Wir lieben Lebensmittel

Sultaninen-Apfel-Törtchen

Mürbeteig mit Sultaninen, gebacken und gefüllt mit einer Apfel-Sultaninen-Mischung.

  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Fertig in: 1 Stunde 55 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
8 Stück

Für den Teig:

  • 100 g Sultaninen
  • 150 g Weizenmehl
  • 80 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Für die Apfelfüllung:

  • 650 g Äpfel
  • 100 g Sultaninen
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker, braun
  • 0,5 Zitrone, Saft auspressen
  • 250 ml Apfelsaft
  • 3 Blatt Gelatine, weiß

Außerdem:

  • 1 kleiner Apfel
  • Puderzucker zum Besieben
  • 10 g Butter
  • 18 Sultaninen
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Teig die Sultaninen in einem Mixer fein pürieren. Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die pürierten Sultaninen hinein geben. Butter in Flöckchen auf den Mehlrand setzen. Zucker, Salz und Zimt darüber streuen. Alles rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Zur Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten kühl ruhen lassen.

2. Den Mürbeteig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 0,3 cm dick ausrollen und 18 Kreise à 7 cm Durchmesser ausstechen. Die Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) etwa 8-10 Minuten nach Sicht backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Für die Füllung Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in etwa 1,5 x 1,5 cm große Stücke schneiden. Apfelstücke in einem Topf mit Butter und Zucker andünsten, anschließend Zitronen- und Apfelsaft hinzufügen und mit den Sultaninen aufkochen und 6 Minuten köcheln lassen. Die Apfelstücke und die Sultaninen mit einem Schaumlöffel aus dem Saft heben. Den Saft in etwa 15 Minuten bei nicht zu starker Hitze auf 150 ml reduzieren.

4. Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gelatine gut ausdrücken und in dem heißen Saft unter Rühren auflösen. Apfelstücke und Sultaninen wieder in den Saft geben. Vom Herd nehmen und bis kurz vor dem Gelieren abkühlen lassen.

5. 6 Mürbeteigböden auf eine Kuchenunterlage setzen. Die Hälfte der Apfelmasse darauf verteilen. Jeweils 6 Böden darauf setzen und etwas andrücken. Die restliche Apfelmasse gleichmäßig darauf verteilen. Die restlichen Böden aufsetzen. In den Kühlschrank stellen und in etwa 30 Minuten anziehen lassen.

6. Zum Garnieren den Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in 12 Schnitze schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Apfelschnitze auf beiden Seite kurz braten. Abkühlen lassen.

7. Apfeltörtchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit je 2 Apfelschnitzen und 3 Sultaninen garnieren. Mit Puderzucker besieben – fertig!

Probieren Sie noch mehr Apfel-Rezepte aus wie dieses leckere Apfelstrudel Rezept oder unser Apple-Crumble-Rezept!

  • Je Stück: 2311 kJ, 552 kcal, 85 g Kohlenhydrate, 5 g Eiweiß, 20 g Fett, 52 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe