Wir lieben Lebensmittel

Scones

Scones, die klassischen englischen Teebrötchen, lassen sich auf vielfältige Art mit süßen oder herzhaften Aufstrichen genießen.

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 40 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
9 Portionen

Zubereitung Scones:

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 3 TL Backpulver
  • 50 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Cheddarkäse, gerieben
  • 10 g Schnittlauch
  • 10 g Petersilie
  • 10 g Kerbel
  • 10 g Rosmarin
  • 10 g Thymian

Für die Butter:

  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter (Raumtemperatur)

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • Backpapier

Zubereitung

Zubereitung Scones:

1. Für die Scones das Mehl mit dem Backpulver vermischen, sieben und zusammen Butter, Milch, Zucker, Salz sowie Cheddar verkneten.

2. Die Kräuter waschen, trocknen, sehr fein hacken und ebenfalls unter den Teig kneten. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen. Mit einer runden Form den Teig ausstechen. Übrigen Teig erneut kneten, ausrollen und ebenso verarbeiten.

3. Die Teiglinge auf einem Backblech verteilen und mit Eigelb bepinseln.

4. Bei 165° C für 20 Minuten backen, bis diese goldbraun sind.

Zubereitung Butter:

1. Die zimmerwarme Butter mit dem Paprikapulver, Currypulver und etwas Salz vermischen. Die noch warmen Scones zur Butter genießen.

Für die Füllung: tolle Marmeladen-Rezepte!


Tipp: Scones lassen sich prima zum Picknick mitnehmen! Schauen Sie sich auch unsere anderen Picknick-Rezepte an!

  • Je Portion: 1704 kJ, 407 kcal, 25,1 g Kohlenhydrate, 7,5 g Eiweiß, 31,1 g Fett, 81,5 mg Cholesterin, 1,2 g Ballaststoffe

Scones-Rezept für typisch englisches Gebäck – it's tea time!

Machen Sie es wie die Briten und genießen Sie zum Nachmittagstee feine Scones. Die süßen, brötchenartigen Teilchen werden traditionell ofenfrisch mit Rahm und Marmelade verzehrt – lecker!

Tipps für den Teig im Scones-Rezept

Ein Scone oder Teebrötchen ist in England, Schottland und Irland ein Klassiker, der zum Frühstück, Lunch oder Fünfuhrtee genossen wird. Der Teig lässt sich schnell und einfach aus wenigen Zutaten zubereiten: Mehl, Butter, Milch, Backpulver, Zucker und eine Prise Salz genügen, um die Brötchen in nur 15 bis 20 Minuten zu backen.

Besonders saftig und locker werden Ihre Scones, wenn Sie die Milch durch Buttermilch ersetzen. Falls der Teig zu feucht ist und auf dem Backblech zerläuft, können Sie zum Ausbacken auch Muffin-Förmchen verwenden. Eine weitere Möglichkeit, die „Schönbrötchen“ – wie sich der Begriff Scones übersetzen lässt – zu formen: flach in der Pfanne ausbacken. Sie lassen sich dann nach Belieben belegen, in unserem Rezept für Irish Scones zum Beispiel mit kandierten Früchten.

In schottischen und irischen Scones-Rezepten kommen übrigens auch gerne Kartoffeln statt Mehl zum Einsatz: eine gute Alternative für alle, die sich glutenfrei ernähren möchten. Weitere Teigvarianten lassen sich realisieren, wenn Sie Möhrenraspeln, Paprikastückchen, Kürbismus, Speck, Feta, Schokostückchen, Datteln, Feigen, Haferflocken, Nüsse oder Rosinen untermischen. Ob süß oder herzhaft, am besten schmecken die Scones frisch. Gut verpackt lassen sie sich aber auch bis zu zwei Tage aufbewahren.


Scones-Rezept: die besten Beilagen für Ihr Teegebäck

Rezepte für süße Scones beinhalten meist Honig, Marmeladen und Konfitüren, mit denen sich die Brötchen nach Herzenslust bestreichen lassen. Geeignet sind alle Arten von Früchten. Sehr gut passen auch säuerliche Marmeladen mit Orange, Cranberry oder Kumquat dazu. In unserem Rezept für Schottische Scones sorgt zudem ein Schuss Orangenlikör für ein köstliches Aroma.

Beliebt sind auch cremige Ergänzungen für die Scones wie die Clotted Cream: Dabei handelt es sich um einen dicken Streichrahm aus roher Kuhmilch. Alternativ können Sie auch zwei Teile Vollmilch mit einem Teil Doppelrahmcreme mischen und auf diese Weise eine Art Clotted Cream herstellen. Auch Mascarpone, mit Joghurt und Konfitüre verrührt, ergibt einen wunderbaren Aufstrich, der Ihr Scones-Rezept abrundet. Kokoscreme, ein süßer Brotaufstrich aus Kokosmilch und Kokosflocken verleiht eine exotische Note.

Zum Lunch oder Abendessen passen wunderbar ungesüßte Scones mit herzhaften Beilagen. Belegen Sie die Brötchen mit Käse und Schinken, Lachs und Eiern oder verstreichen Sie eine würzige Kräutercreme darauf – fertig ist eine pfiffige Alternative zum Butterbrot!

Eine weitere Rezeptidee für Fischliebhaber: Fischlasagne!