Wir lieben Lebensmittel

Quark-Milchreis-Torte

Mit unserem Milchreistorten-Rezept kreieren Sie einen Mürbeteigkuchen mit fruchtiger Milchreis-Quark-Füllung, Herzchen-Garnitur und Vanille-Aroma.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 5 Stunden 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Zutaten

Zutaten für:
16 Stücke

Für den Mürbeteigboden:

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 0,5 Vanilleschote
  • 0,5 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 Liter Milch
  • 150 g Zucker
  • 0,5 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Milchreis
  • 500 g Quark
  • 0,5 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale
  • 2 Blatt Gelatine, weiß
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Dose Pfirsiche

Außerdem:

  • 20 g Erdnüsse
  • 60 g Kirschkonfitüre
  • 60 g Pfirsich-Maracuja-Brotaufstrich
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Teig das Mehl und den Puderzucker auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter in Stücken, das Eigelb, Vanillemark, Orangenschale und Salz hinein geben. Zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Teig halbieren und jeweils einen Boden von 26 cm Durchmesser ausrollen. Den ersten Boden auf ein Backblech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 8-10 Minuten nach Sicht backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Den zweiten Boden auf das Blech legen, daraus im Abstand 12 Herzen von 2 - 4 cm Durchmesser ausstechen. Diese daneben auf das Blech legen. Den Boden mit gehobelten Erdnüssen bestreuen, leicht andrücken und ebenfalls bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) 8-10 Minuten backen. Die Herzen evtl. kurz vorher herausnehmen.

4. Für die Füllung die Milch mit dem Zucker, dem Vanillemark und Salz aufkochen. Den Reis einstreuen, die Hitze reduzieren und den Reis ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis fast die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat. Vom Herd nehmen, Quark und Orangenschale unterrühren. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine in dem noch heißen Milchreis unter Rühren auflösen.

5. Die Sauerkirschen und die Pfirsiche jeweils auf ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. Die Pfirsiche in 0,5 cm große Würfel schneiden und unter den Reis mischen.

6. Den ersten Boden auf eine Tortenunterlage legen und mit einem Tortenring umschließen. Die Reismasse einfüllen, die Oberfläche glattstreichen und die abgetropften Kirschen in die Masse stecken. Den ausgestochenen Boden darauf setzen und leicht andrücken. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7. Aus dem Tortenring lösen. Die gebackenen Herzen am Rand der Torte verteilen. Je 6 der Herzöffnungen auf der Oberfläche mit Pfirsich- und Sauerkirschenkonfitüre füllen. Evtl. müssen Sie die Konfitüren vorher durch ein Sieb streichen. Abschließend mit Puderzucker besieben. Entdecken Sie weitere Torten-Rezepte.

Lust auf mehr leckere Torten-Rezepte? Entdecken Sie unsere Rüblitorte und unser Rezept für köstlichen Schmandkuchen!

Entdecken Sie weitere leckere Milchreisrezepte, zum Beispiel dieses klassische Milchreis-Rezept!

  • Je Stück: 1633 kJ, 390 kcal, 59 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß, 13 g Fett, 43 mg Cholesterin, 0 g Ballaststoffe

Milchreistorten-Rezept mit Sauerkirschen und Pfirsich

Der Kombination aus cremigem Milchreis und süßen Früchten ist bereits sehr lecker. Noch besser wird die Kombination mit unserem Milchreistorten-Rezept! Der hervorragende Kuchen ist genau das Richtige für einen besonderen Anlass.

Milchreistorten-Rezept: Süße Überraschung für Ihre Lieben

Einfach lecker: Milchreis der nach Vanille duftet! Der köstliche Brei schmeckt als Hauptspeise oder als Dessert und wird besonders schmackhaft, wenn er mit Früchten kombiniert wird. Dieser Milchreis wird zur einen Hälfte mit normaler Milch und zur anderen Hälfte mit Kokosmilch gekocht, was ihm eine exotische Note verleiht. Eine Karamellsoße aus Kokoscreme und Zucker lässt ihn besonders vollmundig werden. Dazu passend reichen Sie ein Mango-Püree, das Sie abwechselnd mit dem Milchreis in Gläser schichten und mit Chia-Samen bestreuen können.

Unser Milchreistorten-Rezept ist eine weitere Möglichkeit, Milchreis einmal ganz anders zuzubereiten. Der Boden der Torte besteht aus Mürbeteig, die Füllung aus Quark, Milchreis, Kirschen und Pfirsichen. Gelatine sorgt dafür, dass diese ausreichend fest wird. Ein zweiter Boden, der mit gehobelten Erdnüssen versehen wird, bildet den Deckel. Garniert mit frisch gebackenen Plätzchen in Herzform, taugt der raffinierte Kuchen als Aufmerksamkeit zum Valentins- oder Muttertag.

Weihnachtliche Alternative zu unserem Milchreistorten-Rezept

Wenn Sie noch eine Idee für die Adventszeit suchen, haben wir ebenfalls etwas Passendes für Sie parat: Unsere Walnuss-Schokoladentorte wird Ihnen garantiert ebenso viele Komplimente einbringen wie die Milchreistorte nach unserem Rezept. Erstere ist zwar ähnlich anspruchsvoll, aber viel schneller fertig: Anstatt der fünfeinhalb Stunden, die bei der Milchreistorte hauptsächlich auf das Festwerden im Kühlschrank entfallen, brauchen Sie für die Walnuss-Schokoladentorte nur 80 Minuten einzuplanen. Dunkle Biskuitteigböden werden dabei mit einer Cremefüllung aus Schokolade, Karamell-Walnüssen und Sahne bestrichen und übereinander in einer Springform geschichtet. Die Garnitur bilden Schoko-Röllchen und Walnusshälften auf Sahne – ein Fest für alle Sinne.

Tipps: Auf unserer Themenseite finden Sie viele weitere Torten-Rezepte. Sie können dort auch noch einmal nachlesen, worauf es beim Backen von Tortenböden und beim Herstellen von Cremefüllungen ankommt, damit bei der Zubereitung nach unserem Milchreistorten-Rezept garantiert nichts schiefgeht.