Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Pitabrot mit Rotkraut - Rezept

zur Rezeptsuche Ob zum Gänsebraten, als Rohkostsalat oder im Pitabrot wie in diesem Rezept: Bereichern Sie mit Rotkraut auf vielfältige Weise Ihren Speiseplan.
Zutaten für: 4 Portionen
  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 4 Pita-Brote
  • 100 g Rotkohl
  • 0,5 Apfel
  • 2 EL Frischkäse, fettarm
  • 4 Scheiben Gouda GUT&GÜNSTIG Junger Gouda in Scheiben 48% Fett i. Tr.

1. Pitabrote auf dem Toaster 5 Minuten toasten und kurz auskühlen lassen.

2. Jeweils die Endkappe abbrechen, um die Brote füllen zu können. Rotkraut fein schneiden und Apfel würfeln. Den Frischkäse in den Broten verstreichen, Rotkraut und Apfelwürfel hineingeben, mit der Goudascheibe belegen und genießen.

Sie möchten leckere Gerichte zubereiten, aber haben nur wenig Zeit? Dann lassen Sie sich von unseren 5-Minuten Rezepten inspirieren!


Rotkraut: Gemüse für viele Gelegenheiten

Ob Rotkohl, Rotkraut oder Blaukraut, die leckere Gemüsezubereitung bereichert unabhängig vom Namen auf vielfältige Weise den Speiseplan. Ein absoluter Rezeptklassiker ist die Weihnachtsente mit Rotkraut als Beilage. Aber auch in der Salatbar fehlt der violette Kohlkopf als fein geraspelte Rohkost selten. Häufig kommt das Blaukraut aus dem Glas oder der Dose auf den Tisch, frisch zubereitet schmeckt Rotkraut noch viel besser. Neben einem Rotkohl benötigen Sie als Zutaten Zwiebeln, Zucker, Essig, Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren, für ein Apfelrotkraut zusätzlich Äpfel.


Entfernen Sie zunächst die äußeren Blätter und den Strunk und zerkleinern Sie den Kohl anschließend am besten mit einem scharfen Hobel. Sie können aber auch die Brotschneidemaschine benutzen – Hauptsache, es lassen sich mit dem Küchenhelfer ganz feine Streifen schneiden. Violett verfärbten Fingernägeln beugen Sie vor, indem Sie bei dieser Arbeit Küchenhandschuhe anziehen. Das rohe Kraut wird nun in einem Topf mit Zwiebelwürfeln angebraten, gewürzt und mit Wasser sowie Essig abgelöscht. Lassen Sie alles kurz aufkochen und zugedeckt auf kleiner Stufe bissfest garen. Den Apfel geben Sie gewürfelt etwa zehn Minuten vor Ende der Kochzeit hinzu. Mit einem Teelöffel Speisestärke, aufgelöst in Rotwein oder Wasser, lässt sich der Rotkohl bei Bedarf andicken.


Schmackhafte Rotkraut-Rezepte für jeden Tag

Rotkrautsalat verleiht vielen Speisen geschmacklichen Pfiff. Auch ein Rotkohlsalat mit Rinderfilet ist aus kulinarischer wie gesundheitlicher Sicht eine gute Wahl. Zum Kohl gesellen sich hier Äpfel, Karotten, Pastinaken und ein aromatisches Apfel-Walnuss-Dressing, das mit einer knusprigen Brot-Sonnenblumenkern-Mischung gekrönt wird – lecker und gesund! Kaltgepresstes Walnussöl ergänzt den Kohlgeschmack perfekt.


Haben Sie keine frischen Äpfel zur Hand, bereiten Sie einfach einen Rotkohlsalat mit Apfelsaft zu. Am besten entfalten die Rotkrautsalate ihr Aroma, wenn Sie sie über Nacht in der Marinade im Kühlschrank ziehen lassen. Den letzten Schliff verleihen Sie Ihrer Kreation mit Orangenspalten. Diese sollten Sie aber erst kurz vor dem Servieren untermischen. Auch mit Preiselbeeren, Speck, Lorbeer oder Gewürznelken können Sie Ihr Rotkraut-Rezept nach Ihren Vorlieben abschmecken.

Genießen Sie öfter frisch zubereiteten Rotkohl als Beilage zu Fleisch und Knödeln oder als knackigen Salat. Inspirationen und Ideen finden Sie in unserer Rezeptwelt!

Mix-Teller-Rezept

Dieses Rezept entspricht dem EDEKA Mix-Teller-Schema - für den richtigen Mix an Lebensmitteln und eine ausgewogene Ernährung zum Sattessen.

So funktioniert das Mix-Teller-Konzept

Genießen Sie dazu den südafrikanischen Pinotage aus unserem OverSeas Sortiment.

Rotkraut: tolle Rezepte für den Kohl

Aus Rotkohl lässt sich eine der leckersten Beilagen der deutschen Küche zubereiten: Blaukraut, das zu Weihnachten traditionell zum Gänsebraten auf den Tisch kommt. Rotkraut passt aber auch ins Pitabrot oder ist als Salat ein Hochgenuss!

Rezeptinformationen

Zutaten für: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 10 Min
Fertig in: 10 Min
Je Portion : 1206 kJ, 288 kcal, 41 g Kohlenhydrate, 14 g Eiweiß, 7 g Fett

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kategorien: Snacks & Zwischenmahlzeit/ Vegetarisch/ Frühling/ Sommer/ Herbst/ Winter/ günstig/ Party & Büfett

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste