Wir lieben Lebensmittel

Spaghetti alla chitarra

Unser Rezept für Spaghetti alla Chitarra mit Garnelen und Rotbarbenfilets bringt die Aromen der Mittelmeerküche auf Ihren Teller – probieren Sie selbst!

  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Fertig in: 45 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Sauce:

  • 150 g Paprika, grün
  • 250 g Kürbisfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Zwiebel
  • 1 kleine Chilischote, rot, mittelscharf
  • 250 g Tomaten
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 4 Blätter Salbei
  • 0,5 EL Petersilie, glatt
  • 0,5 EL Rosmarin
  • 350 ml Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 ml Sahne

Außerdem:

  • 400 g Chitarra Nudeln (alternativ: Spaghetti)
  • 4 Rotbarbenfilets
  • 8 Garnelen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Rosmarinzweig
  • 2 Zweige Thymian

Zubereitung

1. Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Kürbisfruchtfleisch ebenfalls klein würfeln. Knoblauch und Zwiebel schälen und beides fein hacken. Chili längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, halbieren, Stielansätze und Samen entfernen – letztere durch ein Sieb passieren, den Saft dabei auffangen - das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

2. Öl in einem Topf erhitzen, Paprika-, Kürbis-, Knoblauch-, Zwiebel- und Chiliwürfel darin anschwitzen. Tomaten und Tomatensaft, Kräuter und Geflügelfond zugeben, abschmecken, aufkochen und zugedeckt bei niedriger Temperatur 15-20 Minuten köcheln lassen. Sahne zugießen, weitere 5 Minuten köcheln.

3. Chitarra in reichlich kochendem Salzwasser al dente kochen, abseihen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

4. Fischfilets à ca. 70 g und die geschälten Garnelen waschen, gut trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch anquetschen und mit den Kräuterzweigen zufügen. Fischfilets und Garnelen einlegen und von beiden Seiten kurz braten.

5. Chitarra zur Sauce geben, mischen und erwärmen, nochmals abschmecken und mit den Rotbarben und den Garnelen anrichten und servieren.

Probieren Sie auch unser Rezept für Spaghetti mit Garnelen.

  • Je Portion: 2671 kJ, 638 kcal, 80 g Kohlenhydrate, 39 g Eiweiß, 18 g Fett, 135 mg Cholesterin, 8 g Ballaststoffe

Rezept für Spaghetti alla Chitarra: Pasta mit Meeresfrüchten

Sie lieben Meeresfrüchte? Mit unserem Rezept für Spaghetti alla Chitarra kochen Sie ein Pasta-Gericht mit kräftiger Kürbissauce, gebratenen Rotbarbenfilets und Garnelen.
Für den Kauf der Meeresfrüchte geben wir wertvolle Tipps.

Rezept für Spaghetti alla Chitarra: mediterrane Aromen

Mit unserem Rezept für Spaghetti alla Chitarra entdecken Sie die typischen intensiven Aromen der Mittelmeerküche. Hierzu gehören südländische Gewürze wie Rosmarin, Thymian und Salbei. Die cremige Soße wird mit mediterranem Gemüse wie Tomaten und Paprika zubereitet und erhält durch Kürbisfleisch ein fein nussiges Aroma. Kurz in der Pfanne gebratene Meeresfrüchte und Fisch runden das Gericht geschmacklich ab und liefern hochwertiges Eiweiß für Ihre gesunde Ernährung.


Rezept für Spaghetti alla Chitarra: Tipps beim Garnelen-Kauf

Beim Kauf von Garnelen für unser Rezept für Spaghetti alla Chitarra greifen Sie am besten auf frische, geschälte Tiere zurück. Das spart Zeit beim Kochen. Auch tiefgekühlte Garnelen sind gut verwendbar. Tauen Sie diese am besten 4 bis 5 Stunden im Kühlschrank auf und schütten Sie zwischendurch einmal das Schmelzwasser weg. Die Meeresfrüchte geben sonst ihren Geschmack an das Wasser ab. Wenn Sie Meeresfrüchte lieben, probieren Sie auch unsere Spaghetti frutti di mare mit Garnelen und Muschelfleisch.
Tipp: Vegetarische oder vegane Pasta-Gerichte finden Sie ebenso bei uns: Zum Beispiel unsere Tomaten-Spaghetti mit Oliven und Grana Padano. Unser Rezept für vegane Spaghetti bolognese mit Gemüse und Soja-Hack kommt ganz ohne tierische Zutaten aus.


Rezept für Spaghetti alla Chitarra: Die Herkunft der Nudeln

Bei Spaghetti alla Chitarra handelt es sich nicht um eine Zubereitungsart von Pasta, sondern um eine spezielle Nudelart. Diese flachen, viereckigen Spaghetti stammen ursprünglich aus den Abruzzen, einer Region in Zentralitalien. Pasta alla Chitarra erhalten ihren Namen von dem Gerät, mit dem sie geschnitten werden und das einer Chitarra (einem italienischen Saiteninstrument vergleichbar einer Gitarre) ähnelt.
Tipp: Damit die Nudeln nicht zusammenkleben, rühren Sie die Pasta beim Kochen ab und zu um. Und: Geben Sie kein Öl ins Wasser, da der Fettfilm verhindert, dass die Spaghetti sich später gut mit der Sauce verbinden.