Wir lieben Lebensmittel

Spargel mit Lammhüfte

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 70 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
2 Portionen
  • 500 g Spargel, weiß
  • 1 EL Walnussöl, kaltgepresst
  • Salz
  • 1,5 EL Mohn
  • 75 g Blattsalat
  • 50 g Ziegenkäserolle

Für das Dressing:

  • 2 EL Himbeeressig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Walnussöl, kaltgepresst
  • 1 Lammhüfte, mariniert

Zum Bestreuen:

  • rosa Pfefferbeeren, grob zerstoßen

Dazu:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung

1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Spargel schälen und die Enden neu anschneiden. Spargel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit Walnussöl, 150 ml Wasser und einer Prise Salz mischen. Stangen nebeneinander legen und auf der mittleren Schiene – je nach Dicke der Stangen – etwa 25 bis 30 Minuten garen. Der Spargel sollte am Ende der Garzeit ganz leicht gebräunt sein.

2. Währenddessen Mohn in einer Pfanne ohne Fettzugabe binnen etwa drei Minuten rösten, bis er nussig duftet. Blattsalat in mundgerechte Abschnitte zupfen und auf Tellern anrichten. Ziegenkäse in Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Dressingzutaten verrühren.

3. Gegarten Spargel mit Mohn mischen und in Alufolie warm halten. Backofen auf 185°C herunterkühlen.

4. Lammhüften rundherum bei mittlerer Hitze anbraten und 15 bis 20 Minuten im Backofen fertig garen. Verwenden Sie für den optimalen Fleischgenuss ein Steckthermometer: Die Innentemperatur des Fleischstückes sollte am Ende der Garzeit 75°C betragen – dann sind die Lammhüften im Inneren rosa gebraten.

5. Lammhüften in feine Scheiben schneiden. Entnehmen Sie den noch lauwarmen Spargel aus dem Alupäckchen und verteilen Sie ihn auf die vorbereiteten Salatteller. Mit Dressing beträufeln und mit rosa Pfeffer bestreuen. Servieren Sie dazu die Fleischscheiben und Brot oder Ofenkartoffeln.

  • Je Portion: 2546 kJ, 608 kcal, 44 g Kohlenhydrate, 33 g Eiweiß, 33 g Fett, 82 mg Cholesterin, 12,5 g Ballaststoffe

Mix-Teller-Rezept

Das Rezept entspricht dem EDEKA-Mix-Teller.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept