Wir lieben Lebensmittel

Tomatensuppe

Eine heiße Tomatensuppe umschmeichelt den Gaumen mit einer fruchtig-würzigen Note. Kochen Sie den Klassiker nach diesem EDEKA Rezept mit frischen Tomaten.

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 1 Stunde 15 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Suppe:

  • 1 kg Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Thymian
  • 0,5 TL Meersalz, grob
  • 2 EL Olivenöl, nativ extra
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Zwiebel, weiß
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 Stängel Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Für die Croutons:

  • 50 g Weißbrot
  • 1 EL Olivenöl, nativ extra
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz

Für die Garnitur:

  • 100 ml Schlagsahne
  • einige Basilikum-Blättchen

Zubereitung

1. Die Tomaten vierteln und den Stielansatz entfernen. Knoblauch schälen und halbieren. Die Tomaten mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Thymianzweige darüber verteilen. Die Tomaten mit Salz bestreuen und mit 1 EL Olivenöl beträufeln. Bei 175 Grad 45-60 Minuten rösten, bis die Tomaten trockener und leicht gebräunt sind.

2. Inzwischen die Paprikaschoten halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen. Mit der Schnittfläche nach unten, in den letzten 20 Minuten zu den Tomaten auf das Blech legen. Blech aus dem Ofen nehmen. Paprikaschoten für einige Minuten in eine Plastiktüte legen (die Schale löst sich besser), dann häuten. Thymianzweige und Knoblauch entfernen.

3. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

4. Restliches Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin hell anschwitzen. Tomaten zusammen mit der Paprikaschote zugeben und 3 Minuten mit anschwitzen. Gemüsebrühe angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

5. In den letzten 5 Minuten die Petersilienstängel einlegen. Petersilie entfernen und mit dem Pürierstab gründlich pürieren und durch ein Sieb passieren, evtl. noch mit etwas Gemüsebrühe verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Für die Croûtons das Brot in 1 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Brotwürfel zugeben und darin knusprig rösten. Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in die Pfanne drücken, kurz mitrösten. Die Croûtons herausnehmen und leicht salzen.

7. Die Sahne für die Garnitur halbsteif schlagen. Suppe auf Teller oder in Suppentassen verteilen, mit je einem Klecks Sahne, sowie Croûtons anrichten, mit einigen Basilikumblättchen garnieren und servieren.

Tipp: Lust auf Tomatensuppe? Entdecken Sie auch unser köstliches Rezept für weiße Tomatensuppe und stöbern Sie für noch mehr Inspiration durch unsere schönsten Tomaten-Rezepte!

Lust auf noch mehr Suppen? Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie zum Beispiel tolle Kartoffelsuppe-Rezepte oder dieses Minestrone-Rezept!

Weitere Kochideen !

  • Je Portion: 1185 kJ, 283 kcal, 19 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 20 g Fett, 21 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe

Tomatensuppe-Rezept: fruchtig-würziger Genuss

Ob als leichter Auftakt zum Menü oder sättigender Hauptgang: Eine Tomatensuppe ist in jedem Fall lecker und einfach zuzubereiten. Wenn es schnell gehen muss, kochen Sie den Klassiker mit Dosentomaten.

Tomatensuppe, ein wunderbar wandelbares Rezept

Tomatensuppe ist nicht gleich Tomatensuppe: Zwar ist in allen Rezepten für den Suppenklassiker die rote Strauchfrucht enthalten, aber die sonstigen Zutaten und der Geschmack sind sehr variabel. So gibt es scharfe Varianten mit Paprika und Tabasco, mediterrane mit Thymian und Knoblauch, exotische Tomatensuppe mit Mango und Zitronengras sowie cremige Suppen mit Sahne. Für Rezepte mit frischen Tomaten müssen Sie sich etwas mehr Zeit nehmen, aber es lohnt sich. Geröstete Tomaten etwa entfalten ihr Aroma besonders gut und verleihen der Suppe einen kräftigen Tomatengeschmack. Passierte Tomaten aus Tüte oder Dose lassen sich aber ebenso gut verwenden. Auch Tomatensaft ergibt erhitzt schmackhafte Suppen: Für eine scharfe Paprika-Tomatensuppe etwa verwenden Sie Sangrita Pikante, ein Tomaten-Saft, der von Haus aus sehr pikant ist.

Die meisten Tomatensuppe-Rezepte sind vegetarisch oder vegan, aber Sie können natürlich Fleisch als Einlage hinzufügen. Besonders gut geeignet sind Fleischklößchen und Rindfleischstreifen. Für die Liebhaber von Meeresfrüchten ist eine Tomatensuppe mit Garnelen eine Delikatesse. Fleischlos und trotzdem sättigend sind Tomatensuppen mit Reis, Nudeln, Croutons und Bohnen als Einlage. Probieren Sie unsere mexikanisch angehauchte Sojabohnen-Tomatensuppe.

Rezepte für besondere Anlässe: Tomatencremesuppen

Zu festlichen Anlässen passen Cremesuppen sehr gut, sie stehen für die feine Küche. Die rahmigen Suppen werden mit einem kräftigen Schuss Sahne und Butter veredelt und mit frischem Basilikum, Salz und Pfeffer abgerundet. Auch ein würziges Bärlauch-Rucola-Pesto wie in unserem Rezept für sahnige Tomatensuppe ist ein tolles Geschmacksfinish. Bei Tomatencremesuppen ist wie bei allen Rahmsuppen ein möglichst feines Pürieren wichtig, um eine samtige Konsistenz zu erreichen. In der Regel kommt dafür ein Mixer oder Pürierstab zum Einsatz, Sie können frische Tomaten aber auch mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und die Suppe nach dem Kochen durch ein Sieb passieren.

Besonders dekorativ sehen Tomatensuppen aus, wenn Sie etwas Creme vor dem Servieren als Kleckse auf die Suppe geben. In Frage kommen Sauerrahm, Crème fraîche, Joghurt-Quark-Cremes mit Früchten wie Äpfeln, Birnen, Orangen oder Pfirsichen sowie dickflüssige Kräuterdressings. Für die vegane Ernährung sind Kokosmilch und Sojasahne geeignet. Mit Einlagen und frischem Brot gereicht, wird aus einer derart garnierten Tomatensuppe ein vollwertiges Hauptgericht. Zu einer Tomatensuppe nach italienischer Art passen auch hervorragend kleine Spießchen mit Tomaten und Mozzarella.