Wir lieben Lebensmittel

Ravioli mit Kürbis-Füllung

Ravioli mit Kürbis-Kurkuma-Füllung. Dazu Pilzsauce, Radicchio & Granatapfel.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
6 Portionen

Für den Nudelteig:

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 4 Eigelb
  • 1 Ei
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Für die Kürbisfüllung:

  • 450 g Kürbis
  • 180 ml Mandelmilch
  • 60 g weiße Zwiebel, gewürfelt
  • 4 g Ingwer
  • 3 g Kurkuma
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,25 TL Salz
  • 0,25 TL Cayennepfeffer
  • 0,5 TL Currypulver
  • Thai-Basilikum
  • Kokosöl

Für die Pilzsauce:

  • 250 g Pilz
  • 45 g Zwiebel, fein gehackt
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 200 ml Schlagsahne

Für das Topping:

  • Granatapfelkern
  • Radicchio
  • Thai-Basilikum

Zubereitung

1. Für die Vorbereitung des Teigs Weizenmehl sieben, alle Zutaten hinzufügen und mit dem Knethaken ein paar Minuten verkneten bis der Teig eine homogene Masse wird. Wenn der Teig noch leicht trocken erscheint, 1-3 EL Wasser hinzufügen. Teig zu einer flachen Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

2. Für die Füllung den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbis gut waschen. Ober-und Unterseite abschneiden, Kürbis vierteln, das Innere mit einem Löffel o. ä. entfernen und Kürbisviertel mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech mit Backpapier legen.

3. Kürbis für 30-50 Minuten backen bis das Kürbisfleisch weich ist. Währenddessen die Zwiebel in etwas Kokosöl anschwitzen. Kürbis (mitsamt Schale) zusammen mit Mandelmilch, Olivenöl, Ingwer, Kurkuma, Cayennepfeffer, Muskat und Curry pürieren. Zwiebel unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thaibasilikum fein hacken und unterheben.

4. Für die Ravioli die Ravioli-Form gut mehlen.

5. Teig in 4 oder sogar 8 Stücke schneiden, je nachdem wie lang die Bahn werden soll. Erstes Teigstück kurz verkneten, längliche flache Rolle formen und durch die breiteste Stufe der Nudelmaschine ausrollen (restliche Teigstücke in der Frischhaltefolie lassen, bewahrt vor dem Austrocknen). 3-4 Mal ausrollen, dabei jedes Mal den Teig wieder zur Hälfte falten, bevor er wieder durch die Maschine läuft. Wenn der Nudelteig ungefähr dieselbe Breite wie die Bahn der Nudelmaschine hat, die nächstkleinere Stufe einstellen und Nudelteig durchlaufen lassen - wiederholen bis zur Stufe 2.

6. Teigbahn auf die Ravioli-Form legen, mit je 1 TL Füllung befüllen und nächste Teigbahn über die Form legen, andrücken (Teig etwas mit Mehl bestäuben) und mit Nudelholz über die Form rollen um die Ravioli zu trennen. Form vorsichtig wenden, damit die Ravioli aus der Form fallen. Ravioli in kochendem Wasser 3-4 Minuten bissfest kochen. Eventuell noch in Butter/Olivenöl schwenken.

7. Für die Pilzsauce Zwiebel gehackt in etwas Kokosöl anschwitzen, dann Pilz-Stückchen dazugeben und scharf anbraten. Ein paar dieser Stückchen zum Dekorieren zur Seite legen. Schlagsahne und Rosamarin dazugeben, etwas einköcheln lassen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken, Rosmarin entfernen, pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas verdünnen.

8. Zum Anrichten Granatapfel entkernen. Den Radicchio in feine Streifen schneiden. Zuerst Sauce auf den Teller geben, dann Ravioli, gefolgt von Radicchio und Granatapfelkernen. Mit Pilzstückchen und ein paar Blättern Thaibasilikum dekorieren.

Entdecken Sie weitere Nudelgerichte, wie z.B. dieses Pelmeni-Rezept oder köstliche Gyoza - unsere japanischen Teigtaschen.

  • Je Portion: 1909 kJ, 456 kcal, 38,6 g Kohlenhydrate, 11,7 g Eiweiß, 28,4 g Fett, 236 mg Cholesterin, 4,4 g Ballaststoffe