Wir lieben Lebensmittel

Spargel mit Filetsteak

Kombinieren Sie im Gericht nach unserem Rezept zartes Filetsteak mit weißem Spargel und Kartoffeln. Grenzenloser Genuss mit hochwertigen Zutaten.

  • Zubereitungszeit: 50 Min
  • Fertig in: 50 Min
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Kartoffeln:

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • Salz
  • 60 g Zwiebel
  • 10 g Peperoni, grün
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 2 EL Kräuter, frische
  • Pfeffer

Für den Spargel:

  • 800 g Spargel
  • Salz
  • Zitronensaft

Für die Steaks:

  • 4 Scheiben Rinderfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 50 g Zwiebel, rot
  • 40 g Kräuterbutter

Außerdem:

  • etwas Kerbel
  • 30 g Butter

Zubereitung

Kartoffeln:

1. Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und leicht salzen, zugedeckt 20 Minuten garen. Abgießen und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebel schälen und fein hacken. Peperoni halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch fein hacken. Die Kräuter, am besten Schnittlauch, Petersilie und Thymian, waschen, trocknen und fein hacken.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin anbraten, Zwiebel, Peperoni und Kräuter zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, durchschwenken und warm halten.

Spargel und Steaks:

1. Spargel vorbereiten und binden, wie unten beschrieben. Wasser mit Salz und Zitronensaft in einem entsprechend großen Topf zum Kochen bringen, die Spargelbündel einlegen und 10-12 Minuten kochen.

2. Steaks salzen und pfeffern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite 3-4 Minuten braten.

3. Zwiebel schälen und feine Streifen schneiden. Zu den Steaks in die Pfanne legen und ganz kurz mitbraten.

4. Den Spargel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen. Mit den Kartoffeln und den Steaks auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit den Zwiebelstreifen und den Kerbelblättchen garnieren. Kräuterbutter auf die Steaks legen. Die zerlassene Butter über den Spargel träufeln und servieren.

Entdecken Sie weitere Steak-Rezepte !

Ernährungstipp:

Wussten Sie schon,...

...dass Spargel nur rund 20 Kalorien pro 100 g aufweist? Zudem kann das leckere Stangengemüse mit Vitaminen und Mineralstoffen punkten. In hoher Konzentration z.B. mit Viltamin K, welches wichtig für die Blutgerinnung und Knochenbildung ist.

  • Je Portion: 2428 kJ, 580 kcal, 26 g Kohlenhydrate, 45 g Eiweiß, 32 g Fett, 129 mg Cholesterin, 5 g Ballaststoffe

Filetsteak vom Rind mit Spargel und Kartoffeln

Hochwertiges Filetsteak ist unvergleichlich zart und zählt zu den hochwertigsten Zuschnitten des Rindfleischs. In unserem einfachen Rezept kombinieren Sie saftiges Filetsteak mit frischem Spargel und würzigen Kartoffeln!

Filetsteaks richtig zubereiten

Filetsteak stammt aus dem Lendenmuskel des Rinds nahe der Wirbelsäule, wo es vom Tier fast nie beansprucht wird, und punktet deshalb mit einem geringen Fettanteil. Das Fleisch ist zart, schmeckt gleichzeitig aromatisch. Eine gelungene Kombination, dank derer das Filetsteak in Gourmet-Kreisen hoch geschätzt wird. Um es richtig zuzubereiten, müssen gewisse Regeln beachtet werden: Lassen Sie Pfanne oder Grill wirklich heiß werden, ehe Sie das Fleisch braten. Die intensive Hitze sorgt dafür, dass das Steak saftig bleibt. Nach dem Braten lassen Sie es kurz ruhen. So entspannen sich die Fasern und der Fleischsaft verteilt sich wieder gleichmäßig im Steak. Hier gilt: pro 100 Gramm Fleisch eine Minute.

Filetsteak mit weißem Spargel und Kartoffeln

Unser Rezept für Filetsteak kombiniert das butterzarte Rindfleisch mit zweierlei Beilagen, die unter Feinschmeckern nicht minder beliebt sind: zum einen mit weißem Spargel, dessen feine Würze das Fleisch-Aroma perfekt ergänzt. Zum anderen mit Kartoffeln, die Sie mit Peperoni und Kräutern anmachen. So entsteht eine milde Schärfe, die dem Gericht eine raffinierte Note verleiht.

Filetsteak mit Nusskruste oder Rotweinbutter

Filetsteak braucht im Grunde keinerlei Beilagen, um zu begeistern. Das intensive Aroma, dazu die einzigartige feinfaserige Textur – das allein kreiert ein kulinarisches Erlebnis. Andererseits kommt der Eigengeschmack des Rindfleischs in Kombination mit bestimmten Zutaten oder wenn Sie es in besonderer Weise würzen gut zur Geltung. Neben Spargel harmoniert Filetsteak auch hervorragend mit kräftigem Wurzelgemüse, wie unser Rezept für Rinderfilet mit Nusskruste zeigt. Weitere ideale Begleiter sind deftige Knödel, feinherber Brokkoli, intensive Biersoßen oder RotweinbutterTipp: Planen Sie Geschnetzeltes aus Rinderfilet, verwenden Sie am besten den Filetkopf. Der eignet sich hierfür oder für Fondue am besten.