Wir lieben Lebensmittel

Mini-Hamburger

Hamburger selbermachen: Mit einfachen Rezepten und wenigen Zutaten zaubern Sie aus Fleisch, Brötchen, Salat, Saucen und Gewürzen einen beliebten Snack.

  • Zubereitungszeit: 60 Min
  • Fertig in: 60 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Zutaten für:
12 Stück
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Scheiben Toast
  • 1 kg Hackfleisch, gemischt
  • 4 EL Ketchup
  • 4 EL Senf, mittelscharf
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • 12 Mini Burgerbrötchen
  • 5 Tomaten
  • 3 Scheiben Cheddarkäse
  • einige Blätter Salat
  • etwas Mayonnaise

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und fein hacken. Rinde vom Toast entfernen und das Brot klein schneiden. Zwiebeln, Hackfleisch, Ketchup, Senf, Eier, Toast, Salz und Pfeffer miteinander verkneten.

2. Aus der Hackmasse 12 kleine Buletten formen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Buletten darin von beiden Seiten ca. 4 Minuten anbraten.

3. Burgerbrötchen nach Packungsanweisung backen. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Cheddar-Scheiben jeweils in 4 gleich große Stücke schneiden.

4. Brötchen halbieren und mit gewaschenem Salat, Mayonnaise, Cheddar und Bulette belegen.

Entdecken Sie auch unser Rezept für Burger mit Wedges, Chicken Wings mit Maissalat , Mayonnaise, Krautsalat, Senfgurken und diese leckeren Sandwich-Rezepte!


Weitere tolle Fingerfood-Rezepte finden Sie hier!

  • Je Stück: 1675 kJ, 400 kcal, 23 g Kohlenhydrate, 24 g Eiweiß, 23 g Fett

Hamburger: den beliebten Burger selber machen

Ein selbst gemachter Hamburger schmeckt nicht nur. Allein die Zubereitung macht Spaß. Denn Sie bestimmen die Zutaten und deren Qualität. Wer kein Fleisch isst, entscheidet sich für die vegetarische Variante.

Hamburger Rezepte für jeden Geschmack

Viele Menschen denken bei Hamburger an eine ganz bestimmte Fast Food Kette. Tatsächlich steht der Hamburger im Mittelpunkt der meisten Schnellrestaurants. Ein klassischer Hamburger besteht aus einem Brötchen, Fleisch (in der Regel Rinder- oder Schweinehack), Käse, Sauce und ein paar Blättern Salat. Heutzutage gesellen sich die fleischlosen Veggie-Burger oder Minihamburger zur herkömmlichen Variante des beliebten Snacks. Ein Trend, den auch bessere Restaurants erkannten und eine unglaubliche Vielfalt von Hamburgern auf ihren Karten anbieten – vom Original bis hin zu Modellen mit erlesenen Käsesorten oder Bratlingen aus Getreide. Dabei kommt der Sauce eine bedeutende Rolle zu. Ob süß-sauer, Mayonnaise oder Barbecue – ihr Geschmack macht den Hamburger erst perfekt. Alle Zutaten, die Sie zum Kochen, Backen bzw. Grillen eines Hamburgers benötigen, kaufen Sie bei EDEKA unter einem Dach. Dazu zählen neben dem Fleisch und den Brötchen auch Käse, Zwiebeln, Salz oder spezielle Pfeffer-Sorten. Lassen Sie sich zu den Beilagen bzw. Gewürzen an der Frischetheke beraten und nehmen Sie in Ihrem Markt gleich das Rezept zum Nachmachen mit nach Hause. Tipp: Stellen Sie Ihre nächste Grillparty unter das Motto "Hamburger" und begeistern Sie Erwachsene ebenso wie Kinder.

Mit oder ohne Fleisch: Hauptsache Burger

Bewusste Ernährung spielt eine immer größere Rolle. Dabei gehen die Konzepte und Rezepte in ganz unterschiedliche Richtungen und verfolgen abweichende Ziele. Wer sich an eine bestimmte Diät hält, möchte Gewicht reduzieren. Wer auf Fleisch in seinem Hamburger verzichtet, denkt vielleicht an den Tierschutz. Auch die Gesundheit steht dabei im Focus. Denn die Grundregel für den Konsum von Fleisch lautet: besser weniger, dafür qualitativ hochwertiger. Immer mehr Menschen, die gern Hamburger essen, entscheiden sich gelegentlich für die vegetarische Alternative. Hauptsache Burger: das bedeutet Brötchen, Bratling (Fleisch oder Veggi), Käse, Salat oder Zwiebeln und würzige Sauce. Essen ohne Messer und Gabel und der große Biss hinein machen einfach Spaß. Einen Hamburger selber machen ist denkbar einfach. Kaufen Sie Hackfleisch Ihrer Wahl oder vegetarische Bratlinge, weiche Brötchen und Beilagen bzw. Saucen nach Belieben. Fleisch oder Bratling gelingen in der Pfanne oder noch einfacher auf dem Grill. Dann alles entsprechend aufeinander türmen und fertig. Besonders Kinder freuen sich über Hamburger auf dem Speiseplan. Oder Sie überraschen Ihre Lieblinge zum Geburtstag mit einer Party, an der jedes Kind seinen eigenen Monsterburger selber machen darf. Am nächsten Tag kann es zum „Ausgleich“ eine leckere Gemüsepfanne mit Nudeln geben.