Wir lieben Lebensmittel

Schoko-Kaffee-Tassenkuchen

Lust auf etwas Süßes zum Kaffee oder Tee? Ein Tassenkuchen ist in wenigen Minuten fertig – probieren Sie gleich unser schnelles Rezept aus!

  • Zubereitungszeit: 15 Min
  • Fertig in: 20 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
2 Portionen
  • 2 EL Butter
  • 80 g Schokolade, mit 70% Kakaoanteil
  • 0,5 TL Instant-Kaffeepulver
  • 4 EL Zucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 0,5 TL Backpulver
  • 4 EL Weizenmehl

Außerdem:

  • 2 große Tassen
  • Butter zum Einfetten
  • Puderzucker zum Besieben

Zubereitung

1. Die Butter und Schokolade in sehr kleine Stücke schneiden und in eine für die Mikrowelle geeignete Schüssel geben. Bei niedriger Leistung in der Mikrowelle 1–2 Minuten schmelzen lassen und dann das Kaffeepulver einrühren.

2. Den Zucker dazu geben und gründlich verrühren. Die Eier und Milch verquirlen und hineinrühren. Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und glatt rühren.

3. In zwei gebutterte Tassen füllen und nacheinander jeweils bei 900 Watt 3 Minuten in der Mikrowelle backen. Danach mit Puderzucker bestauben.

Lust auf mehr schokoladige Köstlichkeiten? Probieren Sie unser Rezept für Schokocrossies und diese leckeren Dessert-Rezepte!

Auch lecker: Bienenstich-Cupcakes

  • Je Portion: 2206 kJ, 527 kcal, 64 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 26 g Fett, 141 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Tassenkuchen: die kleinen Süßigkeiten für zwischendurch

Es geht nichts über den verlockenden Duft eines frisch gebackenen Kuchens. Doch für eine Person und den kleinen Appetit lohnt es sich häufig nicht, den Ofen anzuheizen. Die leckere Lösung sind Tassenkuchen-Rezepte für die Mikrowelle.

Tassenkuchen-Rezept: kleines Naschwerk ruckzuck backen

Dieses kleine Naschwerk liegt im Trend: Ob in Form von Kuchenlollies (Cake-Pops), Muffins oder Tassenkuchen (Cupcakes), die Mini-Backwaren erfreuen sich nicht nur in den USA zunehmender Beliebtheit. Auch hierzulande entdecken immer mehr Schleckermäuler die Vorteile der kleinen Kuchen. Tassenkuchen lassen sich mit wenigen Zutaten wie Mehl, Butter, Zucker, Backpulver, Milch und Eiern in wenigen Minuten aus der Mikrowelle zaubern. Nicht einmal eine Backform benötigen Sie dafür, Kaffeetassen genügen. Variantenreiche Rezepte für die köstlichen Kuchen bedienen jeden Geschmack – von Äpfeln über Nüsse bis zu Schokolade können Sie dem Grundteig alle möglichen Zutaten hinzufügen und ihn nach Lust und Laune verfeinern. Für Figurbewusste gibt es Low-Carb-Cakes mit wenig Mehl und Zucker, für Veganer Tassenkuchen-Rezepte ohne tierische Produkte. Lesen Sie hierzu auch unsere Tipps zum Backen ohne Ei und Milch.


Unabhängig von den Zutaten ist die Wahl der richtigen Tasse wichtig. Sie sollte auf jeden Fall groß genug sein, dass der Teig sie nur zu zwei Dritteln ausfüllt. Füllen Sie das Gefäß bis zum Rand, läuft die Tasse beim Aufgehen des Kuchens über und Sie verschmutzen Ihre Mikrowelle. Falls Sie den Tassenkuchen im Ofen backen möchten, sollte das Behältnis hohe Temperaturen vertragen.


Feine Mini-Alternativen zum Tassenkuchen-Rezept

Die schnelle Zubereitung von Tassenkuchen gelingt mit einer Mikrowelle. Im Ofen backen die Küchlein etwa 20 Minuten – und damit genauso lange wie Muffins oder kleine Törtchen. Wenn Sie den Ofen nutzen, gibt es viele weitere kreative Rezepte für mundgerechte Cakes. Probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für Spiegelei-Muffins aus, bei denen eine in Limettenguss gebettete Aprikose eine lustige Optik erzeugt. In der Weihnachtszeit sorgen Advents-Gewürzkuchen für Abwechslung. Sie lieben Stollen, wollen aber nicht gleich einen großen Laib backen? In unserem Christmas Stollen-Rezept wird der Teig in Gläser oder Tassen gefüllt und lässt sich so beliebig portionieren.


Kann man den Teig aus Minikuchen-Rezepten auch in der Mikrowelle statt im Ofen backen? Das kommt auf die Zutaten an. Mürbeteige etwa würden nicht aufgehen, auch mit Hefe klappt es im Backrohr besser. Bei Rührteigen geht Probieren über Studieren – ist er zu flüssig oder fehlt ein Backtriebmittel, kommt der Tassenkuchen mit einer Konsistenz wie Gummi aus der Mikrowelle. Die Gardauer hat ebenfalls einen großen Einfluss auf das Ergebnis. In den Tassenkuchen-Rezepten steht oft nicht, für welche Leistung die Backdauer gilt. Stellen Sie die Mikrowelle dann lieber höher ein und wählen Sie eine kürzere Backdauer. Falls der Kuchen noch zu weich ist, können Sie ihn problemlos schrittweise für fünf bis zehn Sekunden nachbacken, bis die Konsistenz Ihren Wünschen entspricht.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept