Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Ricottacreme - Rezept

zur Rezeptsuche Mit unserem Ricottacreme-Rezept mit Maracuja und süßer Karamellsoße begeistern Sie kleine und große Dessert-Fans gleichermaßen. Probieren Sie selbst!
Zutaten für: 2 Portionen

Für die Ricottacreme:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 100 g Ricotta
  • 1 Zitrone
  • 1 Maracuja
  • 3 EL Maracujasirup
  • 2 Blatt Gelatine, weiß
  • 100 g Sahne GUT&GÜNSTIG Frische Schlagsahne

Für die Karamellsauce:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 2 EL Zucker GUT&GÜNSTIG Feiner Zucker
  • 150 ml Milch
  • 1 TL Vanillesaucenpulver

Für die Garnitur:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 30 g Zucker
  • Minzblätter

1. Die Zitrone auspressen. Den Ricotta mit dem Puderzucker und Zitronensaft glattrühren.

2. Die Maracuja halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen, durch ein Sieb streichen und mit dem Ricotta verrühren. Den Maracujasirup erwärmen, die in ein wenig Wasser eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter die Ricottacreme rühren. Die steifgeschlagene Sahne unterziehen.

3. Zwei feuerfesten Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen, die Creme einfüllen und in 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

4. Für die Karamellsauce den Zucker braun schmelzen lassen, mit 2 EL Wasser ablöschen und glattrühren. Die Milch mit dem Saucenpulver verrühren und zugeben. Bei schwacher Hitze unter Rühren daraus eine cremige Sauce zubereiten, vom Herd nehmen, passieren und kühl stellen.

5. Für den Spinnzucker den Zucker mit 1 EL Wasser zu goldbraunem Karamell kochen, kurz abkühlen lassen.

6. Vor dem Servieren die Creme auf Teller stürzen und mit der Karamellsauce umgießen. Von dem abgekühlten Spinnzucker mit einer Gabel feine Fäden hochziehen und über das Dessert geben. Mit Minzeblättchen garnieren.

Ricotta schmeckt sowohl süß als auch salzig. Probieren Sie unser Rezept für mediterrane Ricotta Salbei Gnocchi!


Ricottacreme-Rezept: Tipps zur Zubereitung

Bei unserer Ricottacreme bildet der neutral schmeckende Frischkäse einen Gegenpol zur fruchtigen Säure der Maracuja und der Süße von Karamellsoße. So wird die Creme nicht zu süß und kann auch als Abschluss eines reichhaltigen Hauptgangs gegessen werden.

Unser Tipp zur Zubereitung: Die Karamellsoße gelingt in der Pfanne leichter als im Topf. Durch die große Oberfläche verteilt sich der Zucker gleichmäßiger und Sie haben die Masse besser im Blick, was hier von enormer Wichtigkeit ist. Denn: Sobald der Zucker goldbraun ist, muss er sofort weiterverarbeitet werden, um zu verhindern, dass er überhitzt und bitter wird.

Ricottacreme-Rezept: Worum handelt es sich bei dem Frischkäse?

Ricotta ist ein italienischer Frischkäse, der im Gegensatz zu vielen anderen Frischkäse-Sorten nicht aus Milch, sondern aus Molke hergestellt wird. Aus diesem Grund ist Ricotta vergleichsweise fett- und dadurch kalorienarm und er weist eine krümelige Konsistenz auf.

Der Name "Ricotta" kommt von der Herstellungsweise des Käses. Er wird nämlich zweimal gekocht ("ricottare" = zweimal kochen). Zunächst wird die Molke aus Kuh-, Ziegen- oder Schafmilch erhitzt, bis das Milcheiweiß gerinnt. Danach wird die Masse ein zweites Mal aufgekocht, bis der Käse in Klumpen an der Oberfläche schwimmt. Dann kann er abgeschöpft und zum Abtropfen in ein Sieb gelegt werden.

Ricottacreme-Rezept: So verwenden Sie Ricotta

Ricotta ist im Handel in verschiedenen Varianten erhältlich, die sich im Geschmack teilweise deutlich unterscheiden. Es gibt ungereifte, ungesalzene Käse sowie gesalzenen oder geräucherten Ricotta.

Milder, nur leicht gesalzener Ricotta, wie er bei unserem Ricottacreme-Rezept Verwendung findet, ist dabei besonders vielseitig einsetzbar und schmeckt sowohl herzhaft, etwa als Aufstrich auf Tramezzini oder in Tortellini mit Ricottasauce, ist aber auch köstlich in Desserts, Torten, Kuchen und anderen Süßspeisen. Testen Sie doch einmal unser Rezept für Beeren-Trifle mit Ricotta. Der Nachtisch bekommt durch Zitronengras eine köstliche Frische und ist in nur 20 Minuten fertig zubereitet.

Zitrone auspressen:

Um möglichst viel Saft aus einer Zitrone zu bekommen, rollt man sie am besten vorm Auspressen, mit Druck der Handfläche, über die Arbeitsplatte. Anschließend mit der Saftpresse ausdrücken.

EDEKA zuhause Sieb Ø 19 cm:

· Sehr feines, engmaschiges Siebgewebe

· Besonders stabil

· Rostfreier Edelstahl 18/10

· Breiter, hochglanzpolierter Rand

· Mit breitem Ablagebügel für den Topfrand

· So belastbar, dass selbst schwere Suppenknochen abgegossen werden können, das Siebgewebe verzieht sich nicht

EDEKA zuhause Edelstahl-Schüssel Ø 24 cm, 820 g:

· Formschönes, edles Design; außen matt polierte Oberfläche mit Hochglanzrand, innen hochglanzpoliert

· Schwere Qualität durch hohe Materialstärke

· Rostfreier Edelstahl 18/10

· Spülmaschinengeeignet: leicht zu reinigen

· Praktischer Griff- und Schüttrand

· Steht stabil - wackelt nicht

· Für kalte und warme Speisen

Ricottacreme-Rezept: süß-fruchtiges Dessert mit Frischkäse

Unser süß-fruchtiges Dessert wird mit Ricotta, dem Fruchtmark einer Maracuja, Zitronensaft und Sahne angerührt. Aber auch in herzhaften Gerichten schmeckt der italienische Frischkäse – wir zeigen Ihnen, wie sie gelingen.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 35 Min
Fertig in: 2 Stunden 35 min
Je Portion : 2064 kJ, 493 kcal, 45 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß, 24 g Fett, 74 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Desserts/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ mediterran/ mittlerer Preis/ Festlich/ Party & Büfett/ Valentins- & Muttertag/ Advent & Weihnachten/ Silvester

Bewertung

(1) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste