Wir lieben Lebensmittel

Rindsrouladen mit Spätzle

Rindsrouladen mit Krautfüllung an Kräuterspätzle

  • Zubereitungszeit: 40 Min
  • Fertig in: 115 Min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
2 Portionen

Für die Rindsrouladen mit Krautfüllung:

  • 2 Rinderrouladen
  • Pfeffer, grob, bunt
  • 40 g Schwarzwälder Schinken
  • 200 g Weißkrautblätter
  • 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 0,5 TL Rapsöl, kalt gepresst
  • 1 EL Sahne
  • Salz
  • 0,5 Bund Suppengemüse
  • 1 Gewürzgurke
  • 1 kleine Zwiebel, rot
  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst
  • 150 ml Kalbsfond
  • 75 ml Weißwein
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Weinessig, weiß
  • 1 TL Kräutercrème

Für die Kräuterspätzle:

  • 75 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 0,5 TL Majoranblättchen, frisch
  • 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1,5 TL Rapsöl, kalt gepresst
  • 60 ml Wasser
  • 1 großes Ei
  • 0,5 TL Salz

Zubereitung

Für die Rindsrouladen mit Krautfüllung:

1.) Die Rouladen mit buntem Pfeffer einstreuen und mit je 2 Scheiben Schinken belegen.

2.) Weißkraut ohne die Blattrippen in sehr feine Streifen schneiden und zusammen mit der Petersilie in Rapsöl wenige Minuten glasig dünsten. Das Kraut mit Sahne und Pfeffer und Salz abschmecken.

3.) Das Kraut gleichmäßig auf den Rouladen verteilen und diese mit der schmalen Seite beginnend aufrollen. Mit Rouladennadeln oder Holzspießen feststecken.

4.) Suppengemüse und Gewürzgurke würfeln, Zwiebel in Streifen schneiden. Die Rouladen in 1 TL Öl rundrum braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen, zudecken und anschließend das Suppengemüse und die Zwiebel im restlichen Öl anbraten. Mit Fond und Wein ablöschen.

5.) Die Rouladen hineinsetzen und 1 Stunde in der geschlossenen Pfanne bei mittlerer Hitze garen. Die Rouladen aus der Pfanne nehmen.

6.) Das Gemüse pürieren und gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit zugeben. Tomatenmark, Essig, und Kräutercreme einrühren mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Rouladen in der Soße nochmals erwärmen, nicht mehr kochen und zu den Spätzle servieren.

Entdecken Sie auch unser klassisches Rouladen Rezept!

Lust auf noch mehr Rinderrouladen? Klicken Sie sich durch unsere Rinderrouladen-Rezepte .

Für die Kräuterspätzle:

1.) Mehl vermischen. Kräuter sehr fein schneiden, mit dem Öl verrühren und langsam 50 ml Wasser zugeben.

2.) Mehl, Eier und Salz in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührer oder dem Schneebesen verrühren. Langsam die Kräutermischung zugeben.

3.) Dem Teig noch so viel Wasser zugeben, bis dieser Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Den Teig nochmals abschmecken.

4.) Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und einen weiteren Topf mit heißem Wasser bereitstellen. Eine hohe Schüssel mit kaltem Wasser zum Befeuchten des Messers bereitstellen. Kochwasser salzen.

5.) Den Teig portionsweise auf ein nasses Spätzlebrett geben und mit einem breiten nassen Messer mit glatter Klinge schmale Teigstreifen in das kochende Wasser schaben. Messer zwischendurch immer wieder anfeuchten, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

6.) Sobald die Spätzle an die Oberfläche kommen, sofort mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in dem bereitgestellten heißen Wasser schwenken, gut abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Platte geben.

  • Je Portion: 2684 kJ, 641 kcal, 59 g Kohlenhydrate, 55 g Eiweiß, 20 g Fett, 242 mg Cholesterin

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept