Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Rustikales Chili con Carne - Rezept

zur Rezeptsuche
Chili con Carne "Indian Summer Style" - der Klassiker wird dank Butternut-Kürnis, weißen Bohnen und Ahornsirup zum Highlight Ihrer nächsten Dinnerparty!
Zutaten für: 4 Portionen
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 2 Knoblauchzehe
  • 400 g Hackfleisch vom Rind
  • 150 g Butternut-Kürbis
  • 150 g kleine weiße Bohnenkerne
  • 1 Dose Tomate, aus der Dose
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Bund Minze

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Dann den Kürbis halbieren, entkernen und in 1 cm große Würfeln schneiden (Die Schale kann mit verwendet werden). Chilischoten längs aufschneiden, entkernen und in Ringe schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten.

2. Dann Zwiebel und Knoblauch dazugeben und andünsten. Nach kurzer Zeit die Chilischoten hinzufügen. Alles ca. 5 Minuten köcheln und danach in einen Topf abfüllen. Die weißen Bohnen abspülen und abtropfen lassen und mit dem Kürbis und den geschälten Tomaten zusammen in den Topf geben.

3. Mit Salz, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Ahornsirup abschmecken. Chili con Carne in Schälchen anrichten. Jeweils 1 Esslöffel Crème fraîche darauf geben und mit feingeschnittener Minze garnieren.

Tipp: Je nach Belieben mit knusprigem Baguette servieren.


Der Ursprung des Chili con Carne

Wer hat's erfunden? Der Ursprung vieler Kochrezepte ist umstritten und auch um den Ursprung des original Chili con Carne-Rezepts ranken sich etliche Legenden. Einmal ist es die US-Armee, das andere Mal sind es die amerikanischen Ureinwohner oder Immigranten, die das Gericht zuerst gekocht haben. Fakt ist, dass sich Bohnen und getrocknetes Fleisch unterwegs gut am Lagerfeuer zubereiten ließen und für Cowboys und andere Reisende eine perfekte Mahlzeit ergaben. Egal, ob der Siegeszug des würzigen Klassikers letztlich von Texas, Arizona oder New Mexiko ausging: Lecker ist Chili con Carne allemal. Mittlerweile existieren zahlreiche Rezepte, in denen die Zutaten variieren. So fügt man hierzulande gerne Mais, Zucchini oder Möhren hinzu, isst das Gericht mit Sättigungszutaten wie Kartoffeln und Bulgur oder verfeinert es mit Wein und sogar Kakao. Chili sin Carne ist die fleischlose Alternative für Vegetarier und sogar pikante Kuchen lassen sich daraus zaubern.



Weltmeisterschaft im Chili-Wettkochen

Popularität und ließen das Gericht im Süden der USA zum nationalen Kulturgut avancieren. Seit 1967 werden in Texas sogenannte "Chili Cook offs" ausgetragen: Volksfeste, auf denen sich Köche bei der Zubereitung des Nationalgerichts duellieren. Bei einem der beiden veranstaltenden Verbände geht es sogar um den Weltmeistertitel! Preise gibt es darüber hinaus für die Sieger der Chili-Esswettbewerbe. Sogar in der Antarktis gibt es Chili Cook offs und auch in Deutschland finden entsprechende Events statt, etwa in Hamburg und München. Bereiten Sie das Gericht lieber in aller Ruhe und nur für den eigenen Gaumen zu, nutzen Sie einfach die EDEKA-Rezepte für Chili con Carne, von rustikal bis vegetarisch. Mehr über die unverzichtbare Grundzutat erfahren Sie übrigens in unserem Ernährungsspecial "Scharf auf Chili" .

Knoblauchzehe schälen:

Die Enden der Zehe abschneiden und mit einer möglichst breiten Messerklinge die Zehe leicht andrücken, als ob Sie sie zerdrücken wollten. So löst sich die dünne Schale besser, die Sie jetzt ganz leicht mit dem Messer ablösen können.

Chili con Carne-Rezept: Feuriges Tex-Mex-Kulturgut

Chilischoten sind eine Grundzutat der Tex-Mex-Küche und Chili con Carne gehört im Süden der USA und Mexiko praktisch zum Kulturgut. Es gibt sogar eine Weltmeisterschaft im Chili-Wettkochen! Lesen Sie mehr über diese und andere Chili-Kuriositäten.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 60 Min
Fertig in: 60 Min
Je Portion : 1876 kJ, 448 kcal, 17 g Kohlenhydrate, 32 g Eiweiß, 28 g Fett, 90 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Suppen & Eintöpfe/ Fleisch & Geflügel/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ amerikanisch/ mexikanisch/ günstig/ Frühstück & Brunch/ Party & Büfett/ Mittagessen/ Abendessen

Bewertung

(10) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste