Wir lieben Lebensmittel

Tschebureki

Backen Sie frische Tschebureki und probieren Sie die gefüllten Teigtaschen russischer Art. Ob zum Mittag- oder Abendessen – mit unserem Rezept gelingen sie.

  • Zubereitungszeit: 1 Std 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Salz
  • 50 ml Wasser

Für die Füllung:

  • 300 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp. Koriander, gemahlen
  • etwas Petersilie, getrocknet

Außerdem:

  • etwas Schmand
  • etwas Petersilie, zum Bestreuen
  • Rapsöl

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben. Ei und Salz in die Mitte vom Mehl geben und mit beiden Händen einkneten. Mit einem Eßlöffel das Wasser einrühren, bis ein fester Teig entsteht. Der Teig ist optimal, wenn er nicht mehr krümelt.

2. Den Teig für 20 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Währenddessen die Hackfüllung vorbereiten. Dafür die Zwiebel pellen, in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch und den Gewürzen in einer Rührschüssel verkneten.

3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ca. 2 mm dick ausrollen.

4. Mit einer runden Ausstechform oder einem kleinen Glas Kreise aus dem Teig ausstechen.

5. Mit einem Teelöffel die runden Teigstücke mit der Hackfleischmasse befüllen.

6. Den Teigrand mit etwas Wasser befeuchten und zuklappen, sodass gefüllte Halbmonde entstehen. Diese noch an den Rändern mit einer Gabel eindrücken.

7. Die gefüllten Teigtaschen mit ausreichend Rapsöl in der Pfanne frittieren. Die Hitze nicht zu hoch einstellen, um Fettspritzer zu vermeiden.

8. Die fertigen Tschebureki mit Schmand und Petersilie anrichten und genießen.

Probieren Sie auch dieses Fladenbrot Rezept und unsere köstlichen Fingerfood-Rezepte!

Entdecken Sie weitere russische Rezepte, wie dieses Pelmeni-Rezept!


Und als Dip: Tzatziki

  • Je Portion: 1717 kJ, 410 kcal, 46 g Kohlenhydrate, 22 g Eiweiß, 15 g Fett, 108 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Tschebureki-Rezept: deftig gefüllte Teigtaschen aus Russland

Würziges Hackfleisch in einen knusprigen Teigmantel gehüllt und mit Zwiebeln verfeinert – überraschen Sie Ihre Gäste mit unseren Tschebureki! Das Gebäck mit herzhafter Füllung ist ein ideales Fingerfood für Ihre Party oder ein Picknick.

Tschebureki-Rezept: Herzhaftes Gebäck mit wenigen Zutaten

Das russische Gebäck Tschebureki lässt sich mit wenigen Zutaten zubereiten: Der Teig besteht meist aus Mehl, Ei, Wasser und Salz und kann auch gerne mit einem Schuss Wodka veredelt werden. Tschebureki werden aus dem gleichen Nudelteig wie unsere Pelmeni, eine weitere Spezialität aus Russland, hergestellt. Im Gegensatz zu Pelmeni werden Tschebureki nach dem Füllen aber nicht in Wasser gekocht, sondern in Öl frittiert. So werden die Teigtaschen schön goldbraun und kross. Das Ausbacken des Teigs erfolgt nach dem traditionellen Rezept in einer Pfanne mit heißem Fett, sie können diese russische Spezialität aber auch im Ofen knusprig backen.


Tipp: Damit Ihre Tschebureki besonders saftig werden, können Sie den Teig auch mit Kefir oder Milch zubereiten.


Tschebureki-Rezept – Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Russische Teigtaschen werden gern mit Füllungen aus Hackfleisch zubereitet. Sie können dank unserem Tschebureki-, Pelmeni- und auch Piroschki-Rezept mit nur einer Füllung drei verschiedene Gerichte kreieren. Die Zubereitungszeit liegt jeweils bei rund 90 Minuten.


Tipp: Möchten Sie lieber andere Wurst- oder Fleischsorten für Ihre Tschebureki verwenden, können Sie anstatt Hackfleisch vom Schwein oder Rind auch Mettwurst, Lamm- oder Geflügelhack einfüllen.


Tschebureki-Rezepte: vegetarische Füllungen, Dips & Beilagen

Natürlich lässt sich das knusprige Kleingebäck auch ohne Fleisch zubereiten. In unserem Rezept für Teigtaschen aus Russland wird anstelle von Hackfleisch eine Füllung aus Pilzen, Paprika und Zwiebeln verwendet, die sich auch für Ihre Tschebureki anbietet. Weiterhin eignen sich zerstampfte Kartoffeln mit Käse, zerkleinerte Tomaten mit Feta oder eine Füllung aus Spinat, Ricotta und Knoblauch für Ihre selbst gemachten Teigtaschen.


Tipp: Tschebureki sind eine leckere Verwertungsmöglichkeit für Reste: Bleibt etwas von einer Gemüsepfanne übrig, können Sie am darauffolgenden Tag vegetarische Tschebureki daraus zaubern.


Passende Dips und Beilagen

Zu Tschebureki passt ein Dip aus Schmand, saurer Sahne oder Frischkäse hervorragend. Als frische Beilage eignen sich ein deftiger Krautsalat, ein knackiger Sommersalat mit Feta oder Ziegenkäse,aber auch ein würziger Gurken- oder Tomatensalat besonders gut.


Übrigens: In unserer Rezeptdatenbank finden Sie neben zahlreichen Rezepten für Beilagen, Dips und Salate viele weitere tolle Kochideen für russische Gerichte!