Wir lieben Lebensmittel

Schweinegulasch mit Gemüse

Gulasch ist das Nationalgericht Ungarns und gilt weltweit als beliebte Eintopfspezialität. Lernen Sie herzhafte Schweinegulasch-Rezepte bei EDEKA kennen!

  • Zubereitungszeit: 70 Min
  • Fertig in: 70 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für das Gulasch:

  • 800 g Schweinehals
  • 200 g Zwiebeln
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 ml Weißwein, trocken
  • 200 ml Geflügelfond
  • 70 g Tomatenmark
  • 1 EL Paprika, edelsüß
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Tomaten

Außerdem:

  • 200 g Saure Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Petersilie

Zubereitung

1. Das Fleisch in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

2. Öl in einem Topf erhitzen und Fleisch rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zwiebelringe zugeben und kurz mit braten. Wein, Fond, Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren, nochmals abschmecken und zugedeckt 30 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen.

3. Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden, zugeben und weitere 15-20 Minuten garen, evtl. noch etwas Fond zugeben. Inzwischen Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Stielansatz und Samen entfernen und diese in ein Sieb geben und durchpassieren. Den entstandenen Saft zum Gulasch geben. Tomatenfruchtfleisch würfeln und die letzten 5 Minuten zum Gulasch geben. Nochmals abschmecken.

4. Saure Sahne in einer Schüssel glatt rühren. Knoblauch schälen und sehr fein hacken und mit Petersilie zum Sauerrahm geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren.

5. Gulasch anrichten und den Dip dazu reichen.

Entdecken Sie auch unser Gulasch Rezept für fruchtiges Schweinegulasch und unsere würzigen Rindergulasch-Rezepte !

Tipp: Lust auf Wild? Probieren Sie dieses köstliche Rezept für Hirschgulasch mit Pilzen!

Lieber eine Suppe? Wie wäre es mit diesem Gulaschsuppen-Rezept.

  • Je Portion: 2005 kJ, 479 kcal, 20 g Kohlenhydrate, 29 g Eiweiß, 29 g Fett, 93 mg Cholesterin, 4 g Ballaststoffe

Schweinegulasch-Rezept: leckere Variante des Klassikers

Ursprünglich haben die ungarischen Rinderhirten für ihr Gulasch nur Rindfleisch verwendet. Aber auch Schweinefleisch wird zusammen mit Zwiebeln und Paprika zu einem deftigen Eintopf, der Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen wird.

Ein Eintopf für kühle Tage: Gulasch mit Schweinefleisch

Das Gulasch blickt auf eine uralte Tradition zurück. Ursprünglich hat das Gericht einmal als einfache Suppe aus geröstetem Fleisch und Zwiebeln angefangen, die von den ungarischen Hirten über dem offenen Feuer zubereitet wurde. Der heute typisch würzige Paprika-Geschmack kam erst später mit der Entdeckung Amerikas dazu. Im klassischen Rezept für Gulasch wird in der Regel Fleisch vom Rind verwendet und mit einem schweren Rotwein abgelöscht. Der sehr deftige Fleischeintopf wird gerne an kalten Tagen gegessen. Etwas raffinierter und leichter wird das Gericht mit unserem Schweinegulasch-Rezept. Durchwachsenes Fleisch vom Schweinehals ist nicht ganz so kräftig wie Rindfleisch, zaubert aber zusammen mit Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika beim Kochen einen schmackhaften Eintopf auf den Tisch. Bei diesem Rezept wird darüber hinaus mit Weißwein abgelöscht. Dadurch kommt eine säuerlich-leichte Geschmacksnote in das deftige Gericht. Die saure Sahne in den Zutaten des Rezepts unterstreicht diesen säuerlichen Charakter des Gerichts noch etwas. Kräftig-würzig und dennoch säuerlich-leicht: Dieses Schweinegulasch-Rezept passt auch an heißen Tagen. Wenn Sie Ihre Eintopfspezialität noch etwas sommerlicher mögen, dann probieren Sie doch einmal unser Rezept für fruchtiges Schweinegulasch aus.


Mut zur Kreativität beim Kochen: Gulasch-Rezepte

Eintöpfe und Schmorgerichte eignen sich besonders gut dazu kreativ zu werden. Beim Gulasch können Sie zahlreiche Rezepte ausprobieren, mit den Zutaten spielen und Ihr ganz eigenes Gericht zusammenstellen. Probieren Sie zum Beispiel einmal verschiedene Fleischsorten für Ihr Eintopfgericht aus. Im EDEKA Wissen erfahren Sie, welche Stücke am besten zum Schmoren geeignet sind und viel Wissenswertes rund um das Thema Schweinefleisch. Trauen Sie sich auch ruhig einmal ganz neue Wege zu gehen und verwenden Sie ungewöhnliche Zutaten für Ihre Gulasch-Rezepte. In Irland beispielsweise bereitet man gerne Rindergulasch mit Guinness zu, was für einen ganz besonderen Geschmack sorgt. Doch egal welches Fleisch Sie verwenden, ob Sie traditionell mit Paprika würzen oder exotischen Kreuzkümmel benutzen, Gulasch ist immer eine leckere Mahlzeit, die leicht zuzubereiten ist und sich sehr gut vorbereiten lässt. Unser Schweinegulasch-Rezept und Gulasch im Allgemeinen schmeckt übrigens nach dem Aufwärmen fast noch besser als frisch zubereitet. Bis zum erneuten Erhitzen sind alle Zutaten und Gewürze gut durchgezogen und können ihre Geschmacksintensität besonders gut entfalten. Deswegen hat sich auch die Gulaschsuppe als klassischer Mitternachtssnack bei großen Feierlichkeiten durchgesetzt. Zu diesem Anlass schmecken übrigens auch unser Hacksteak mit Käse köstlich!