Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Portwein-Baiser - Rezept

zur Rezeptsuche Backen Sie mit unseren Baiser-Rezepten knusprige Torten-Toppings, kleine Schaumgebäcke und leichte Baiserhauben für Rhabarberkuchen!
Zutaten für: 30 Stück
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 3 Eiweiße
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Portwein ASTRADA Astrada Tawny Portwein
  • Lebensmittelfarbe, rot
  • 75 g Schokolade, zartbitter GUT&GÜNSTIG Zartbitter
  • etwas Puderzucker

1. Eiweiß steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. So lange weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse glänzt. Vorsichtig den Portwein mit einem Löffel unterheben.

2. Einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe zu der Masse geben und diese leicht rosa einfärben.

3. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ca. 60 kleine Tupfen auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. Im vorgeheizten Backofen auf den untersten beiden Schienen bei 75 Grad (Umluft 50) ca. 1,5 Stunden trocknen lassen. Im ausgeschalteten Backofen 1 Stunde weiter trocknen lassen.

4. Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Je zwei Baiserböden in die Schokolade tauchen und aneinanderkleben. Trocknen lassen. Mit etwas Puderzucker bestäuben.


Baiser-Rezept: Leichte Kringel und Meringues backen

Baiser, auf Deutsch "Küsse", sind auch als Meringue, Meringe oder Spanischer Wind bekannt. Sie werden aus Eischnee und Puderzucker oder in der veganen Variante aus Aquafaba gefertigt. Die Kochflüssigkeit von Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Kichererbsen eignet sich als Eiklar-Ersatz hervorragend und bildet als Schaummittel die perfekte Alternative für Veganer.


Meringe brauchen eine ganze Weile im Backofen, bis sie verzehrfertig sind. Die Gebäcke werden zwei Stunden lang im Ofen getrocknet – am besten bei einer Temperatur um die 100 Grad Celsius. Geschmack erhalten Ihre Meringue beispielsweise durch die Zugabe von Portwein oder anderen Aromastoffen. Mithilfe von Lebensmittelfarbe können Sie Ihr Baiser-Rezept zusätzlich aufpeppen. Backen Sie zum Beispiel für den nächsten Geburtstag oder zum Karneval zarte Baisers in kreisrunder Form und setzen Sie Farbnuancen mithilfe bunter Zuckerstreusel. Die kleinen Meringe-Kringel benötigen aufgrund ihrer Größe eine kürzere Backzeit. Ob Sie die zuckrigen Leckereien kreisrund, viereckig, als Baiser-Stangen oder -Dreiecke backen, bleibt Ihnen überlassen. Baisers lassen sich in abgekühltem Zustand auch wunderbar mit Schokoguss bestreichen. Probieren Sie es aus!


Baiser – süßer Schaum auf dem Kuchen!

Nicht nur als köstliches Schaumgebäck kommt die Eimasse zum Einsatz – auch als Torten-Topping und Kuchenhaube eignet sie sich sehr gut. Wenn Sie einen Baiser-Kuchen backen wollen, dann können Sie vorher etwas Zitronensaft an die Meringemasse geben. Dadurch quellt die Masse besser und wird fester und stabiler. Für einen Rhabarber-Baiser-Kuchen werden die Meringe in der gängigen Variante zubereitet: als kalt geschlagenes Baiser. Hierfür wird Eischnee geschlagen und Zucker hinzugegeben. Neben der kalten Variante lässt sich eine Meringemasse auch warm herstellen: Hier kommt die Eischnee-Zucker-Mischung vor dem Backen in ein 50 Grad heißes Wasserbad und wird dort so lange weiter geschlagen, bis die Masse feinporig und fest ist. Das Wasser darf dabei die 50-Grad-Marke nicht übersteigen, da sonst das Eiweiß gerinnt. Durch die Erhitzung wird die Baisermasse stabiler.


Für einen Johannisbeer-Baiserkuchen kommen sowohl die warm geschlagene als auch die kalte Variante in Frage. Nachdem die Meringeschicht auf die süßen Johannisbeeren aufgetragen wurde, wird sie mit Mandelsplittern bestreut – so erhält sie einen tollen Knuspereffekt.

Eier trennen:

Stellen Sie zwei Schüsseln oder Becher nebeneinander. Schlagen Sie das Ei vorsichtig auf und lassen Sie das Eiweiß in eine der Schüsseln gleiten. Benutzen Sie die Eierschale, um das Eigelb abzufangen und geben Sie das Eigelb in die zweite Schüssel.

Baiser-Rezept – zuckriger Eischnee wird zu zartem Gebäck

Lassen Sie sich von den Baiser-Rezepten inspirieren und zaubern Sie aus Zutaten wie steif geschlagenem Eischnee, Zucker, Puderzucker, Salz und nach Belieben Schokoladenguss oder Streuseln feine Schaumgebäcke für die Kaffeetafel.

Rezeptinformationen

Zutaten für: 30 Stück
Zubereitungszeit: 40 Min
Fertig in: 3 Stunden 10 min
Je Stück : 142 kJ, 34 kcal, 6 g Kohlenhydrate, 1 g Eiweiß, 1 g Fett

Schwierigkeitsgrad: mittel

Kategorien: Gebäck & Kuchen/ Herbst/ Winter/ deutsch/ mittlerer Preis/ Advent & Weihnachten/ Silvester

Mit Liebe Icon

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste