Wir lieben Lebensmittel

Schottische Eier

Für unsere Schottischen Eier werden gekochte Eier in einen Hackfleischmantel gehüllt, frittiert und mit Salat serviert – sehr lecker! Probieren Sie selbst.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 60 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen

Für die Eier:

  • 4 Eier
  • 250 g Hackfleisch, gemischt
  • 60 g Zwiebeln
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Krautsalat:

  • 500 g Weißkohl
  • 200 g Karotten
  • 4 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 4 EL Sahne

Außerdem:

  • 20 g Weizenmehl
  • 80 g Paniermehl
  • 1 Ei
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

1. Die Eier 10 Minuten kochen, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, kalt abschrecken und schälen.

2. Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Zwiebelwürfel, Paniermehl, Ei, Senf, Salz und Pfeffer zum Hackfleisch geben und alles zu einem Teig verarbeiten.

3. Jedes geschälte Ei mit einem Viertel der Hackfleischmasse umhüllen und gut andrücken.

4. Mehl und Paniermehl jeweils auf einen flachen Teller geben. Das Ei in einem tiefen Teller gut verquirlen. Die umhüllten Eier zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss im Paniermehl wenden.

5. Für den Krautsalat Weißkraut putzen, vierteln, den Strunk herausschneiden und die Blätter fein hobeln oder schneiden. Karotten schälen und in etwa 5 cm lange feine Streifen schneiden. Essig, Salz und Pfeffer in einer Schüssel miteinander verrühren, bis die Salzkristalle sich aufgelöst haben. Dann das Öl und die Sahne unterrühren. Weißkraut und Karotten zugeben, mischen.

6. Frittierfett in einer Fritteuse oder in einem Topf auf 160 Grad erhitzen. Die panierten Eier darin in etwa 5 Minuten knusprig frittieren.

7. Eier mit dem Krautsalat auf Tellern anrichten und servieren.

Entdecken Sie auch weitere Hackfleisch-Rezepte, z.B. unseren falschen Hasen oder leckere Picknick-Rezepte!

Probieren Sie auch unsere vielfältigen Eiweiß-Rezepte!

  • Je Portion: 2583 kJ, 617 kcal, 34 g Kohlenhydrate, 27 g Eiweiß, 41 g Fett, 364 mg Cholesterin, 6 g Ballaststoffe

Rezept für Schottische Eier mit Krautsalat

Mit Kaviarcreme, in Senfsauce oder zerkleinert im Salat – kaum ein Lebensmittel ist so vielfältig verwendbar wie hart gekochte Eier. In unserem Rezept für Schottische Eier werden sie mit Hackfleisch umhüllt, paniert und knusprig frittiert.

Rezept für Schottische Eier im Hackfleischmantel

Gekochte Eier schmecken nicht nur zum Frühstück, sondern eignen sich auch für raffinierte Gerichte wie Ei im Glas. Gerade dann, wenn hart gekochte Eier nach einem Brunch oder an Ostern übrig bleiben: Auf unserer Themenseite finden Sie viele tolle Ideen und Tipps zur Verwertung von Ostereiern – wie zum Beispiel unser Rezept für Schottische Eier. Für die Zubereitung werden die hart gekochten Eier mit einem würzigen Teig aus Hackfleisch und Paniermehl ummantelt und im Anschluss frittiert. Ein knackiger Beilagensalat aus Weißkraut und Karotten, den Sie mit Sahne und Apfelessig veredeln, rundet das Gericht hervorragend ab. Tipp: Eine etwas kalorienärmere Möglichkeit für ein sattmachendes Hauptgericht mit gekochten Eiern sind unsere Eier in Senfsauce, für die Sie nur etwa eine halbe Stunde für die Zubereitung einplanen müssen. Die Eier sollten hierbei nur wachsweich gekocht werden – nicht länger als fünf Minuten. Zusammen mit Kartoffeln und einer herrlich sämigen Sauce aus Crème fraîche, Senf und Gemüsefond entsteht so ein ausgewogenes Gericht mit nur 334 Kalorien pro Portion.

Rezept für Schottische Eier – Zutaten und Salate

Eier liefern wertvolle Aminosäuren und eignen sich damit bestens, um Mahlzeiten aus ernährungsphysiologischer Sicht aufzuwerten. Außer dem Eiweiß enthalten sie reichlich Kalzium, Eisen sowie Vitamin A, D, E und B, womit sie eine gesunde Energiequelle für unterwegs sind – ganz gleich, ob sie pur mit etwas Salz, in Scheiben auf einem Vollkornbrot oder als Eiersalat gegessen werden. Wer bei Letzterem nun an den Klassiker mit Mayonnaise und Schnittlauch denkt, findet in unseren Eiersalat-Rezepten viele neue Inspirationen für Salate mit Ei. Übrigens: Neben einem Krautsalat passen grüne Blattsalate oder Salate aus Gemüse wie Tomaten, Gurken, Paprika oder Mais hervorragend zu unseren Schottischen Eiern.

Eier lagern und verwenden

Manchmal liegen Eier etwas länger als geplant im Kühlschrank, und werden sie dann zum Kochen benötigt, stellt sich hin und wieder die Frage nach der Haltbarkeit. Unser Koch-Experte Jürgen Zimmerstädt verrät Ihnen, woran sich faule Eier erkennen lassen: Legen Sie die Eier in ein Glas Wasser, schwimmt das Ei oben, sollten sie es nicht mehr verzehren. Um Ihre Eier etwas länger frisch zu halten, können Sie Ihre Eier im Kühlschrank lagern: Dort halten sie sich in rohem Zustand etwa 28 Tage, gekocht etwa zwei bis vier Wochen.