Wir lieben Lebensmittel

Spaghetti mit Krabben

Gönnen Sie sich etwas Besonderes: Die leckere Meeresfrüchte-Pasta mit Krabben und viel frischem Gemüse ist der Hit.

  • Zubereitungszeit: 30 Min
  • Fertig in: 30 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für das Nordsee-Krabben-Ragout:

  • 100 g Zucchini
  • 100 g Paprika, rot
  • 100 g Tomaten
  • 60 g Zwiebel
  • 60 g Speck, geräuchert
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Krabbe
  • 0,5 EL Petersilie
  • 0,5 EL Dill

Außerdem:

  • 350 g Spaghetti
  • Salz
  • 40 g Parmesan

Zubereitung

1. Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien, Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen. Zucchini, Paprika und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Speck darin anbraten. Zucchini und Paprika zufügen und kurz mit braten. Brühe angießen und 5 Minuten garen. Tomaten zugeben, salzen und pfeffern und 1 weitere Minuten garen. Krabben und Kräuter untermischen und weitere 2-3 Minuten garen.

2. Spagetti in genügend kochendem Salzwasser al dente garen. In ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.

3. Die Spaghetti zum Krabben-Ragout in die Pfanne geben und mischen, nochmals abschmecken.

4. Spaghetti anrichten und mit dem Grana Padano bestreut servieren.

Probieren Sie auch unser Rezept für Spaghetti mit Garnelenoder unser leckeres Calamari-Rezept. Entdecken Sie auch viele tolle Rezepte für Kinder!

  • Je Portion: 2512 kJ, 600 kcal, 68 g Kohlenhydrate, 31 g Eiweiß, 23 g Fett, 119 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Rezept für Spaghetti mit Krabben – maritimer Genuss

Genießen Sie ein aromatisches Ragout aus Zucchini, Paprika und Tomaten, abgerundet mit Speck und frischen Krabben. Noch in der Pfanne wird es mit den frisch gekochten Nudeln vermischt und so appetitlich serviert.

Rezept für Spaghetti mit Krabben – leckere Pasta zubereiten

Sie können unser leckeres Pasta-Gericht mit Nordseekrabben oder auch mit Garnelen kochen. Mit dem Wort "Krabben" werden umgangssprachlich die Nordsee-Garnelen bezeichnet. Garnelengattungen wie Shrimps, Prawns oder Krevetten eignen sich ebenfalls als Krabbenersatz für unser Spaghetti-Gericht. Letztere können ausgewachsen eine Länge von fast zehn Zentimetern erreichen. Gekocht erhalten sie eine rosa bis rotbraune Farbe. Wenn Sie bereits geschälte Garnelen kaufen, können Sie unsere aromatischen Spaghetti mit Krabben in nur 30 Minuten fertigstellen. Tipp: Unser Rezept für Nudeln mit Spinat-Garnelen in cremiger Sahnesauce ist ebenfalls schnell und einfach zubereitet. Frischer Spinat, Zwiebeln und Knoblauch werden hierbei mit gebratenen Garnelen auf frischen Bio-Spaghetti serviert. Wenn Sie keinen Spinat mögen und die Meerestiere gerne mit einer Weißwein-Jus genießen möchten, sollten Sie unsere Spaghetti mit Garnelen probieren: Zucchini, Paprika und Karotten werden angebraten und mit Weißwein und Gemüsefond abgelöscht, Chili sorgt für eine pikante Note.

Spaghetti mit Krabben, Fisch und Meeresfrüchten kochen

Essen Sie neben Krabben auch gerne Fisch und weitere Meeresfrüchte wie Muscheln, Kalmare oder Hummer, dann sollten Sie unsere Spaghetti mit Meeresfrüchten, auch bekannt als "Spaghetti Frutti di Mare", probieren. Hier sorgen Miesmuscheln, Tintenfischringe, Garnelen und zwei Knoblauchzehen für das gewünschte Aroma. Tipp: Haben Sie nur wenig Zeit und möchten eine schnelle Pasta mit Fisch genießen, können Sie unsere One-Pot-Pasta mit Lachs kochen: Die Nudeln werden hierfür nicht separat zubereitet, sondern zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Topf gegart. So zaubern Sie in nur 20 Minuten ein leckeres Spaghetti-Gericht auf den Esstisch.