Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Veganer Strudel - Rezept

zur Rezeptsuche Eine vegane Alternative zum Weihnachtsbraten: Unser veganer Strudel, gefüllt mit Süßkartoffeln, Maronen und Pinienkernen, ist schön anzusehen und lecker!
Zutaten für: 4 Portionen
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 250 g Süßkartoffel
  • Salz
  • 180 g Maronen (Esskastanien)
  • 1,5 EL Olivenöl EDEKA Italia Natives Olivenöl extra aus Italien
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0,5 Zweig Thymian
  • 1 Prise Muskat
  • 1 EL Pinienkerne EDEKA Pinienkerne
  • 2 EL Soja-Joghurt
  • 3 Blätter Filoteig
  • 2 geh. EL Cranberries EDEKA Cranberries, getrocknet, gezuckert

1. Die Süßkartoffel schälen, in grobe Würfel schneiden und für 12 Min. in kochendem Salzwasser garen.

2. In der Zwischenzeit in einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Maronen in grobe Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und abgezupften Thymianblättern für ca. 5 Min. anbraten. Die Pfanne danach beiseite stellen.

3. Eine kleine Pfanne hoch erhitzen und Pinienkerne unter ständigem Rühren für ca. 3 Min. gold-braun rösten.

4. Die Süßkartoffeln abgießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat zu Mus stampfen.

5. Den Ofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen. Drei Blätter des Filo-Teigs auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und das oberste Blatt mit dem Joghurt bestreichen. Den Süßkartoffelstampf in der Mitte des Blattes auf dem Joghurt verteilen. Die Maronen darauf geben und darüber die Cranberries verteilen.

6. Nun die Filo-Blätter über die Füllung klappen und darauf nochmal etwas Joghurt verstreichen und mit den Pinienkernen bestreuen. Den Strudel für 25 Min. backen.

7. Das Ganze warm servieren.


Veganer Strudel: So wird er gemacht!

Bevor unser leckerer veganer Strudel serviert werden kann, müssen Füllung und Teigmantel zubereitet werden. Zuerst werden die Süßkartoffeln gewürfelt und in Salzwasser gegart. Währenddessen können die Maronen geschnitten und mit Salz, Pfeffer und Thymian angebraten werden. Auch die Pinienkerne werden in einer Pfanne geröstet. Die Süßkartoffeln, die den größten Teil der Füllung unseres veganen Strudels ausmachen, können nach circa zwölf Minuten abgegossen werden. Mit Salz, Pfeffer und Muskat werden sie zu Mus zerstampft.

Neben der Füllung braucht unser veganer Strudel auch noch seinen Teigmantel: Legen Sie drei Blätter des Filo-Teigs – das ist ein dünner Teig aus der mediterranen Küche – auf ein Backblech aus und bestreichen Sie das oberste mit veganem Soja-Joghurt. Nun können Sie die Füllung aus Süßkartoffeln und Maronen auf dem Blatt verteilen und den Strudel zuklappen. Durch eine letzte Schicht Joghurt und Pinienkerne wird der vegane Strudel auch optisch zu einem wahren Festtagsessen, das nun nur noch in den Ofen geschoben werden muss!


Vegan muss nicht Verzicht bedeuten

Herzhafte Strudel-Rezepte nutzen oft Butter, Eier oder Käse. Wer hier nicht verzichten will, der findet in unseren leckeren Rezepten wie dem Wirsingstrudel eine vegetarische Alternative. Unser veganer Strudel kommt jedoch ohne diese Zutaten aus. Soja-Joghurt und Filo-Teig, der oft nur aus Mehl, Öl, Wasser und Salz hergestellt wird, machen es möglich. Sie wollten immer wissen, wie das Backen ohne Ei funktioniert? Wir haben die Antwort!

Ob kleiner Snack, Hauptgang oder Nachspeise: Als Veganer hat man heute eine Vielzahl an Möglichkeiten für gesunde und leckere Rezepte – wie unser veganer Strudel oder die anderen veganen Rezepte, die wir für Sie zusammengestellt haben.


Strudel – vielseitig genießen

Nicht nur als Hauptspeise macht der Strudel eine gute Figur: Süß gefüllt kann die Mehlspeise auch als Nachtisch dienen. Ein Klassiker unter den Strudel-Rezepten ist der Apfelstrudel, der besonders gerne mit Vanillesauce gegessen wird. Wer auf der Suche nach einem passenden Nachtisch für ein Menü ist, wird außerdem bei unseren Dessert-Rezepten fündig. Auch bei den herzhaften Strudel-Rezepten bieten sich Variationsmöglichkeiten an: Ob festlich wie unser veganer Strudel, oder deftig wie der Strudel mit Bolognese.

Strudel – vegan und lecker

Strudel ist vielerorts fester Bestandteil von Weihnachten. Dabei gehören Butter und Eier oft zu den wichtigsten Zutaten. Wir bieten Ihnen eine Alternative - ohne tierische Produkte. Genießen Sie zu Weihnachten unseren veganen Strudel!

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min
Fertig in: 1 Stunde 5 Min
Je Portion : 1176 kJ, 281 kcal, 52,8 g Kohlenhydrate, 4,6 g Eiweiß, 8,3 g Fett, 0 mg Cholesterin, 6,6 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Vegetarisch/ Vegan/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Festlich/ Party & Büfett/ Geburtstag/ Advent & Weihnachten/ Silvester/ Mittagessen/ Abendessen

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste