Wir lieben Lebensmittel

Paprika-Dip

Für den kleinen Hunger zwischendurch: Bereiten Sie unseren Paprika-Dip mit Frischkäse und aromatischem Gewürz zu. In nur zehn Minuten fertig!

  • Zubereitungszeit: 10 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
4 Portionen
  • 1 Stück rote Paprikaschote
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 2 Msp. Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen, putzen und klein schneiden. Zusammen mit ein paar Tropfen Wasser in einem Mixer pürieren und das Paprikapüree mit dem Frischkäse glatt verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

  • Je Portion: 758 kJ, 181 kcal, 3 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 16 g Fett, 42 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Paprika-Dip-Rezept: Snack für Eilige

Um unseren leckeren Paprika-Dip zuzubereiten, brauchen Sie nur Paprika, Frischkäse, Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Die würzige Soße ist in nur zehn Minuten fertig und passt zu Tacos, Nachos, Grissini, Gemüsesticks oder als Brotaufstrich.

Unkompliziert und lecker – Paprika-Dip-Rezept

Unser Paprika-Dip mit cremigem Doppelrahm-Frischkäse schmeckt als Aufstrich auf frischem Bauernbrot oder Vollkornbrot. Genießen Sie den Dip zum Abendessen oder in der Mittagspause und probieren Sie die Soße auch mit Gemüsesticks oder zu Salat. Auch eine Vorspeisenplatte oder ein Brotzeit-Teller mit Schinken, Käse und Oliven, Radieschen, Gewürzgurken und Kapernäpfeln wird durch unseren Paprika-Dip perfekt vollendet. Im Sommer passt ein Frischkäse-Dip gut zum Grillfleisch.


Paprika-Dip-Rezepte – Cremiges zum Frühstück

Für das Frühstück oder einen Brunch können Sie Dips problemlos bereits am Vortag herstellen. Neben Paprika lassen sich mit anderen Gemüsesorten, etwa Tomaten oder Gurken, und Gewürzen wie Muskat, Basilikum oder Schnittlauch viele weitere Dip-Rezepte zubereiten. Noch cremiger werden die köstlichen Soßen, wenn Sie etwas Sahne hinzugeben. Das Rezept für unseren Cream-Cheese-Dip beispielsweise enthält diesen Geschmacksträger, so verfeinert schmeckt der Aufstrich zu Bagels, Brötchen oder Brezeln.
Tipp: Wenn Sie die Sahne vor dem Mischen mit dem Frischkäse aufschlagen, wird Ihr Dip noch lockerer. In unseren Rezepten für Dips und Saucen finden Sie weitere Ideen, wie unseren Obazda mit Radieschen, die sich auch als Beilage zu Grillfleisch, Fisch oder Ofenkartoffeln anbieten.

Paprika-Dip-Rezept – rotes Gemüse für Ihre Soße

Paprikaschoten haben einen besonders hohen Gehalt an Vitamin C und schmecken als Rohkost, gekocht oder gegart. Vor allem die roten Sorten enthalten bis zu 140 Milligramm pro 100 Gramm. Außerdem punktet das Gemüse mit Eisen, Kalium, Folsäure und Provitamin A.


Paprika lagern und aufbewahren

Bei der Lagerung von frischen Paprikaschoten sollten Sie darauf achten, dass das Gemüse an einem kalten und dunklen Ort, zum Beispiel im Kühlschrank oder im Keller, gelagert wird. Paprika halten bei Temperaturen um die null Grad Celsius etwa zwei bis fünf Tage. Beginnt die Haut außen bereits zu schrumpeln, ist es höchste Zeit, die Paprika zu essen. Vor dem Verzehr sollten Sie diese gründlich mit Wasser, einer Gemüsebürste oder einem Schwamm säubern.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept