Wir lieben Lebensmittel

Quarkbrot

Einfach selbst gebacken: ein saftiges Quarkbrot, das zum Frühstück und zur Brotzeit schmeckt. Frisches Brot selber backen – mit diesem Rezept ganz leicht!

  • Zubereitungszeit: 20 Min
  • Fertig in: 3 Stunden 35 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
24 Portionen

Zutaten für 1 Brot von etwa 1,2 kg:

  • 500 g Weizenmehl
  • 500 g Quark, fettarm
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 30 g Hefe, frisch
  • 50 g Weizenmehl

Zubereitung

1. Mehl und Quark in eine Schüssel geben, das Salz darüber streuen. Die Milch mit dem Zucker erwärmen und die Hefe darin auflösen.

2. Die Hefemilch zum Mehl geben und alles zu einem festen, elastischen Teig verkneten. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

3. Den Teig mit etwas Mehl gut durchkneten und zu einem runden Laib von etwa 15 cm Durchmesser formen. Einmal längs einschneiden, auf ein bemehltes Backblech legen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

4. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

5. Das Brot im Backofen 20 Minuten backen. Dann die Hitze auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) herunterschalten und das Brot weitere 20-25 Minuten backen. Das Brot muss hohl klingen, wenn man es auf der Unterseite anklopft, sonst noch 5-10 Minuten weiterbacken.

Im Backfieber? Probieren sie auch diese Brot-Rezepte . Perfekt für die nächste Grillparty: unser Zupfbrot mit Banane.

Entdecken Sie auch englische Scones. Und wie wäre es mit einem leckeren Belag aus Frischkäse, Marmelade und Birnen für Ihr Brot wie in unserem Rezept Frühstücksbrötchen.

  • Je Portion: 414 kJ, 99 kcal, 18 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 0 g Fett, 0 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Quarkbrot-Rezept: So einfach ist Brotbacken mit Quark

Ein klassischer Hefeteig, leicht variiert: Neben Mehl, Hefe und Salz kommen bei diesem Brot auch Milch und Quark in den Teig. Gönnen Sie sich dieses besondere Quark-Backwerk.

Mit Quarkbrot Abwechslung auf den Frühstückstisch bringen

Immer mehr Menschen interessieren sich für Low-Carb-Küche, also eine Ernährung, die weniger auf Kohlenhydrate und dafür auf gesunde Fette und viel Eiweiß setzt. Milchprodukte wie Quark und Joghurt sind dabei sehr beliebt.

Quark kommt nicht nur beim Kochen zum Einsatz, sondern lässt sich auch hervorragend zum Backen verwenden. Ein Quark-Öl-Teig zum Beispiel ist eine schnelle Alternative zu Hefeteig. Bei dieser Pizza mit Lauch bildet er die schmackhafte Basis.

Das hier gezeigte Quarkbrot besteht beinahe zu gleichen Teilen aus Mehl und Quark. Da für diesen Teig nur eine kleine Menge Zucker verwendet wird, die lediglich die Wirkkraft der Hefe verstärkt, schmeckt das Quarkbrot nicht süß. Sie können es also sowohl mit Marmelade bestreichen als auch herzhaft belegen – ganz wie Sie mögen. Lust auf eine süße Variante? Dann probieren Sie auch das süße Quarkbrot aus dem Glas.

Backrezepte für jeden Geschmack

Brot selber zu backen ist ganz einfach. Das beweist auch unser Quarkbrot-Rezept. In unserer Datenbank finden Sie zahlreiche weitere Rezepte für Brot und Brötchen. Backen Sie ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben und Ernährungsbedürfnissen. Besonders bekömmlich und aromatisch ist Brot aus Sauerteig. Die Herstellung dauert etwas länger, weil Sie erst einen Vorteig herstellen müssen – dafür ist der Geschmack fantastisch. Probieren Sie zum Beispiel dieses Roggen-Sauerteigbrot. Wenn Sie auf Gluten verzichten wollen oder müssen, ist dieses Brot mit Chia-Samen aus Buchweizenmehl die perfekte Wahl. Chia-Samen sind übrigens beim veganen Backen auch ein hervorragender Ersatz für Eier.

EDEKA Produkte aus diesem Rezept