel-Rezept in Form

Aus Brandteig lassen sich regelrechte Kunstwerke formen. Verwenden Sie einfach einmal eine Sterntülle oder formen Sie mit zwei Löffeln statt mit einem Spritzbeutel Figuren nach Lust und Laune. Soll zu feierlichen Anlässen ein besonderes Backwerk auf den Tisch kommen, bilden Schwäne aus Brandteig einen tollen Blickfang. Dazu spritzen Sie mit verschieden dicken Tüllen den Teig für Körper, Hals und Flügel einzeln auf das Backblech und setzen den Schwan nach dem Füllen zusammen. Auch Windbeutelkörbchen sehen sehr dekorativ aus und lassen sich gut mit Sahne und frischen Beeren oder Kirschen füllen. Damit Sie den gebackenen Brandteig beim Aufschneiden nicht beschädigen, verwenden Sie am besten ein Messer mit Wellenschliff (Brotmesser) und teilen das Backwerk, wenn es noch warm ist.


Profiteroles, die ganz kleinen Windbeutel, lassen sich auch im Ganzen füllen. Dazu drücken Sie den Spritzbeutel mit einer sehr kleinen Tülle fest in den Teig und geben die Masse hinein. Sie haben Lust auf ein Windbeutel-Rezept bekommen, aber keinen Spritzbeutel im Haus? Als Alternative zum Brandteig können Sie auch mit einem Rührteig und einer Fritteuse leckere Teilchen herstellen.

EDEKA zuhause Rührtopf 3,0 l:

  • In rot und weiß erhältlich
  • Klassisches Design
  • Aus robustem Kunststoff
  • Praktischer, handlicher Griff für stabilen Halt während des Rührens, unterstützt durch den Anti-Rutschring am Boden
  • Spülmaschinengeeignet: leicht zu reinigen

Windbeutel: gefülltes Naschwerk im Kleinformat

Krosse Schale, sahniger Kern: Feine Windbeutel aus luftigem Brandteig begeistern mit ihrer cremigen Füllung. Backen Sie die appetitlichen Häppchen mit einer besonders aromatischen Vanillesahne.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 25 Stück
Zubereitungszeit: 45 Min
Fertig in: 1 Stunde
Je Stück : 477 kJ, 114 kcal, 6 g Kohlenhydrate, 2,6 g Eiweiß, 9 g Fett, 53 mg Cholesterin, 0,4 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Gebäck & Kuchen/ Desserts/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Festlich/ Geburtstag

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste