Wir lieben Lebensmittel

Oreillettes

Frittiertes Hefegebäck aus den Pyrenäen.

  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Fertig in: 24 Stunden 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Zutaten für:
20 Stück

Für die Oreillettes:

  • 10 g Hefe, frisch
  • 75 ml Milch
  • 350 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 75 g Butter
  • 2 EL Orangenblütenwasser
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Zucker

Außerdem:

  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • 30 g Zucker
  • 0,25 TL Zimt

Zubereitung

1. Hefe in eine kleine Schüssel bröckeln, lauwarme Milch angießen und glatt rühren. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Lauwarme Hefe-Milch, Eier, zerlassene Butter, Orangenblütenwasser, Salz und Zucker dazugeben und zu einem festen und glatten Teig kneten. Den Teig zur Kugel formen, mit Mehl bestauben, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig 24 Stunden in einem kühlen Raum bei 12-15 Grad ruhen lassen.

2. Den Teig nochmals durchkneten, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Mit einem Teigrädchen 6 x 6 cm Rauten ausschneiden.

3. Das Öl zum Frittieren in einer Fritteuse oder in einem Topf auf 175 Grad erhitzen.

4. Teigrauten portionsweise in der Fritteuse auf jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun ausbacken. Herausnehmen und zum Entfetten auf Küchenpapier legen.

5. Oreillettes warm halten, mit den restlichen Rauten gleich verfahren. Noch warm servieren und nach Belieben mit Zimtzucker bestreuen.

Probieren Sie auch dieses Stockbrot-Rezept!

  • Je Stück: 636 kJ, 152 kcal, 18 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 8 g Fett, 29 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe