Wir lieben Lebensmittel

Stachelbeerkompott

Selbst gemachtes Stachelbeerkompott ist eine süße Köstlichkeit, die sowohl pur genossen als auch auf Eis oder Waffeln serviert werden kann – so lecker!

  • Zubereitungszeit: 15 Min
  • Fertig in: 15 Min
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 300 g Stachelbeeren
  • 0,5 Vanilleschote
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale
  • 2 cl Limocello (Zitronenlikör)
  • 250 ml Weißwein, trocken
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Zitronenmelisse

Zubereitung

1. Die Stachelbeeren putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Vanillemark mit dem Messerrücken herausschaben. Zitronenmelisse fein schneiden.

2. Vanillemark mit Zucker, Zitronenschale, Likör und Wein aufkochen und mit in etwas kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden.

3. Die Beeren 1-2 Minuten mitköcheln, danach auskühlen lassen.

4. Melisse untermischen und servieren.

Beilagentipp

Die Kombination von zwei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen kann einem Dessert noch einmal ein besonderes Prickeln verleihen. Probieren Sie unbedingt dieses herrlich frische Kompott in Verbindung mit unseren vollmundigen Schoko-Pfannkuchen!

  • Je Portion: 896 kJ, 214 kcal, 38 g Kohlenhydrate, 1 g Eiweiß, 0 g Fett, 0 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Stachelbeerkompott-Rezept: Genuss mit Vanille und Limoncello

Unser Stachelbeerkompott wird durch die intensive Süße der grünen Beeren zu einer fruchtigen Köstlichkeit, die mit Vanille und leckerem Limoncello verfeinert zu vielen Gelegenheiten schmeckt – probieren Sie selbst!

Balance aus Süße und Säure – Stachelbeerkompott-Rezept

Die intensive Süße reifer Stachelbeeren bildet die Basis unseres fruchtigen Kompotts. Das unverwechselbare Aroma wird dabei von Vanille-Noten und der feinen Säure von italienischem Zitronenlikör perfekt abgerundet. Das Ergebnis dieser raffinierten Aromen-Mischung ist ein süßes Kompott, das sowohl pur genossen als auch kombiniert mit Desserts wie Eis, Waffeln oder Milchreis herrlich schmeckt. Wenn Sie Stachelbeermarmelade lieber mögen, können Sie diese mithilfe unserer Marmeladen-Rezepte ganz einfach kochen.


Schnell und einfach selbst gemacht – Stachelbeerkompott-Rezept

Für unser einfaches Stachelbeerkompott brauchen Sie nur wenige Zutaten und 15 Minuten Zeit. Natürlich lässt sich die Süßspeise auch ohne Alkohol zubereiten. Dann nehmen Sie einfach Zitronensaft anstelle von Limoncello und der Weißwein lässt sich durch Wasser oder weißen Traubensaft ersetzen.


Tipps: Probieren Sie die aromareichen Beeren unbedingt auch einmal in feinem Gebäck wie unserem Stachelbeer-Streuselkuchen mit Pudding. Die roten Früchte auf dem Stachelbeerkuchen harmonieren hervorragend mit dem cremigen Pudding. Sie schmecken darüber hinaus auch püriert in einem Drink, zum Beispiel in unserem Stachelbeer-Kiwi-Smoothie.


Stachelbeerkompott-Rezept – fein-saures Dessert genießen

Neben Kuchen und Getränken können Sie mit der Stachelbeere, egal ob rot oder grün, köstliche Nachspeisen mit Milchprodukten zaubern. Unsere Quarkcreme mit Stachelbeeren wird mit Sahne zubereitet und die fruchtige Soße aus Beeren, Apfelsaft, Stärke und Zucker gekocht. Mit Minze und Vanille abgerundet, ist das ein perfekter Abschluss nach einem gelungenen Menü. Auch andere Sorten des feinen Obstes eignen sich als Nachtisch. Eingekocht zu Kompott, werden in unserem Rezept für fruchtige Crêpes Kapstachelbeeren, besser bekannt als Physalis, mit Himbeeren zu den dünnen Pfannkuchen serviert.


Übrigens: Die grünen Beeren schmecken nicht nur gut, sondern gelten auch als echte Energie-Pakete. Denn: Reife Stachelbeeren enthalten eine große Portion Vitamin C sowie Kalzium, Kalium und Pektine, die die Verdauung anregen. Das saftige Obst ist roh und gezuckert auch ein idealer Snack für Genießer.