Wir lieben Lebensmittel

Salzbraten

Mit unserem Salzbraten-Rezept bereiten Sie einen köstlichen Braten zu und servieren passende warme und kalte Beilagen dazu. Probieren Sie es aus.

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 3 Stunden 40 min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 2,5 kg Meersalz, grob
  • 2 kg Schweinenacken
  • Pfeffer, grob, bunt
  • 500 g Kartoffeln
  • 100 g Schmand
  • 45 g Kapern

Zubereitung

1. Den Backofen auf 220°c Ober/Unterhitze vorheizen. Das Meersalz in der Mitte eines Backblech geben, den Braten da drauf Platzieren und für 2 bis 2,5 Stunden backen, bis dieser eine schöne Kruste hat.

2. 30 Minuten vor Ablauf der Garzeit die Kartoffeln schälen und mit ausreichend Wasser aufsetzen.

3. Sobald die Kartoffeln gar sind das Wasser abgießen, und anschließend zusammen mit dem Schmand und den Kapern wieder in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten anschwenken und zusammen mit dem braten Servieren.

Entdecken Sie auch diese glutenfreien Rezepte!

  • Je Portion: 5941 kJ, 1419 kcal, 20 g Kohlenhydrate, 129 g Eiweiß, 92 g Fett, 474 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Salzbraten-Rezept – saftig und lecker

Mit Schweinenacken, grobem Meersalz und Pellkartoffeln zaubern Sie mit unserem Salzbraten-Rezept ein leckeres Hauptgericht auf die Teller Ihrer Gäste. Langsam auf dem Salzbett im Ofen gegart, wird der Braten wunderbar saftig und aromatisch.

Fleisch im Salzbett garen – Salzbraten-Rezept

Mit grobem Salz, einem Schweinenacken und einem vorgeheizten Ofen lässt sich unser Salzbraten-Rezept in etwa 2,5 Stunden einfach zubereiten. Durch das langsame Garen im Ofen wird der Braten schön saftig. Wichtig ist hierbei die Wahl des Fleisches. Für einen Salzbraten eignen sich vor allem Fleischstücke, die mit feinen Fettstreifen durchzogen sind, Schweinenacken, -kamm oder -schinken sind eine gute Wahl. Das Fleisch für einen Salzbraten sollte nicht zu mager sein, da Ihr Braten sonst trocken werden könnte. Bevor Sie das Backblech mit dem Fleisch in den Ofen schieben, achten Sie darauf, dass Ihr Braten mittig auf dem Salzbett platziert ist und dass auch die Ränder des Schweinenackens mit etwas Salz bedeckt sind.



Die richtigen Beilagen für einen Salzbraten

Gut zu Salzbraten lassen sich Pellkartoffeln mit Schmand, Kartoffelgratin oder Rösti zubereiten. Hierfür sollten Sie festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln verwenden, da diese eine festere Struktur besitzen und beim Kochen nicht so schnell auseinanderfallen. Nudelauflauf, Spätzle oder Knödel passen ebenfalls sehr gut zu Salzbraten und lassen sich – je nach Anlass – auch mit Schmorgemüse kombinieren. Als schnelle und kalte Beilage bieten sich Bauernbrot, Krautsalat, Gewürzgurken und verschiedene Senfsorten an, als Vorspeise eignet sich eine Maissuppe sehr gut.


Der Braten ist in der Regel so saftig, dass Sie nicht zwingend eine Soße dazu reichen müssen. Sollten Sie sich aber für eine Soße entscheiden, passen sowohl helle Sahne- und Senfsoßen als auch dunkle Saucen und Dips zu dem saftigen Fleisch. Wenn Sie gerne Speck essen, empfehlen wir Ihnen, die leckere Zwiebel-Speck-Soße unseres Hessischen Schmandschnitzels zu Ihrem Braten auszuprobieren.