Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Romanesco-Suppe - Rezept

zur Rezeptsuche Cremesüppchen aus Romanesco mit Lachskaviar verfeinert.
Zutaten für: 4 Portionen

Für die Romanesco-Suppe:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 350 g Romanesco
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 40 g Butter GUT&GÜNSTIG Deutsche Markenbutter
  • 30 g Weizenmehl GUT&GÜNSTIG Weizenmehl
  • Salz GUT&GÜNSTIG Jodsalz
  • Pfeffer
  • 50 ml Sahne

Für die Lachskaviar-Garnitur:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 8 Scheiben Weißbrot
  • 8 TL Keta-Kaviar (Lachs-Kaviar)
  • einige Blätter Kerbel
  • 125 ml Milch
  • Salz

1. Romanesco in Röschen teilen, waschen und in dem Gemüsefond zugedeckt weich kochen, herausheben und mit etwas Brühe im Mixer fein pürieren.

2. Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl unterrühren, 2 Minuten unter Rühren farblos anschwitzen, Brühe angießen, gut durchrühren und 15 Minuten köcheln lassen, dann durch ein feines Sieb in einen Topf passieren. Gemüsepüree unterrühren, Sahne angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Weißbrotscheiben in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett auf beiden Seiten goldbraun rösten, etwas abkühlen lassen. Dann mit einem kleinen Austecher (ca.2cm) Kreise austechen.

4. Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten. Auf jede Weißbrotscheibe 1 TL Kaviar geben.

5. Milch erhitzen und mit einem Mixstab aufschäumen, leicht salzen.

6. Suppe mit Milchschaum, Kaviar-Croutons und Kerbel garnieren.


Mehlschwitze herstellen:

Lassen Sie die Butter in einem Topf schmelzen bis sie Bläschen wirft. Wenn die Blasen größer werden und fast aufgehört haben wird das Mehl in die Butter gerührt und farblos mit angeschwitzt. Jetzt können Sie entweder eine kalte Flüssigkeit auf die Mehlschwitze geben, oder Sie lassen die Mehlschwitze erkalten und geben sie dann in eine heiße Flüssigkeit. In beiden Fällen sollte sie gut durchkochen, damit der Mehlgeschmack verschwindet.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min
Fertig in: 40 Min
Je Portion : 980 kJ, 234 kcal, 16 g Kohlenhydrate, 9 g Eiweiß, 15 g Fett, 33 mg Cholesterin, 3 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Suppen & Eintöpfe/ Fisch & Meeresfrüchte/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Festlich/ Geburtstag/ Ostern/ Valentins- & Muttertag/ Advent & Weihnachten

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste