Wir lieben Lebensmittel

Osterkranz

Weicher Hefeteig, der nach Orangen duftet, bringt eine leckere Abwechslung auf Ihren Frühstückstisch. Probieren Sie jetzt unser Osterkranz-Rezept aus!

  • Zubereitungszeit: 1 Std 10 min
  • Fertig in: 2 Stunden 25 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
12 Stücke
  • 100 g Butter
  • 200 ml Vollmilch
  • 0,5 Würfel Hefe, frisch
  • 50 g Zucker
  • 1 Bio-Orange
  • 500 g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Schlagsahne
  • 3 EL Mandelblättchen

Zubereitung

1. Butter schmelzen und abkühlen lassen. Milch erwärmen, mit zerbröckelter Hefe und 1 EL Zucker verrühren. Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen. Orange waschen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Orange halbieren und auspressen. 50 ml Saft abmessen und zum Hefegemisch geben. Mehl, Salz und übrigen Zucker in einer großen Schüssel mischen. Hefegemisch, Ei und Orangenschale zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell noch etwas Mehl zufügen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und dritteln. Jeweils zu einem ca. 50 cm langen Strang ausrollen, nebeneinander legen und zu einem Zopf verflechten. Zopf zu einem Kranz zusammenlegen, dabei die Teigenden zusammendrücken und unter den Kranz schieben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Eigelb und Sahne verquirlen. Kranz damit bepinseln, mit Mandelblättchen bestreuen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen.

Probieren Sie weitere Backideen zu Ostern, wie Kathis Hefezopf mit Schokolade, dieses Osterkuchen-Rezept, Ostermuffins, Osterbrot und entdecken Sie tolle Rezepte für den Osterbrunch!

  • Je Stück: 1101 kJ, 263 kcal, 35 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 11 g Fett, 41 mg Cholesterin, 2 g Ballaststoffe

Osterkranz mit Orangen-Note

Goldbraune Oberfläche, weicher, lockerer Teig und ein leichter Orangenduft: Unser Osterkranz-Rezept lockt mit einem Ergebnis, das Potenzial hat, zu einer Tradition zu werden. Backen Sie den leckeren Kranz nicht nur für Ihren Osterbrunch.

Osterkranz-Rezept: Hefegebäck füllen, formen und genießen

Dieses traditionelle Süßgebäck schmeckt einfach köstlich und ergänzt appetitlich das Osterfrühstück. Den Teig können Sie rund formen oder zu einem Zopf flechten, ohne die Enden miteinander zu verbinden. So entsteht ein Hefezopf, den Sie nach Belieben mit verschiedenen Zutaten verfeinern können. Unser Osterzopf mit Eiern ist mit im Teig platzierten gekochten Eiern ein besonderer Hingucker auf dem Frühstückstisch. Möchten Sie ein wenig mehr Abwechslung in Ihr Gebäck bringen, ist unser Osterzopf mit drei Füllungen eine schöne Idee. Mit Marzipan, Nuss und Mohn gefüllt, eignet er sich sowohl zu Ostern als auch für andere feierliche Anlässe.


Hefeteig am Vorabend zubereiten

Der Hefeteig schmeckt am besten, wenn er ofenfrisch zubereitet ist. Wenn Sie das Gebäck zum Frühstück servieren, können Sie das Osterkranz-Rezept etwas anpassen. Dafür stellen Sie den Teig am Vorabend her und lassen ihn an einem warmen Ort nur 30 Minuten gehen. Anschließend können Sie die Teigmasse im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren, wo sie über die Nacht die gewünschte Struktur und das nötige Volumen erreicht. Danach können Sie den Teig durchkneten, dritteln und weiter wie im Osterkranz-Rezept zubereiten.


Tipp: Wer noch etwas Hefe übrig hat, kann auch unsere niedlichen Osterhasen backen. Ein Highlight vor allem für kleine Gäste.


Den Osterkranz originell zubereiten und servieren

Ein Osterkranz in seiner reinen Form, mit zarten Mandelblättchen bestreut, ist so appetitlich dekoriert, dass Sie keine weiteren Verbesserungen brauchen. Anstatt eines großen Kranzes – wie in unserem Rezept – können Sie auch viele kleine Ringe backen, um sie als essbare Osternester für Ihre Eier zu verwenden. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich die Backzeit bei kleineren Stücken wesentlich verkürzt. Für Mini-Osterkränze reichen zehn Minuten im Backofen aus.


Osterkuchen vom Blech

Möchten Sie einen Osterkranz als Blechkuchen backen und servieren, sollten Sie unseren Osterkuchen aus Holland probieren. Praktisch daran ist, dass sich jeder Gast sein eigenes Kuchenstückchen einfach abzupfen kann. Ein weiteres empfehlenswertes Rezept aus den Niederlanden ist das süße holländische Osterbrot mit Sultaninen und Sukkade, das sowohl zum Frühstück als auch zum Nachmittagskaffee hervorragend schmeckt.


Ostergebäck ansprechend dekorieren

Besonders hübsch sieht Ihr Osterkranz aus, wenn Sie ihn mit essbaren Blüten garnieren oder in die Mitte ein paar Ostereier legen. Dazu passen aber auch bunte Schoko-Linsen oder Marzipan-Dekoration. Backen Sie unseren Osterkranz, und richten Sie das Gebäck liebevoll auf dem Frühstückstisch an, dann bleibt Ihr frühlingsfrischer Osterbrunch sicher in guter Erinnerung.

EDEKA Produkt aus diesem Rezept