Wir lieben Lebensmittel

Ostergebäck

Mit unserem Ostergebäck-Rezept stellen Sie ganz einfach kleine Osterhasen aus Mürbeteig her. Die leckeren Kekse sind perfekt für den Osterbrunch!

  • Zubereitungszeit: 2 Std 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
50 Stück

Für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150 g Weizenmehl
  • 75 g Kokosraspeln

Zum Verzieren:

  • 150 g Couvertüre, weiß
  • 80 g Kokosraspeln

Zubereitung

1. Butter mit gesiebtem Puderzucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren und das Ei unterrühren. Das gesiebte Mehl mit den Kokosraspeln mischen und zusammen mit der Buttermischung zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde kühl ruhen lassen.

2. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und kleine Osterfiguren (z.B. Osterhasen, Lämmchen usw.) ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) in ca. 10 Minuten nach Sicht hell backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Kuvertüre klein schneiden, in eine Schüssel geben und auf dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Kokosraspeln auf einem Teller ausbreiten.

4. Die erkalteten Osterfiguren mit etwas Kuvertüre bestreichen und sofort in die Kokosraspeln drücken, so dass diese an der Schokolade kleben bleiben, vorsichtig abklopfen und trocknen lassen.

Probieren Sie weitere Backideen zu Ostern, wie dieses Osterkuchen-Rezept, Ostermuffins, Osterkranz, den Kathis Hefezopf mit Schokolade und weitere Osterbrunch-Rezepte!

Tipp: Hier gibt es tolle Nutella-Rezepte für Sie!

  • Je Stück: 297 kJ, 71 kcal, 6 g Kohlenhydrate, 1 g Eiweiß, 5 g Fett, 9 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Ostergebäck-Rezept für Mürbeteig-Osterhasen

Mit unserem Ostergebäck-Rezept können Sie ganz schnell und einfach leckere Mürbeteig-Osterhasen herstellen. Mit Kokosraspeln und weißer Kuvertüre verfeinert, passen sie perfekt ins Osternest oder zum Nachmittagstee.

Hefegebäck zu Ostern herstellen – Ostergebäck-Rezept

Ob Osterlamm, Muffin oder Osterhase – süßes Gebäck gehört auf jeden Ostertisch. Wenn sich die ganze Familie zum gemütlichen, ausgedehnten Osterbrunch versammelt, darf ein selbst gemachtes Osterbrot nicht fehlen. Das Hefebrot mit Sultaninen, Zitronat und Orangeat schmeckt am besten, wenn es frisch und warm aus dem Ofen auf den Tisch kommt. Zum Kaffee am Nachmittag empfehlen wir einen Osterzopf mit Eiern. Mit goldbrauner Kruste und zwei Ostereiern als Dekoration verziert das wunderbar luftige Gebäck jede Ostertafel. Tipp: Damit Kuchen, Brot und Gebäck mit Hefe im Ofen schön aufgehen, gilt es ein paar Punkte zu beachten: Erwärmen Sie Wasser oder Milch für den Hefeteig nicht zu heiß, sondern nur lauwarm. Anschließend geben Sie dem Teig genügend Zeit, um abgedeckt an einem warmen Ort aufzugehen. So kann die Hefe ihre gärende Wirkung schön entfalten.

Feines Ostergebäck aus Mürbeteig

Mürbeteig ist schnell herzustellen und gelingt leicht. Bei der Zubereitung unseres Ostergebäck-Rezepts wird der Teig aus Butter, Eiern und Weizenmehl hergestellt und mit Kokosraspeln verfeinert. Anschließend legen Sie den Mürbeteig für etwa eine Stunde in Folie gewickelt in den Kühlschrank. Dann lässt er sich gut auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Ob Lämmchen, Eier oder Osterhasen – stechen Sie nun kleine Osterfiguren aus und backen Sie sie im Ofen, bis die Kekse bräunliche Spitzen bekommen. Das abgekühlte Ostergebäck zum Schluss mit geschmolzener, weißer Kuvertüre bestreichen und in Kokosraspeln wälzen – fertig sind die süßen Mürbeteig-Osterfiguren. Tipp: Beim Verzieren können Sie auch bunte Zuckerschrift oder Zuckerperlen verwenden. So bereiten Sie ganz einfach fantasievolle, bunte Osterplätzchen zu.