Wir lieben Lebensmittel

Vegetarische Piadina

Dünnes Fladenbrot, auf dem Grillrost gebacken, vegetarisch belegt mit frischen Tomaten und Mozzarella – probieren Sie unser Rezept für Piadina aus!

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 60 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Teig:

  • 40 g Hefe, frisch
  • 1 Prise Zucker
  • 500 ml Wasser, lauwarm
  • 800 g Weizenmehl
  • 4 EL Olivenöl
  • 20 g Salz

Für den Belag:

  • 6 Tomaten
  • 420 g Mozzarella
  • 2 Packungen Tomaten, in Stücken
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • 1 Bund Basilikum

Zubereitung

1. Hefe und Zucker in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit der Faust in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefemasse in die Mulde geben und 15 Minuten stehen lassen.

2. Die aufgegangene Hefe vorsichtig unter das Mehl arbeiten und vorsichtig Wasser, Olivenöl und Salz dazugeben. Den fertigen Teig dann weitere 30 Minuten gehen lassen.

3. Pizzateig in 6 Teile zerschneiden und dünn ausrollen. Den Teig dann bei indirekter Hitze flach auf dem Grill ca. 40 Sekunden von beiden Seiten grillen, vorsichtig wenden. Der Teig kann ruhig etwas Farbe bekommen.

4. Die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Dann den bereits gegrillten Teig mit den Tomatenstücken, -scheiben und Mozzarella belegen und würzen. Anschließend 2 Minuten bei geschlossenem Deckel auf dem Grill bei indirekter Hitze fertig backen. Wichtig: Direkt unter der Pizza darf keine Glut sein.

5. Die Piadina ist fertig gegrillt, wenn der Käse verlaufen ist. Zum Schluss das frische Basilikum auf der Piadina verteilen.

Entdecken Sie weitere vegetarische Rezepte sowie mehr köstliche süße und pikante Hefeteig-Rezepte!

  • Je Portion: 3098 kJ, 740 kcal, 30 g Kohlenhydrate, 30 g Eiweiß, 25 g Fett, 32 mg Cholesterin, 7 g Ballaststoffe

Piadina-Rezept – mit frischen Tomaten und Mozzarella

Knuspriger Boden, frische Tomaten, Mozzarella und Basilikum – bereiten Sie mit unserem Rezept eine leckere vegetarische Piadina zu! Direkt vom Grill und reichlich belegt schmeckt das dünne Fladenbrot aus Hefeteig sehr gut zu Salat.

Piadina-Rezept – Fladenbrot vom Grill genießen

Das Rezept für Piadina stammt ursprünglich aus Italien. Als einfache Mahlzeit mit einem Teig aus Weizenmehl, Wasser, Salz und Olivenöl wurde es früher als gefülltes Fladenbrot serviert. Heute wird der dünne Teigfladen auf unterschiedliche Arten – gerollt oder flach – gegessen. Gerollt ist das Gebäck in Italien als "Piadina arrotolata" bekannt, was so viel wie "Wrap" bedeutet.

Für unsere vegetarische Piadina bereiten Sie einen einfachen Hefeteig mit etwas Olivenöl zu. Dünn ausgerollt wird die italienische Teigspeise mit Tomaten und Mozzarella belegt und auf dem Grill knusprig gebacken. Wichtig ist, dass Sie den Fladen nach dem Belegen so lange grillen, bis der Käse ganz geschmolzen ist.


Tipps: Sie können unsere Piadina auch im Ofen zubereiten. Am besten klappt das italienische Gericht dann, wenn Sie die Grillfunktion Ihres Backofens nutzen. Statt Basilikum können Sie die Piadina auch mit frischem Rucola veredeln. Dadurch erhält das Gericht einen zusätzlichen würzigen, leicht nussigen Geschmack.


Fladenbrote und Tramezzini zubereiten – Piadina-Rezept

Wenn Sie keine Hefe vorrätig haben, können Sie statt selbst gemachtem Piadina-Teig auch fertiges Toast- oder Fladenbrot als Unterlage verwenden. Mit Käse, Tomaten, Gurken, Schinken oder Fisch belegt, zaubern Sie so herzhafte und schnelle Speisen mit Ihrem Grill oder Ofen. Probieren Sie beispielsweise unsere Lachs-Tramezzini vom Rost statt aus dem Toaster! Frisches Vollkorntoastbrot mit Mayonnaise und einer Lachs-Frischkäsecreme bestrichen lässt sich sowohl kalt als auch warm genießen.


Piadina-Rezept – Fladenbrot mit Hackfleisch zubereiten

Neben unserem Rezept für eine flache Piadina vom Grill können Sie mit Hefeteig auch ein gefülltes Fladenbrot herstellen. Würzige Füllungen mit Fleisch, Chili, Kohl oder verschiedenen Gemüsesorten wie Auberginen, Paprika und Zucchini passen hervorragend zu dem luftigen Teig. Unser Rezept für Fladenbrot mit Hackfleisch lässt sich auch mit einem frischen Hefeteig zubereiten. Frische Petersilie und ein feiner Joghurt-Dip runden das Gericht perfekt ab.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept