Wir lieben Lebensmittel

Pumpkin Pie

Backen Sie den Pumpkin Pie nach unserem Rezept! Der typisch amerikanische Kuchen wird besonders gerne zu Halloween und Thanksgiving gegessen.

  • Zubereitungszeit: 80 Min
  • Fertig in: 2 Stunden 0 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
14 Stücke

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 400 g Butternut-Kürbis
  • 100 g Zucker
  • 0,5 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 3 Eier

Außerdem:

  • Butter zum Einfetten
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Das Mehl für den Mürbeteig auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die in Stücke geschnittene Butter, Zucker, Salz sowie das Ei hinein geben. Alles möglichst rasch zu einem glatten Teig verkneten und diesen zu einer Kugel formen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.

2. Kürbis schälen, das Fruchtfleisch grob würfeln, in Alufolie wickeln und im Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) 25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, dann im Mixer fein pürieren.

3. Eier trennen. Kürbispüree in eine Schüssel geben. Rohrohrzucker, Orangenabrieb, Zimt, Mandeln und Eigelbe unterrühren.

4. Eiweiße in einer völlig fettfreien Schüssel steif schlagen und unter die Kürbismasse heben.

5. Den Teig etwas größer als eine Springform ausrollen. Die leicht gefettete Form damit auslegen, dabei einen 3 cm hohen Rand anbringen. Die Kürbismasse einfüllen, Oberfläche glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) ca. 35-40 Minuten backen.

6. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, Form entfernen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

7. Vor dem Servieren mit Puderzucker besieben.

Probieren Sie auch unseren köstlichen Apple Pie!

  • Je Stück: 1038 kJ, 248 kcal, 26 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 13 g Fett, 81 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Pumpkin-Pie-Rezept: typisch amerikanischer Nachtisch

Backen Sie selbst einen Kürbiskuchen! Unser Pumpkin-Pie-Rezept kommt aus den USA. Der würzige, orangefarbene Kuchen versüßt trübe Herbsttage und ist an Halloween und Thanksgiving sowohl als Dessert als auch als Nachmittagskuchen beliebt.

Pumpkin-Pie-Rezept – besonders lecker im Herbst

Unser Pumpkin-Pie-Rezept entstammt der US-amerikanischen Küche und hilft Ihnen dabei, einen traditionellen Nachtisch zu kreieren. Der "American Pumpkin Pie" besteht für gewöhnlich aus einem ungezuckerten Mehl-Butter-Teig, der mit einer Masse aus Kürbismus, Ei und gezuckerter Kondensmilch beziehungsweise Sahne gefüllt wird. Letztere wird mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt, Ingwer, Kardamom und Muskatnuss veredelt – hierfür kann auch ein fertiges Pumpkin-Pie-Gewürz verwendet werden. Wer sich vegan ernährt, tauscht die Butter durch Margarine aus. Für die Zubereitung des Kuchens nach unserem Pumpkin-Pie-Rezept wird die Füllung aus Butternut-Kürbis, Zucker, Zitronenabrieb, gemahlenen Mandeln, Eiern und Zimt angerührt.
Im Sinne einer tierproduktfreien Kost können Sie die Eier beispielsweise durch Seidentofu oder Apfelmus ersetzen, wodurch der Teig ebenso geschmeidig wird. In einer Springform backt der Kuchen 35 bis 40 Minuten und nach dem Auskühlen wird er mit Puderzucker bestäubt.
Tipp: Möchten Sie neben unserem Pumpkin-Pie-Rezept noch anderes Gebäck mit Kürbis ausprobieren, dann finden Sie in unseren Kürbiskuchen-Rezepten weitere Inspirationen und tolle Backideen.

Pumpkin-Pie-Rezept – Kuchen mit Eis servieren

Sie können den Pumpkin Pie auch mit anderen typisch US-amerikanischen Desserts kombinieren – beispielsweise mit einem Frozen-Yoghurt. Er lässt sich mit beliebigen Früchten variieren. Da das Dessert aus Joghurt – manchmal auch in Kombination mit Milch – hergestellt wird, enthält es im Vergleich zu Sahneeis weniger Fett und somit auch weniger Kalorien. In unserem Rezept wird der Joghurt – im besten Falle Bio-Heumilch-Joghurt – zusammen mit Zitronenabrieb, Zucker und tiefgekühlten Himbeeren püriert. Als Dekoration dienen frische Himbeeren und Minzblätter. Das fruchtige Eis ist in fünf Minuten zubereitet und passt hervorragend zu dem feinen Geschmack des Butternut-Kürbisses.
Übrigens: Möchten Sie weitere Kürbis-Rezepte ausprobieren, bieten sich auch Sorten wie Hokkaido-, Spaghetti- oder Muskat-Kürbis an.

Probieren Sie auch weitere typisch amerikanische Rezepte!